mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 20:43 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [WLAN] Singal zu schwach vom 31.10.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> [WLAN] Singal zu schwach
Autor Nachricht
mercutio
Threadersteller

Dabei seit: 31.03.2003
Ort: F´Hain
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 31.10.2004 13:27
Titel

[WLAN] Singal zu schwach

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hey leute,

ich habe folgendes problem:

in meinem laptop steckt eine pcmcia-wlan-karte.
an meinem jetztigen standort ist die signalqualität
ziemlich schwanken (bei nur 7m luftliene zumrouter).
hebe ich ihn allerdings nur 15 cm an, habe die eine
erstklassige verbindung ...

welche möglichkeiten seht ihr?
oder bleibt nur schreibtisch verschieben?!
gibt es verstärker oder antennen zum nachrüsten?

thx
  View user's profile Private Nachricht senden
morfkor
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst So 31.10.2004 13:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

habe selbst wenig ahnung von Wlan. aber och würde bevor ich was dazu kaufe
oder das zimmer umräume erstma eventuelle störfaktoren entfernen. handys,
ladegeräte, netzstecker, fernseher, bildchirme, lautsprecher etc.
und dann vielleicht einfach 3 dicke atlanten unter die antenne legen dann
stehts auch schon höher!
 
Anzeige
Anzeige
leviathan

Dabei seit: 23.05.2003
Ort: -
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 31.10.2004 13:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

bei mir hängt der empfänger mit nem 1,5m usb kabel an meiner workstation, hab aber auch die erfahrung gemacht das schon ein paar cm hin oder her das signal von sehr gut bis niedrig schwanken lassen. ganau bin ich noch nicht dahinter gekommen. bevor ich was dazukaufe, würde ich das von morph vorgeschlagene oder schreibtisch verscheiben ausprobieren.
  View user's profile Private Nachricht senden
donnerchen

Dabei seit: 06.04.2003
Ort: -
Alter: 45
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 31.10.2004 13:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hai!

Da kann es viele Ursachen geben...

Also, als erstes würde ich mal den Router wo anders hinstellen. Vor allem sollte er ein wenig von der Wand weg. Häufig resultieren solche Probleme aus sich überlagernden Funkwellen. Da die Funkwellen des Rouers von Metall reflektiert werden kann es bei Beton-Wänden durch die darin enthaltenen Monier-Eisen zu Problemen kommen.

Kann Dein Notebook ein WLAN finden wenn Dein Router aus ist? Vielleicht hat ein Nachbar ein WLAN auf demselben Kanal, das einstrahlt.

Wechsel einfach mal den Kanal, vielleicht hilft das ja schon.

Gibt es andere hochfrequente Strahlungsquellen die stören können? Das könnte z.B. ein Handy-Sendemast sein, eine schnurlose Überwachungskamera ein schnurloses Babypohone oder Ähnliches. Solche Quellen sind allerdings unter Umständen schwer zu finden. Wenn Du ernsthaft nach sowas suchen willst, dann kauf Dir bei Ebay ein Gerät zum suchen von Wanzen (kannst Du dann ja wieder weiter verkaufen).

Eine Zugewinnantenne würde ich erstmal nicht nutzen. Zum einen kostet die wieder Geld und zum anderen heißt mehr Leistung nicht, dass der Empfang auch besser wird. Gerade bei Reflktionen kann das sogar schlimmer werden.


HTH

*wink*
Carsten
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
seberhart

Dabei seit: 02.04.2002
Ort: Sao Paulo
Alter: 70
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 31.10.2004 13:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

du kannst mit einer sog. bridge die reichweite deines wlan netzwerkes erweitern

handys, tv etc. sind keine wirklichen störfaktoren, eher halt (stahlbeton-)wände...
  View user's profile Private Nachricht senden
mercutio
Threadersteller

Dabei seit: 31.03.2003
Ort: F´Hain
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 31.10.2004 14:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

besten dank für die tipps!

leider kann ich den router nicht umstellen, da wir ihn hier mit einer zweiten wg teilen.
störquellen und andere netzte gibt es in der umgebung nicht. okay, ein handysendemast
auf nachbar´s dach, aber gleich neben meinem laptop steht mein pc, der über usb mit dem
wlan verbunden ist. und hier ist der empfang einwandfrei. gut, das haus ist uralt. massive
wände und blei in den farben *zwinker*
gibt es qualitätsunterschiede zw. einzelen karten-herstellern, bzw. zw. pci/pcmcia und usb-sticks?
mein stick und die karte stören sich untereinander nicht. auf jeden fall wir dir signalstärke nicht besser,
wenn ich den pc (mit dem usb-wlan) ausschalte.

dann bleibt wohl doch nur zimmer umstellen Menno!
  View user's profile Private Nachricht senden
stobe

Dabei seit: 13.08.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 31.10.2004 15:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Frage am Rande: Welchen WLAN-Router verwendest du genau?

Kann mir dein Problem mit dem Signalpegel ehrlich gesagt nicht vorstellen. Da ich selbst ausschließlich über WLAN zum I-Net verbunden bin und mein Lapi 1 Stockwerk unter dem Router steht, verfüge ich trotzdem über ein gutes Signal (4 von 5 Balken). So gesehen dürfte dann eine Entfernung von 7m Luftlinie (!) kein Problem darstellen. Aber wie bereits erwähnt, ist dies natürlich stark vom verwendeten Router (Sendeleistung) abhängig.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen WLAN-USB-Stick kommuniziert nicht mit Software WLAN-Monitor
WLAN-Router + USB-Modem + WLAN-Stick + 2 Rechner
WLAN mit "fritz!wlan usb stick"? - ohne airport
erfahrungen mit wlan?
wlan probs
WLAN gesundheitsschädlich?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.