mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 01:57 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Typo] Währung „€ 100“ oder „100 €“? vom 07.06.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Typografie -> [Typo] Währung „€ 100“ oder „100 €“?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
capslockdevil

Dabei seit: 20.04.2004
Ort: Bad Homburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 07.06.2004 15:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

* Nee, nee, nee * Nö find ich eigentlich nicht unbedingt!

Guck mal ganz unten in den Google Ads, die Werbung von 1&1: Da steht "... 2,99 €/Monat"

Und? Ist doch ok. Vermutlich gibt es da einfach keine 100%ige Regelung sondern es kommt einfach auf den Verwendungszweck an ...
  View user's profile Private Nachricht senden
mahzell

Dabei seit: 16.06.2003
Ort: bochum
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 07.06.2004 15:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

http://webdesign.crissov.de/Typographie#Waehrung hat geschrieben:
Mit der Einführung des Euro hat sich auch die Schreibung von Preisangaben geändert, vor allem daran zu erkennen, dass es für die neue Währung ein spezielles Symbol (€, €, €, €) gibt. Prinzipiell ist es egal, ob man das Zeichen vor oder hinter den Betrag schreibt, solange ein (nicht trennendes) Leerzeichen dazwischen steht, im Fließtext allerdings ist die Nachstellung von »EUR«, »Euro« oder »€« vozuziehen, da es der Lesegewohnheit eher entspricht.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Icehawk

Dabei seit: 17.04.2002
Ort: gleich hinten links
Alter: 43
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 07.06.2004 15:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich gebe mich geschlagen. Habe folgendes beim Duden gefunden

http://www.duden.de/index2.html?service/newsletterarchiv/archiv/2002/020118.html
Zitat:
Hätten Sie's gewusst?

250 EUR oder EUR 250?

Es hilft einfach alles nichts. Auch wenn Sie ein großer Freund eindeutiger Entscheidungen sind, das »Entweder-oder« lieben und in der Antwort »Es geht hier beides« stets den Vorboten ausufernden Liberalismus und sprachlicher Schlampigkeit sehen: Sie können sowohl die Währungsbezeichnung dem Betrag voranstellen (EUR 250) als auch sie dem Betrag folgen lassen (250 EUR). In Fließtexten ist zwar die letztgenannte Variante zu empfehlen (250 EUR), da diese Schreibweise dem Lesefluss entspricht, ansonsten bleibt die Entscheidung Ihnen überlassen.

Nicht besser ergeht es Ihnen im Hinblick auf die Frage, ob Sie die Abkürzung »EUR« oder das Eurozeichen (€) verwenden sollen. Erlaubt ist, was gefällt, nur sollten Sie innerhalb eines Dokuments nicht unbedingt wechseln. Ansonsten gibt es jedoch keine Vorgaben: Egal ob Rechnung, Tabelle oder Geschäftsbericht – Sie haben die Wahl!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Benutzer 9324
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 07.06.2004 15:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also ich schreibs eigentlich immer so:

100 EUR
100 €
 
911

Dabei seit: 08.12.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 18.06.2004 09:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

NIEMALS € 100!
100 €
100,– (WICHTIG: Divis, kein Minuszeichen)

Am besten solche Fragen gleich im Duden nachschlagen "Satz- und Korrekturmaterial" (so etwa heißt das Buch)
  View user's profile Private Nachricht senden
capslockdevil

Dabei seit: 20.04.2004
Ort: Bad Homburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 18.06.2004 10:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

911 hat geschrieben:
(WICHTIG: Divis, kein Minuszeichen)


* Nee, nee, nee * falsch, gerade bei 100,- kommt typografisch korrekterweise der Halbgeviertstrich hin!! Der Bindestrich/Divis dient alleinig zum Trennen von Silben und Verbinden von Wörtern.
  View user's profile Private Nachricht senden
911

Dabei seit: 08.12.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 18.06.2004 10:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

capslockdevil hat geschrieben:
911 hat geschrieben:
(WICHTIG: Divis, kein Minuszeichen)


* Nee, nee, nee * falsch, gerade bei 100,- kommt typografisch korrekterweise der Halbgeviertstrich hin!! Der Bindestrich/Divis dient alleinig zum Trennen von Silben und Verbinden von Wörtern.


2capslockdevil
klar, da hast du recht, ich verwechsele bloß deutsche, englische und russische begriffe dafür.
Aber ich habe ja geschrieben "100,–", also schon mit Gedankenstrich (Halbgeviertstrich).
  View user's profile Private Nachricht senden
philyra

Dabei seit: 08.03.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 02.07.2004 20:38
Titel

Re: € 100 oder 100 €?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Inuita hat geschrieben:
€ 100 und 100 Euro


Nein! Die Währung steht immer hinten. Das Vorziehen der Währung kommt aus einem bestimmten Zusammenhang, der dann bei jemand zur Manier geworden ist.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen [Typo] Schreibweise: „100%“ oder „100 %“
100% schwarz + 100% gelb - was passiert?
[Illustrator] Exportiert 100 K nicht als 100 K
100% K über 100% Y.. Schwarz gelbstichig?
Mehr als 100% K?
Schwarz als 60 - 60 - 60 - 100 oder 65 – 65 – 65 – 65 ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Typografie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.