mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 02:38 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Win] '98 - Per Knoppix auf USB-Platte sichern vom 22.05.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> [Win] '98 - Per Knoppix auf USB-Platte sichern
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Nimroy
Community Manager
Threadersteller

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 22.05.2005 12:42
Titel

[Win] '98 - Per Knoppix auf USB-Platte sichern

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi Folks

Muss für einen Kollegen sein altes Laptop sichern. Lan-Anschluss Fehlanzeige. BS Win 98. Also die Knoppix-CD rein und Daten auf die externe USB-Platte gezogen. Aber Pustekuchen. Obwohl ich für die Platte die Berechtigungen auf Lesen und Schreiben gesetzt habe, und auch das Häkchen bei "nur lesen" weggemacht habe, kann ich immer noch nicht auf die USB-Platte schreiben. Weiß jemand Abhilfe?


Zuletzt bearbeitet von Mischpult am Mo 23.05.2005 06:54, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Waschbequen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst So 22.05.2005 12:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Filesystem?
 
Anzeige
Anzeige
Nimroy
Community Manager
Threadersteller

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 22.05.2005 12:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die USB-Platte müsste Fat32 haben. Wie krieg ich das mit Sicherheit raus?

//EDIT: Ne, muss ja FAt32 sein. Knoppix kann se ja mounten. Bei NTFS dürfte er gar nix machen.


Zuletzt bearbeitet von Nimroy am So 22.05.2005 13:45, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tuxedo

Dabei seit: 10.10.2002
Ort: ~/
Alter: 44
Geschlecht: -
Verfasst So 22.05.2005 16:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ist die platte bereits beschrieben, sprich enthält sie eine funktionierende
partitionstabelle?
welches device? /dev/sda, /dev/sdb?

wenn ja, mounte sie an der console. am besten schaltest du um, bei
knoppix liegen die terminals bereits mit rootaccess vor...
erstelle vorher einen mountpoint und arbeite dann mit dem midnight commander...

Code:
mkdir /usbplatte
mount -t vfat /dev/sda1 (/dev/sdb1) /usbplatte


ansonsten musst du wohl via cfdisk /dev/sda die platte partitionieren...
wie sieht die ausgabe von fdisk aus?
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager
Threadersteller

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 22.05.2005 16:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

tuxedo hat geschrieben:
ist die platte bereits beschrieben, sprich enthält sie eine funktionierende
partitionstabelle?
welches device? /dev/sda, /dev/sdb?

wenn ja, mounte sie an der console. am besten schaltest du um, bei
knoppix liegen die terminals bereits mit rootaccess vor...
erstelle vorher einen mountpoint und arbeite dann mit dem midnight commander...

Code:
mkdir /usbplatte
mount -t vfat /dev/sda1 (/dev/sdb1) /usbplatte


ansonsten musst du wohl via cfdisk /dev/sda die platte partitionieren...
wie sieht die ausgabe von fdisk aus?


Au weia!

Okay, mal gucken wie weit ich komme...

Also, Platte ist bereits beschrieben. Device ist dev/uba und Mount-Punkt ist mnt/uba

Deinen Code kann ich auf Grund mangelnder Berechtigung nicht ausführen. Starte das Terminal und gebe am prompt "knoppix@1[knoppix]$" den Befehl ein und bekomme 'kann Verzeichnis ,,/usbplatte" nicht anlegen: keine Berechtigung'

fdisk gibt als TYp W95 Fat32 aus.

Und nu?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
myel

Dabei seit: 19.01.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 22.05.2005 16:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

tipp mal vorher
Code:
su

um root rechte zu bekommen.

edit: wobei wenn die platte eh gemountet is....


Zuletzt bearbeitet von myel am So 22.05.2005 16:40, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
tuxedo

Dabei seit: 10.10.2002
Ort: ~/
Alter: 44
Geschlecht: -
Verfasst So 22.05.2005 16:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

äh....
ok.

also, logischerweise hat "knoppix" keinerlei rootrechte.
daher schrieb ich ja, du sollst auf eine virtuelle konsole gehen (via strg+alt+f5 zb.)....
die konsolen sind in den letzten versionen von kx jedenfalls per se als root eingerichtet.
sollte herr knopper das mittlerweile geändert haben, gibt es (soweit ich mich erinnere)
auch einen link auf "root terminal" innerhalb deines kde-launchers...

am besten startest du dein knoppix nochmals, denn die frage ist, ob das device trotz
lösung aus kde komplett referenzfrei ist...

direkt nach der anmeldung in kde wechselst du dann auf die konsole (also ich mags
lieber an der konsole, aber ist halt geschmacks-&gewöhnungssache). dann erstellst
du dein verzeichnis, mountest das device und startest den midnight commander (mc).
(ist ein norton commander klon, aus alten dostagen hinlänglich bekannt, hoffe ich...Lächel).
mit tab und pfeiltasten, sowie shellcommands kannst du dann die verzeichnisse links
und rechts wechseln....
achte natürlich auch darauf, das dein altes windows-laufwerk korrekt eingehängt ist...
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager
Threadersteller

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 22.05.2005 17:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

myel hat geschrieben:
tipp mal vorher
Code:
su

um root rechte zu bekommen.

edit: wobei wenn die platte eh gemountet is....


Ausprobiert.

Kann die Platte nicht mounten, weil sie ja schon eingehängt ist.

Aber wie es scheint, kann ich als root jetzt auch auf der USB-Platte über die Konsole Ordner erstellen. Wie kopiere ich die Daten denn jetzt per Konsole von mnt/hda1 auf mnt/uba1 ?Möglichst so, dass ich den Kopiervorgang starte und dann laufen lassen kann. Will restlos alle Daten kopieren.

//tuxedo: Wenn ich starte, mountet der direkt die Platte. Wie kann ich das verhindern, dass sobald der USB-Port gescannt wird, die Platte gemountet wird?


Zuletzt bearbeitet von Nimroy am So 22.05.2005 17:09, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen System erkennt USB-Platte nicht mehr
Ordner auf einem USB-Stick sichern?
externe USB-Platte an Win 2003-Server
[Win] Externe USB Platte von NTFS zu FAT32 formatieren!?
USB Stress am Windows-PC
USB-HDD am Mac unter Windows nutzen - wie?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.