mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 19:01 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Bewerbung // Hilfe benötigt vom 17.11.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Bewerbung // Hilfe benötigt
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
shakadi
Griller Killer

Dabei seit: 21.12.2003
Ort: SHA
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 22.11.2004 14:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hmm etwas seriöser und keine dinge wie mein universum.
keine werbung.
kein solches background bild.
nicht soviel scrollen.
  View user's profile Private Nachricht senden
chaosengel

Dabei seit: 12.05.2003
Ort: bald schon frankfurt main
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 22.11.2004 14:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

viel wurde schon gesagt, aber ich habe auch noch ein, zwei dinge

Hallo!
Sagen Sie bloß, Sie haben einen Praktikumsplatz in der Mediengestaltung (Digital- und Printmedien), FR Mediendesign, zu vergeben.
Ja?
Was für ein Zufall, genau so einen suche ich! Wann kann ich bei Ihnen anfangen?


nein nein nein nein nein.......das kannste nicht bringen! auf zufall macht man nix in der branche * Ich geb auf... *



Ach, Sie möchten zuerst sehen, was ich so alles kann? Womöglich wollen Sie mich auch noch zuerst kennenlernen?
Nagut, wenn's denn sein muss.
Dann schaun Sie sich doch einfach einmal an, was ich so alles auf dieser Seite angesammelt habe.
Und halten Sie schon mal meinen Vertrag bereit *zwinker*


1. praktikanten müssen nix können
2. ja, wie kann sich ein arbeitgeber überhaupt erlauben, dich erst kennenlernen zu wollen.....unerhört sowas *pah*
3. wie schon gesagt, die vertrags-sache steck wieder ein

So long and thanks for all the Fish
Helena


so helena, auch wenn du douglas adams cool findest, ein durchschnittsleser kennt ihn nicht und versteht deine abschlussworte - unter umständen - nicht!!!!
überhaupt ist mir aufgefallen (ja, ich habe alles gelesen), dass du häufig englisch und deutsch mischst. kommt auch nicht gut * Nee, nee, nee *

ich könnts mir verkneifen......aber ich will nicht: übermut tut selten gut!
mein vorschlag: fang nochmal von vorne an und stell dir nen arbeitgeber dabei vor, der einen freundlichen, netten praktikanten(!) sucht....praktikanten müssen nicht gut sein, nix können und sollen vorallem wenig arbeit machen!
bei deinem text hätte ich angst, dass du mir das firmenklima ruinierst...
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
npunkt

Dabei seit: 13.10.2004
Ort: Ruhrpott
Alter: 37
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 22.11.2004 15:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Naja, nach dem ganzen rumgehacke haste bestimmt eh keinen mut mehr. Im großen und ganzen ist ja auch schon alles auseinandergenommen worden und leider auch meiner Meinung nach zu recht. Aber ich will dir mal einen tipp geben. Guck dir erst einmal die Homepage der betreffenen Agentur an, bei der du dich bewirbst. da kannst du dann schon einmal sehen, wie die sich selber präsentieren und was denen so gefällt und nebenbei bekommst du dann auch noch anregungen wie eine Internetseite aussehen kann und in welcher art kommuniziert wird. Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
lachrizz

Dabei seit: 22.11.2004
Ort: Krefeld
Alter: 35
Geschlecht: -
Verfasst Mo 22.11.2004 17:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

1st @ all würde ich mir an deiner Stelle ein paar Referenzseiten ansehen, um sowohl aktuelle Trends und Techniken, als auch den Stand der Messlatte in Sachen Design zu überprüfen.

Danach solltest Du dir selbst die gestellten Fragen erarbeiten können. Um ein Praktikum bei einer kleinen Internetagentur zu bekommen ist es schonmal nicht schlecht, dass Du Programmierkenntnisse hast. Allerdings ist Gestaltung auch eine Sache in die man wächst. Ich denke viele, mittlerweile guten, Designer in diesem Forum haben auch nicht viel anders angefangen.

Solltest Du nach dem Praktikum immer noch in diese Richtung gehen wollen, empfehle ich Dir dringenst ein Studium der visuellen Gestaltung (Grafikdesign oder Kommunikationsdesign). Zwar gibt es auch viele Queereinsteiger und dual ausgebildete Webdesigner, jedoch ist das Ende der Fahnenstange (der Aufstiegschancen) zu schnell erreicht - irgendwann will man ja auch mal davon Leben können.

