mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 04.07.2020 11:45 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Indesign / Absatzgestaltung in Querverweis-Index vom 22.12.2015


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Nonprint -> Indesign / Absatzgestaltung in Querverweis-Index
Autor Nachricht
alexgrimm
Threadersteller

Dabei seit: 09.08.2007
Ort: berlin
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 22.12.2015 23:47
Titel

Indesign / Absatzgestaltung in Querverweis-Index

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo

Ich arbeite mit Indesign CC 2015 auf einem Mac und möchte ein einfaches Inhaltsverzeichnis mittels Querverweise erstellen. Das Problem ist, dass ich die Einträge im Verzeichnis unabhängig gestalten und nicht die Formatierung - sprich den Umbruch der Quelltexte übernehmen will. Zwar fand ich schon einige Beiträge zu diesem Thema, in denen immer von einer Zeichenformatierung mittels "Kein Zeilenumbruch" im Quelltext gesprochen wird. Leider habe ich nach etlichen Einstellversuchen keine Lösung gefunden. Immer wenn ich die Querverweise aktualisiere, wird wieder auf den Umbruch der Quelltexte umgestellt.

Vielleicht kann jemand helfen, Besten Dank
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 65
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 23.12.2015 07:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Solange du den kompletten Text via Querverweis mit ins IHV nimmst, wird dieser auch dort komplett also mit allen seinen Zeichen - und ein Zeilenumbruch ist für InDesign nur ein Zeichen - übernommen. Ich lasse nur jeweils auf die Seitenzahl querverweisen, den Text erzeuge ich einmalig über die IHV-Funktion ohne Seitenzahlen ...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
alexgrimm
Threadersteller

Dabei seit: 09.08.2007
Ort: berlin
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 23.12.2015 15:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ok, danke - verstehe nun!
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 65
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 23.12.2015 16:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn du den IHV-Text durch die Funktion erzeugst, solltest du den Text via Zwischenablage in einen Editor (!) kopieren und von dort aus in einen neuen (!) Textrahmen. So verhinderst du, dass der von dir dann bearbeitete Text, via IHV-Funktion gekillt werden kann. Ansonsten bleiben Text und Rahmen mit der IHV-Funktion verbandelt und würden - auch wenn man nur zufällig diese Funktion anstößt, ersetzt ...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 57
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 24.12.2015 08:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Querverweise und IHVs übernehmen durch Zeichenformate zugewiesene Formatierungen und alle manuellen Umbrüche.
Deshalb empfehle ich keine manuellen Umbrüche in Überschriften (oder anderen Texten) vorzunehmen, damit man mit diesen Querverweise oder IHVs automatisch bilden kann.
Will man Texte zusammenhalten, dann soll man keinen manuellen Zeilenumbruch einfügen, sondern alternativ ein Zeichenformat für keinen Umbruch zuweisen. Das hat zur Folge, dass im IHV die wichtigen Texte zusammengehalten werden, aber dort vielleicht nicht notwendige Zeilenumbrüche nicht nachträglich gelöscht werden müssen.
Zudem soll man Großschreibung ausschließlich mittels Zeichen- oder Absatzformat bewirken und nicht mittels Umschalttaste. Das ergibt dann nämlich die Möglichkeit, wenn die Überschriften in Blockschrift sind, dennoch ohne Blockschrift Querverweise und IHVs zu generieren.
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 65
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 24.12.2015 10:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Typografit hat geschrieben:
Will man Texte zusammenhalten, dann soll man keinen manuellen Zeilenumbruch einfügen, sondern alternativ ein Zeichenformat für keinen Umbruch zuweisen.

Das ist solange nicht immer durchführbar, solange es nicht die Möglichkeit gibt, Zeichenformate additiv einzusetzen, zum Beispiel "Kein Umbruch" als ergänzendes Zeichenformat für einen Bereich zu definieren, der bereits via Zeichenformat kursiv gestellt wurde. Oder willst du für soetwas jeweils einzelne Zeichenformate anlegen.
--
Und ja, das ist schon seit Jahren auf der Wishlist!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 57
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 24.12.2015 18:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn das eine Zeichenformat aus GREP, das andere aus verschachtelten Formaten und das andere manuell drauf gelegt wird, ist auch das schon jetzt möglich.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [WORD 2010] Literaturverzeichnis + Querverweis in Text
z-index:-1 im IE
Webdesign Index
z-index 1 über flash
z-index funzt nicht
wechselnder Index
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Nonprint


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.