mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 03:31 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Vortrag über Typografie vom 06.11.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Typografie -> Vortrag über Typografie
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
redaps
Threadersteller

Dabei seit: 06.11.2006
Ort: -
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 06.11.2006 19:06
Titel

Vortrag über Typografie

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,
eines vorweg: Ich habe mich in meinem Leben noch keine 5 minuten mit dem Thema Typografie auseinandergesetzt, und nun muss ich wohl oder übel im Rahmen eines Studiums einen ca. 15 minütigen Vortrag über das Thema "Times New Roman" halten. Meine Frage an die Experten. Wie steigt man sinnvoll in die Thematik ein (google und wikipedia liefern mir nicht die gewünschten ergebnisse) und wie sollte man ein solches Referat am geschicktesten gliedern ?
Hat eventuell jemand Links Buchempfehlungen zum Thema?

mfg,
redaps
  View user's profile Private Nachricht senden
monika_g

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 06.11.2006 19:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vielleicht magst Du uns verraten, was Du studierst und in welchem Rahmen dieses Referat stattfindet.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 06.11.2006 21:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ein paar Anregungen:

- Geschichte der Schrift (Gestalter, erster Einsatzzweck, Intention der Schriftentwicklung, Werkzeuge...)
- Umsetzung verschiedener Schrifthäuser im Vergleich zum Original und untereinander (jeweils auch kursive und andere Schnitte) [Hier ganz besonders wichtig: Times New Roman im Vergleich zur Times Roman]
- Heutiger Einsatz
- Macrotypographische Aspekte (Grauwirkung, Papiertypeneignung, Farbverbrauch, minmale Schriftgröße, Eigenfrequenz,...)
- Microtypographische Aspekte (Rundungen, Achsen, Serifen, Stricharten ...)
- Schriftklasseneinordnung
- Schrifttonalität und Wirkung, falscher Einsatz
- ...

... und das ist mir jetzt innerhalb von 2 min eingefallen. Ich glaube über die Times kann man eine ganze Vortragsreihe machen, so ergiebig ist das Thema. In den Bibliotheken stehen hunderte von Büchern und warten auf ihre Leser, weil die Leute sich lieber durch die Halbwahrheiten im Netz verblöden lassen, womit ich nicht sagen will, dass Wikipedia schlecht ist. Es gibt auch, falls Du keine Bücher in der Bibliothek findest ein deutschlandweites Fernleihsystem. Also weg vom Rechner und rein in die Bibliothek!
 
redaps
Threadersteller

Dabei seit: 06.11.2006
Ort: -
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 14.11.2006 14:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,
Vielen Dank für die Antworten.

@ Monika: Das Referat findet im Rahmen des Studienfaches Media-Design statt. Also eher die Grundlagen des Media-Design *zwinker*

@ bauchbieber: Die Anregungen haben mir weitergeholfen. Das problem scheint hier aber wirklich das Auftreiben der Informationen sein, besonders die Makro- und Mikrotypografischen Aspekte. In unserer Bibliothek gibt es anscheinend keine guten Bücher über Typografie. Wie heisst denn dieses "deutschlandweite Fernleihsystem" ?

mfg
  View user's profile Private Nachricht senden
monika_g

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 14.11.2006 15:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Welche Infos hast Du denn schon - außer was in wikipedia steht?
Wie hast Du Dir denn bis jetzt den Aufbau Deines Referats vorgestellt?
Welche Infos möchtest Du denn jetzt noch haben?

Nach allem, was Du bisher in Erfahrung gebracht hast - welche Fragestellungen hast Du denn selbst an das Thema?

Bei Linotype.com und bei myfonts.com finden sich z.B. weitere Angaben zu der Schrift. Ziemlich sicher wird sich bei creativepro.com (und hier vor allem bei den Artikeln von John D. Berry) etwas finden. Nur bevor hier dutzende Leute auf die Suche nach Infoschnipseln gehen, wäre es schon gut, wenn Du mal formulierst, in welche Richtung das ganze gehen soll.

Was haben Deine Kommilitonen für Referatsthemen - andere Schriftarten oder was ganz anderes? Irgendwas muss sich Euer Dozent doch bei diesen Themen gedacht haben. "Times New Roman" als Referatsthema ist ein bisschen .... unaussagekräftig.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
redaps
Threadersteller

Dabei seit: 06.11.2006
Ort: -
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 16.11.2006 17:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,
Das was auf Wikipedia und den Font-Seiten steht reicht eigentlich nur für die ersten 2 Punkte, welche sinvollerweise Informationen über den Entwickler der Schrift (Stanley Morison (Victor Lardent)) und Infos über Geschichte der Schriftart enthalten. Alles was danach kommt bereitet einem anscheinend sehr viele Probleme Lächel.
In der Aufgabenstellung steht:
"Other topics can discuss a specific font (Times, Times New Roman, Arial, Helvetica, Futura, Garamond, Courier, Antiqua, Tahoma, Sütterlin, Cyrillic, Kanji, or Verdana), history, creator, usage, specifics, and attributes etc.

