mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 08.08.2022 07:12 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: gerade X und Y Werte in Quark für Druck unbedingt nötig vom 14.02.2008


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> gerade X und Y Werte in Quark für Druck unbedingt nötig
Autor Nachricht
kratzerdaniela
Threadersteller

Dabei seit: 14.02.2008
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 14.02.2008 18:04
Titel

gerade X und Y Werte in Quark für Druck unbedingt nötig

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo allerseits,

mir wurde beigebracht, dass man Text und Bildrahmen in Quark ohne krumme Zahlen anlegen muss.
Jetzt habe ich aber ein Dokument mit über 300 Rahmen und es ist ziemlich nervig immer Werte wie
z.B. 10,234 auf 10,2 zu korrigieren. Wisst Ihr ob das sich auf ein Druck-PDF auswirkt wenn ich
die ungeraden Werte stehen lassen? Würde mir natürlich unheimlich viel Zeit sparen.

Danke schon mal.

Grüße Daniela
  View user's profile Private Nachricht senden
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: -
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 14.02.2008 18:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mit welcher begründung hat man dir das denn beigebracht? Au weia!
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
kratzerdaniela
Threadersteller

Dabei seit: 14.02.2008
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 14.02.2008 18:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also mir und meinen Kollegen wurde (und wir waren alle auf verschiedenen Unis)
das mit der Begründung "das macht man halt so" und da gibt es eventuell Druck-Probleme
eingetrichtert. Weil ich es mir aber nicht so richtig vorstellen kann, wollte ich jetzt
mal nachfragen.

Aber ich schließe aus dieser Bemerkung das das Quatsch ist?

Danke Daniela
  View user's profile Private Nachricht senden
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: -
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 14.02.2008 18:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

naja. selbst wenn du grade werte vergibst, bei der ausgabe wird eh alles in postscript umgerechnet, und da ergeben sich neue werte. da können dann auch krumme dinger entstehen.

das grade werte zum arbeiten natürlich praktischer sind, will ich jedoch nicht verhehlen.
  View user's profile Private Nachricht senden
hotrod

Dabei seit: 18.01.2008
Ort: Lörrach
Alter: 43
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 14.02.2008 18:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

… das ist ja totaler Schwachsinn *ha ha*

Ich für meinen Teil arbeite auch ausschließlich mit geraden Zahlen,
ich kann diese 102,234 krummen Dinger auch nicht leiden.

Aber ich denke ich bin da ne Ausnahme wenn ich so
die Dokument betrachte die hier als so anrollen.

Würde das eher als praktisch orientierten Tick bezeichnen…
  View user's profile Private Nachricht senden
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: -
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 14.02.2008 18:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

das kommt halt auf die arbeitsweise an.
ich geh immer nach werten, die ich eingebe, oder ziehe grob auf, und passe dann per eingabe an.
n kollege hat einfach immer nach auge gearbeitet. von daher.
  View user's profile Private Nachricht senden
Brünzessin

Dabei seit: 27.04.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 14.02.2008 18:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hotrod hat geschrieben:
… das ist ja totaler Schwachsinn *ha ha*

Ich für meinen Teil arbeite auch ausschließlich mit geraden Zahlen,
ich kann diese 102,234 krummen Dinger auch nicht leiden.

Aber ich denke ich bin da ne Ausnahme wenn ich so
die Dokument betrachte die hier als so anrollen.

Würde das eher als praktisch orientierten Tick bezeichnen…


Ooops Wo wir heute ja sowieso bei den Ticks sind, ist bei mir genauso * Ja, ja, ja... *
  View user's profile Private Nachricht senden
remote

Dabei seit: 10.11.2006
Ort: /var/www/
Alter: 108
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 14.02.2008 20:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich bin auch der Meinung, dass es in erster Linie für das saubere Arbeiten sinnvoll sein kann, sich auf gerade Werte (hier: 0.25mm Schritte) festzulegen. Wenn man mit komplexeren Rastern arbeitet artet das ganze sonst in ein heilloses Chaos aus.

Die geraden Werte im Sinne von Ganzzahlen halte ich für Blödsinn - negative Auswirkungen beim PDF schreiben sind mir da nicht bekannt. Quark hat ja ohnehin die angewohnheit gerne mal eine 24,999 aus einer 25 zu zaubern... wer da den Unterschied im Druckergebnis sieht, kriegt einen Keks.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Quark: Bilddatei Farbunterschiede trotz gleicher Werte
Quark 7 -> transparenzen -> druck
Farbverbindlicher Druck mit Quark...was einstellen?
Schrifträtsel beim Druck aus Quark 8.1...
Quark 9.5 Ausgabe für Druck...allgemein.
Farbunterschiede im Druck (Quark und Indesign) HILFE
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.