mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 26.05.2017 10:03 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Idesign vs. Ventura in der Textverarbeitung vom 31.01.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Idesign vs. Ventura in der Textverarbeitung
Autor Nachricht
Scheinchen
Threadersteller

Dabei seit: 23.06.2003
Ort: Unter der Treppe links
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 31.01.2005 10:19
Titel

Idesign vs. Ventura in der Textverarbeitung

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Ihr Mediengestalter da draußen,

eine kurze Frage:

Es ist im Ventura möglich, eine Text-Datei mit vorher bestimmten Formatbefehlen aus einer Datenbank einfließen zu lassen. Ventura übernimmt dann diese gleich und man muss nicht mehr selbst formatieren.

Geht das in Indesign oder Indesign CS auch? Habe leider nichts darüber gefunden.

Wäre sehr dankbar für eine Antwort.

Gruß, Scheinchen *hehe*
  View user's profile Private Nachricht senden
sixpack

Dabei seit: 06.11.2002
Ort: südlich des WW-Äquators
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 31.01.2005 10:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ja, geht aber nur mit Word- und RTF-Dateien.

Von XML-Dateien werden nur die Inhalte übernommen, nicht die Formatierungen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Scheinchen
Threadersteller

Dabei seit: 23.06.2003
Ort: Unter der Treppe links
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 31.01.2005 10:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Thanks! *Thumbs up!*

Und das funktioniert dann genauso wie in Ventura? Einfach reinlaufen lassen und vorher die Formate festlegen?

Gibts da irgendwas zum nachlesen drüber?
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 31.01.2005 11:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

sixpack hat geschrieben:
Ja, geht aber nur mit Word- und RTF-Dateien.

Von XML-Dateien werden nur die Inhalte übernommen, nicht die Formatierungen.


Du kannst aber jedem Tag ein bestimmtes Zeichen oder Absatzformat zuweisen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sixpack

Dabei seit: 06.11.2002
Ort: südlich des WW-Äquators
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 31.01.2005 13:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Scheinchen hat geschrieben:
Thanks! *Thumbs up!*

Und das funktioniert dann genauso wie in Ventura? Einfach reinlaufen lassen und vorher die Formate festlegen?

Gibts da irgendwas zum nachlesen drüber?



Wenn Du die Formate in InDesign anlegst, dann sollten Sie die gleichen Namen wie in Word haben. Beim Platzieren werden die Formate dann automatisch ausgetauscht.

In der Onlinehilfe von InDesign kannst Du das ganze nachlesen. Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mo 31.01.2005 15:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zieh dir doch mal ne InDesign-Demo. RTF-Formate werden übernommen, genauso wie XML-Auszeichnungen (leider kann ID aber nur begrenzt Beziehungen aus der Struktur herleiten, soweit ich weiß). Hier kann aber niemand deinen Ventura-Workflow mit InDesign vergleichen, weil dafür einfach nicht genügend Informationen da sind.

Du kannst aber InDesign per ODBC beispielsweise an jede beliebige Datenbank drankhängen. Hier gibt es sicher auch bereits fertige Lösungen zum Kaufen.

Oder frag VENTURA. Grins


Zuletzt bearbeitet von am Mo 31.01.2005 15:03, insgesamt 2-mal bearbeitet
 
 
Ähnliche Themen Textverarbeitung und Datenbank
Nachträgliche Textverarbeitung in Acrobat 5?
[InDesign] kyrillische Textverarbeitung
Idesign CS3: PDF-Export in Schwarz-Weiß
Ventura
Corel Ventura
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.