Die ersten 2 Punkte wären also abgedeckt ^^. Die Verwendung "Usage" ist bei TNR ja eigentlich auch klar ( Einsatz in der "London Times", heute immernoch häufig zur Erstellung längerer Texte etc. benutzt).

"Specifics" und "attributes" stellen also die größten Schwierigkeiten dar. Diese Punkte beinhalten ja dann die Themen Makro- und Mikrotypografie, zu welchen man kaum Informationen im Netz findet.

Die Kommilitonen welche sich auch für eine Schriftart als Topic entschieden haben, haben so ziemlich die gleichen Probleme. Die meißten haben versch. Farben als Thema, was offenbar deutlich einfacher ist Lächel.

mfg
  View user's profile Private Nachricht senden
monika_g

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 16.11.2006 18:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

irgendwie werden Deine eigenen Fragen an das Thema immer noch nicht klar. Vor allem, wenn Du Dich noch nicht so ausgiebig mit Typografie beschäftigt hast, sollten das einige sein.

redaps hat geschrieben:

Die ersten 2 Punkte wären also abgedeckt ^^. Die Verwendung "Usage" ist bei TNR ja eigentlich auch klar ( Einsatz in der "London Times", heute immernoch häufig zur Erstellung längerer Texte etc. benutzt).


da ist gar nichts klar.

Man sollte vielleicht mal darüber reden, warum sie benutzt wurde. In der Times ist klar, die Zeitung hat sie ja entwickeln lassen (könnte man die Frage stellen, ob das heute immer noch so ist, dass sich Zeitungen Fonts bauen lassen und warum sie das tun). Wenn Du an alte Ausgaben der PAGE kommst, da sind zu diesem Thema immer wieder Artikel.

Was hat es für Folgen, dass die TNR auf praktisch allen Computern installiert ist? Kann es sein, dass sie deswegen so oft genommen wird? Dem Vernehmen nach wurden für die Olypischen Spiele in Barcelona Times und Helvetica als CD-Schriften gewählt, weil man damit rechnen konnte, dass jeder sie hat (entweder in Blei oder in Bits).

In vielen Brwosern ist sie standardmäßig eingestellt - aber eignet sie sich auch für die Bildschirm-Typografie und warum ja/nein?

So, und jetzt Du.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
redaps
Threadersteller

Dabei seit: 06.11.2006
Ort: -
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 16.11.2006 22:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

monika_g hat geschrieben:
irgendwie werden Deine eigenen Fragen an das Thema immer noch nicht klar.


Meine Fragen an das Thema drehen sich wirklich alle um die Mikro- und Makrotypografie.
Wieso musste diese Schrift entwickelt werden? ( warum nahm die Times nicht einfach eine andere, passende Serifen-Schrift wie Plantin ( auf der ja TNR glaube ich basiert)). Daraus stellt sich die Frage was an Times New Roman so besonders ist, also in wieweit sich die Form der Schrift von anderen abhebt.

Als wichtigsten Punkt des Vortrages sehe ich nämlich die Spezifikation der Schrift. Hier ist mir nicht klar wie ich Times New Roman von anderen Fonts aus der Gleichen Schriftklasse differenziere. ( Welche Unterschiede gibt es bei den Serifen,Tropfen,Punzen,Grundstrichen usw. )


monika_g hat geschrieben:
In vielen Brwosern ist sie standardmäßig eingestellt - aber eignet sie sich auch für die Bildschirm-Typografie und warum ja/nein?

Wenn sie standardmäßig eingestellt ist müsste sie sich ja auch dafür eignen. Eine Begründung dafür finde ich als "noch" Laie auf diesem Gebiet allerdings nicht.


bauchbieber hat geschrieben:
[Hier ganz besonders wichtig: Times New Roman im Vergleich zur Times Roman]

Hier kommen auch viele Fragen auf. Ich dachte bis jetzt dass Times New Roman und Times Roman sich lediglich darin unterscheiden, dass die eine von Monotype und die andere von Linotype vertrieben wird. In ihren Eigenschaften unterscheiden sie sich aber nur wenig.
Sehe ich das jetzt total falsch ?

mfg


Zuletzt bearbeitet von redaps am Fr 17.11.2006 11:57, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Vortrag über PDF
Vortrag über Farbsysteme und Farbauftrag
Typographie Vortrag - kann jemand helfen?
New-Wave-Typographie Vortrag
Vortrag: Kombination Bild und Text, Formate
PDF/X_PitStop-Vortrag geschrieben-Gutachten/Urteil erbeten!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Typografie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.