Viele Screendesigner werden früher der später (bei entsprechendem Talent und Ausbildung) entweder Art bzw. Creative Directoren im Online Bereich oder wechseln in die klassischen Medien. Zwar ist ein gutes Gefühl für Farben und Proportionen als Designer sowieso Pflichtprogramm, (Leider gibt es viel zu viele die sich "Designer" schimpfen und nicht den Ansatz von Farb- und Formgefühl haben) aber die wirklich großen Fische (Jobs, Agenturen, Kunden) gibts, wie in der "old economy" häufig nur mit entsprechendem Bildungsweg.

Meine Tipps:

- Kauf dir den aktuellen "Web Design Index 5" (ca. 20€) und schau dir einfach mal ein paar Sachen an.
- Bewerbungen entweder schriftlich und klassisch, oder per eMail/CD (Dann aber als interaktives .pdf oder Flash)
- Wie in anderen Berufen auch, nachhaken (anrufen vor der Bewerbung und 2/3 Tage nach der Bewerbung)
- Wenn schon Bewerbungs-Internetseite, dann gestalterisch gut und technisch sauber.
- Immer sachlich und professionell bleiben! Die Branche ist mitlerweile erwachsen.
- Bewerbung bedeutet auch Investition. Also keine Werbefinanzierten Domains, bitte.

Ich denke das sollte für´s erste reichen. Viel Glück! Lächel

Gruß,
Christian
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
VitaminX

Dabei seit: 20.11.2004
Ort: München
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 23.11.2004 19:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

chaosengel hat geschrieben:


1. praktikanten müssen nix können
2. ja, wie kann sich ein arbeitgeber überhaupt erlauben, dich erst kennenlernen zu wollen.....unerhört sowas *pah*
3. wie schon gesagt, die vertrags-sache steck wieder ein



Das ist leider nicht ganz richtig ... Praktikanten müssen sehr wohl etwas können. Wie das Mädel bereits geschrieben hat, hat Sie bereits unzählige Bewerbungen geschrieben und nur eine Antwort bekommen. Das mag sicherlich auch an der textuellen Qualität liegen, hauptsächlich aber an der Art & Form der Präsentation. In grossen Agenturen trudeln täglich bis zu 10-15 Bewerbungen für Prakti Jobs ein, da nimmt sich selten einer die Zeit das blabla zu lesen das da geschrieben wird. Es kommt zu 95% auf die Präsentation an. PDF / Website öffnen, kurz angucken und wieder schliessen.

Welcher potenzielle Arbeitgeber kann es sich dieser Tage noch erlauben sich für einen Prakti wirklich Zeit zu nehmen und ihn einzulernen? Ich kenne keinen. Zumal ein Prakti in der Regel nur 3-9 Monate (maximal) vor Ort ist. Da bleibt kaum Zeit sich grossartig einzuarbeiten.

Eigeninitiative ist gefragt.
Diese "ach ich guck nur mal so, was ich mal machen will" Leute stellt keine Agentur mehr als. Ein Praktikum ist eine konkrete Investition in die Zukunft. Ich sehe es eher als Mini-Ausbildung.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wayne2000

Dabei seit: 26.03.2003
Ort: Lüdenscheid
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 23.11.2004 19:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

VitaminX hat geschrieben:
Das ist leider nicht ganz richtig ... Praktikanten müssen sehr wohl etwas können. ... Welcher potenzielle Arbeitgeber kann es sich dieser Tage noch erlauben sich für einen Prakti wirklich Zeit zu nehmen und ihn einzulernen? Ich kenne keinen. Zumal ein Prakti in der Regel nur 3-9 Monate (maximal) vor Ort ist. Da bleibt kaum Zeit sich grossartig einzuarbeiten.

Eigeninitiative ist gefragt.
Diese "ach ich guck nur mal so, was ich mal machen will" Leute stellt keine Agentur mehr als. Ein Praktikum ist eine konkrete Investition in die Zukunft. Ich sehe es eher als Mini-Ausbildung.


Da muss ich dir widersprechen. In unserer Agentur bin ich der Hauptverantwortliche für die Einbindung von Praktikanten in das Agenturleben. Ich nehme mir sehr wohl Zeit für die jungen Leute, die einfach mal einen Einblick in die Werbewelt erhalten wollen. Es ist doch ein tolles Gefühl, den Jugendlichen auf ihrem Weg ins Berufsleben als Orientierungshilfe dienen zu können. Ich war über solche Hilfen immer sehr froh, als ich noch Praktika absolviert habe.
Und jeder fängt mal bei null an. Oder bist du als Mediengestalter auf die Welt gekommen?

