mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 25.09.2022 12:56 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: ID CS3: Farbprofile vom 19.01.2009


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> ID CS3: Farbprofile
Autor Nachricht
MarsVolta
Threadersteller

Dabei seit: 17.12.2007
Ort: Wuppertal
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 19.01.2009 18:41
Titel

ID CS3: Farbprofile

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen,

ich hab hier ein kleines problemchen, denke aber, dass ihr mir weiterhelfen könnt.
es geht um folgendes:

ich hab zuhause einen flyer gemacht, den hintergrund des flyers als eine psd abgespeichert, in cmyk natürlich.
das ganze in indesign eingefügt, bisschen typo dazu - fertig.

jetzt wollte ich das ganze ausdrucken... ich nehme also die einstellungen unter "drucken" vor...
da fällt mir auf, dass bei "ausgabe" die farbe auf composite rgb steht... nicht auf composite cmyk...
ich nochmal alle verwendeten dateien geprüft... nix, alles cmyk.
naja, ich abgespeichert, heut damit in die firma, wollte das auf unserm drucker probedrucken - alles wunderbar. da war plötzlich composite cmyk aufgelistet und ich habs gedruckt.

jetzt soeben wieder zu hause angekommmen... wieder nur composite rgb.... und der witz: alle andern farbprofile sind grau unterlegt, ich kann sie also nicht anwählen!

wie kommt das zustande und vorallem: wie bekomm ich es wieder hin, dass ich composite cmyk auswählen kann???


hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen.

liebe grüße,
simon
  View user's profile Private Nachricht senden
vaiog4

Dabei seit: 09.05.2003
Ort: Neunkirchen
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 19.01.2009 21:48
Titel

tippe mal dass du zuhause nenn Tintenstrahldrucker hast

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

n'abend
ich gehe mal davon aus dass du zuhause nenen Tintenstrahldrucker hast der, wie üblich, keinen Postscript kann und dann steht da RGB (zb bei Canon Tintenstrahlern) und auf der Arbeit hast du einen Farblaser-Drucker Postscript Level3 kann und dann steht dort CMYK! - Bei billigen Farblasern kanns auch sein dass die kein CMYK richtig können und dann findeste dort auch nur RGB!!
Die Geräte rechnen über den Treiber aus dem vom Rechner gelieferten RGB sich ihr eigenes CMYK!

Gruß ausem Saarland
Daniel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: -
Alter: 59
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 20.01.2009 08:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@ MarsVolta
Was ist daran natürlich in PS Bilder inCMYK-PSDs in InDesign zu platzieren? DIESER WEG IST FALSCH! Die Farbkonvertierung von RGB nach CMYK muss im selben Arbeitsschritt erfolgen wie die Transparenzreduktion und das möglichst spät im Workflow. Das ist bei InDesign FRÜHESTENS bei der Ausgabe als PDF, nicht vorher (nur einzelne Ausnahmen sind sinnvoll). Die Konvertierung bei der Ausgabe (Druck oder Export) erfolgt nach den selben Algorithmen wie in PS, aber ermöglicht die Gerätegerechte Ausgabe für verschiedene Druckverfahren und verschiedene Ausgabeprofile. Zudem würde ein Trennen von RGB-Konvertierung und Transparenzeduktion in zwei Arbeitsschritten zu einer Zweistufenrasterung führen, die Qualitätsverlust bedeutet.
In Deinem Fall glaube ich auch, dass Dein Drucker in RGB angesprochen wird, bei Deinem Workflow bedeutet das:
1. Qualitätsverlust RGB nach CMYK in Photoshop
2. Qualitätsverlust CMYK-Transparenzreduktion in InDesign
3. Qualitätsverlust CMYK nach CMYK-Konverierung bei der Ausgabe aus InDesign als Druckfile
4. Qualitätsverlust CMYK > RGB beim Druckerinput
5. Qualitätsverlust RGB > CMYK Druckerintern für die Druckerfarben.
Wenn Du mit RGB bis zum Schluss gearbeitet hättest, wäre nur 5. aktiv.
  View user's profile Private Nachricht senden
MarsVolta
Threadersteller

Dabei seit: 17.12.2007
Ort: Wuppertal
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 20.01.2009 16:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ersteinmal danke für die antworten.
das mit dem postscript wusste ich noch gar nicht...
aber sowas habe ich mir schon gedacht, weil das wirklich nru auf den kleinen heimischen druckern der fall ist.
hier in der firma hab ich spaßeshalber mich auch mal mit dem kleinen tintenstrahler verbunden und siehe da: auch hier das gleiche phänomen.
nun gut, dann bin ich erstmal beruhigt.

das mit dem umwandeln, relativ spät im workflow wusst ich auch noch nicht... man lernt nie aus!
danke.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [Brigde CS3] Farbprofile
Farbprofile in Vista / InDesign CS3
Indesign CS3 und ISOcoated Farbprofile
Farbprofile
Wo finde ich Farbprofile
Farbprofile und PDF
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.