mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 07.12.2016 09:52 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: XML verarbeiten mit php vom 18.10.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Programmierung -> XML verarbeiten mit php
Seite: Zurück  1, 2, 3
Autor Nachricht
sturmoffice
Threadersteller

Dabei seit: 09.05.2003
Ort: Bei Göttingen
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 20.10.2004 11:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Habe es mir jetzt einfach gemacht, ich inportiere mir den gesamten datenbestand in eine MYSQL DB und kann jetzt vernünftig damit arbeiten Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mi 20.10.2004 11:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ach so, ganz ohne XML-Struktur? Ist eigentlich vernünftig.
 
Anzeige
Anzeige
donnerchen

Dabei seit: 06.04.2003
Ort: -
Alter: 45
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 20.10.2004 12:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vielleciht für's nächste Mal...
Schau Dir doch mal ein wenig XSLT an. Wenn es nur dafrum geht Sachen umzuformatieren und auszugeben ist das meist die effizienteste Variante.

*wink*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mi 20.10.2004 12:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Wenn es nur darum geht Sachen umzuformatieren und auszugeben ist das meist die effizienteste Variante.

Nö. Die einfachste vielleicht.
Erstens sollte ja nichts umformatiert werden. Jedesmal den ganzen Strang durch nen XSL Parser zu nudeln, wäre extrem unsinnig weil langsam. Mit Einzeldateien kann man das ganz gut machen, aber hier ist der SAX-Parser die schnellere Alternative. Wir verwenden XSL nur in ganz bestimmten, seltenen Fällen.
Es gibt (fast) nichts, was mit Simplen RegEx oder entsprechenden DOM/SAX-Modellen nicht auch ginge. Bevor ich mir den XSL-Kram antue, mach ichs lieber schnell in Perl oder sogar VBA.

//
V.a, wenn du Parser wie MSXSL nutzt, die an einfachsten PIs und Entityreferenzen scheitern... das nervt einfach, jedesmal die XML-Dateien erst vorzubereiten, damit sie von dem und dem XSL-Programm verarbeitet werden können...


Zuletzt bearbeitet von am Mi 20.10.2004 12:12, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
donnerchen

Dabei seit: 06.04.2003
Ort: -
Alter: 45
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 20.10.2004 12:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

XSchinkenX hat geschrieben:

Erstens sollte ja nichts umformatiert werden.


Hm, die XML-Datei sollte in eine Liste umgewandelt werden wobei einzelne Felder aus- bzw. eingeblendet werden. Klingt für mich wie eine Umformatierung mit Fall-Unterscheidungen (if-Abfragen)

XSchinkenX hat geschrieben:

Jedesmal den ganzen Strang durch nen XSL Parser zu nudeln, wäre extrem unsinnig weil langsam.

Das würde ich so nicht sagen wollen. Gerade gegenüber der gewählten Variante (MySQL) könnte das schneller sein. Zum einen ist eine Datenbank langsamer als ein Dateizugriff und zum anderen kommt noch der Verbindungsaufbau dazu. Man müsste das wirklich mal austesten was denn hier schneller sit. Allerdings befürchte ist, dass das absolut egal ist, weil der Unterschied sich im bereich von Millisekunden bewegen wird.
XSchinkenX hat geschrieben:

Mit Einzeldateien kann man das ganz gut machen, aber hier ist der SAX-Parser die schnellere Alternative. Wir verwenden XSL nur in ganz bestimmten, seltenen Fällen.
Es gibt (fast) nichts, was mit Simplen RegEx oder entsprechenden DOM/SAX-Modellen nicht auch ginge. Bevor ich mir den XSL-Kram antue, mach ichs lieber schnell in Perl oder sogar VBA.

Hm, na ja, da bin ich ein wenig anderer Meinung. Natürlich kann ich nen RegEx nehmen. Und ich kann auch ne Schraube mit nem Hammer ins Holz treiben aber es gibt halt für alles ein dafür gemachtes Werkzeug und für solche Zwekce ist XSLT halt gemacht. Und gerade wenn man dann vielleicht noch sortieren und durchnummerieren möchte ist das mit klassischen Programmeirsprachen schon aufwändig weil ich die ganzen einzelnen Knoten erst in ein Array oder eine Baumstruktur umwandeln muss. Neee, da finde ich XSLT doch deutlich effizienter

XSchinkenX hat geschrieben:

V.a, wenn du Parser wie MSXSL nutzt, die an einfachsten PIs und Entityreferenzen scheitern... das nervt einfach, jedesmal die XML-Dateien erst vorzubereiten, damit sie von dem und dem XSL-Programm verarbeitet werden können...

Na, ich dachte eher an PHP. Da ist inzwischen eine (mehr oder minder) native XSLT-Implementierung vorhanden
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mi 20.10.2004 12:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mir egal, wie du deine daten bearbeitest, aber xsl ist leider meiner
meinung nach einer der rohrkrepierer des xml-hypes *zwinker*.


//
nativ is dat auch weniger, was php da bietet...


Zuletzt bearbeitet von am Mi 20.10.2004 12:29, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
sturmoffice
Threadersteller

Dabei seit: 09.05.2003
Ort: Bei Göttingen
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 20.10.2004 13:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also,

ich habs jetzt ganz fix gelöst Lächel da dieses XML File nur jeden Tag einmal eingelesen wird, lese ich das XML file nur einmal um Mitternacht ein, ziehe mir die Inhalte die ich brauche in die Datenbank und generiere mir daraus dann meine Seiten die ich brauche zu HTML Lächel

soo... das ist soziemlich die schnellste möglichkeit für ständige aufrufe.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen javascript xml einlesen//verarbeiten
[Tutorial] Einlesen und Verarbeiten von XML-Daten in Flash
CMYK-Daten mit PHP verarbeiten
PHP? Daten auslesen/verarbeiten
OOP in PHP für Noob - Formulardaten verarbeiten
XML:xml to html/php
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3
MGi Foren-Übersicht -> Programmierung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.