Wenn die Wirtschaft bei jedem Praktikanten Wissen vorraussetzt, dann widerspricht das dem Sinn eines Praktikums. Irgendwer muss den jungen Leuten ja was beibringen. Wenn wir zu einer autodidaktischen Gesellschaft werden, dann brauchen wir auch keine Ausbildungsplätze mehr. Weil jeder ja schon Vorkenntnisse mitbringt. Gerade in der Medienwelt haben wir in den letzten Jahren gesehen, wozu das führen kann. Der MArkt reinigt sich immer noch von selbsternannten Werbeprofis, die sich mit einem Büro PC und dem Office Paket als Werbeagentur verstanden haben.

Viele der Praktikanten haben keinen rechte Ahnung von unserem Beruf, woher sollen sie die auch haben. Deswegen investieren kluge Agenturen Zeit in Praktikanten. So wurde schon manches Talent entdeckt und gefördert und wer kann auf qualifizierte Mitarbeiter verzichten?
  View user's profile Private Nachricht senden
VitaminX

Dabei seit: 20.11.2004
Ort: München
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 23.11.2004 23:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Da muss ich dir widersprechen. In unserer Agentur bin ich der Hauptverantwortliche für die Einbindung von Praktikanten in das Agenturleben. Ich nehme mir sehr wohl Zeit für die jungen Leute, die einfach mal einen Einblick in die Werbewelt erhalten wollen. Es ist doch ein tolles Gefühl, den Jugendlichen auf ihrem Weg ins Berufsleben als Orientierungshilfe dienen zu können. Ich war über solche Hilfen immer sehr froh, als ich noch Praktika absolviert habe.


Coole Sache wenn das bei euch funktioniert und Dein Arbeitgeber bereit ist diese Zeit zu investieren, bzw. zu zahlen. Ich kenne und habe es nur anders erlebt ... versteh mich nicht falsch, ich hab selbst den AdA für Digital und Printmedien gemacht. Die Zeit einen kompletten Anfänger zu beschäftigen, bzw. einzuweisen hatte ich/wir nie.

Zitat:
Und jeder fängt mal bei null an. Oder bist du als Mediengestalter auf die Welt gekommen?


Nee, aber ich habe wahnsinnig viel Zeit vorm heimischen PC verbracht, gelernt, ausprobiert und mich vorbereitet. Das kann ich nicht zu 100% von jedem Prakti verlangen, was ich aber verlange ich eine 100% Ernsthaftigkeit.
In einer 50+ Mann Agentur kann ich mir 1-2 Praktis holen die weniger Ahnung haben und wo ich meinen Lehrauftrag ausführen kann. Da sind genug Ressourcen vorhaden. Aber gerade in kleineren Agenturen wird knallhart kalkuliert. Da ist die Zeit einfach nicht da. Die Spassgesellschaft ist da schon lange auf der Strecke geblieben ... wohl bemerkt, es gibt immer ausnahmen...
Im übrigen rede ich nicht davon das ein Praktikant den selben Job leisten kann/soll wie jemand in einer Festanstellung.
Ich sehe ein Praktikum eher als Intensivkurs an. Bereits vorhandenes Wissen erweitern. Im übrigen, wer beschäftigt schon Praktikanten, die nicht zumindest von einer Schule aus diesem Bereich kommen oder in einer Ausbildung sind.

Guck Dir doch einmal aktuelle Anforderungsprofile für Praktis an. Da wird einiges verlangt und vorausgesetzt ... aus den oben genannten Gründen.

Zitat:
Wenn die Wirtschaft bei jedem Praktikanten Wissen vorraussetzt, dann widerspricht das dem Sinn eines Praktikums.


Finde ich nicht. Siehe oben.

Zitat:
Irgendwer muss den jungen Leuten ja was beibringen.


Schule / Ausbildung / Studium / Heimarbeit. Üben am Kunden halte ich nicht für den idealen Weg.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wayne2000

Dabei seit: 26.03.2003
Ort: Lüdenscheid
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 24.11.2004 08:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

VitaminX hat geschrieben:
Schule / Ausbildung / Studium / Heimarbeit. Üben am Kunden halte ich nicht für den idealen Weg.


das würde wohl eher auf die porno schiene passen... *ha ha*

also um das hier jetzt abzuschließen, wir geben praktikanten intern jobs, die der realen welt entsprechen. z.b. nen 12 seiter und nen logo für den fiktiven kunden x.
am kunden üben öassen würde ichsie auch nicht.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Hilfe benötigt für Bewerbung mit 20jähriger Berufserfahrung
Bewerbung für Praktikum-->Rat und Hilfe von euch benötigt
Bewerbungstipps benötigt
Bewerbung schreiben - Mediengestalter - Meine Bewerbung 2012
kompetente Hilfe benötigt
Hilfe! Mappenberatung benötigt
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.