mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 29.04.2017 11:38 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: G4 - laufwerk ausbauen? hilfe seiten vom 12.01.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> G4 - laufwerk ausbauen? hilfe seiten
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
.mahony

Dabei seit: 11.06.2003
Ort: München
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 12.01.2005 20:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hirn hat geschrieben:

Lern lesen mahony, dann entgehen dir auch nicht die tollen Links, die andere schon vor dir gepostet haben und du musst nicht umsonst solche Romane schreiben.


Zuletzt bearbeitet von .mahony am Mi 12.01.2005 20:58, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
DivDachs

Dabei seit: 12.03.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 12.01.2005 23:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ähhh, wo ist denn das Problem? Findest du das Laufwerk nicht?
Klappe auf/Datenkabel und Spannungsversorgung abziehen
Schraube losdrehen/ dran ziehen/ Bitte schön.
Ansonsten hilft das Handbuch.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
ill
Threadersteller

Dabei seit: 18.04.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 13.01.2005 16:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

so... hab das ding ausgebaut war easy! aber beim mac shop wollten sie mir das laufwerk nicht testen <-- Schuld!
neues kaufen oder reperatur hat der gesagt, reperatur kostet wohl mehr als ein neues sag ich und er: ja!
scheiss wegwerfgesellschaft *balla balla*
nun meine frage:
kann ich für mei G4 Power Mac auch in ein billigen PC laden gehen und mir ein billiges CD/DVD laufwerk kaufen und einbauen?
müsste doch egal sein, oder braucht das bestimmte treiber?
hatte eine internes Pioneer DVD-R/RW laufwerk drinne


Zuletzt bearbeitet von ill am Do 13.01.2005 16:21, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
waiu

Dabei seit: 16.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 13.01.2005 17:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ui, muß das nicht mit dem Mainboard harmonieren? Vielleicht stellst Du Deine Frage mal lieber bei diesen Freaks.
  View user's profile Private Nachricht senden
ill
Threadersteller

Dabei seit: 18.04.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 13.01.2005 17:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

muss einfach ein gleiches modell sein!
guter link zum entfernen der teile:
http://www.info.apple.com/usen/cip/html/g4mdd/g4mdd-fan.remove.html
http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=26259
zum thema hab ich noch das gefunden:
Zitat:
Möglichkeit 1: Einen internen oder externen DVD-Brenner verwenden

Prinzipiell lässt sich jeder auf dem Markt verfügbare DVD-Brenner an einem Mac nutzen, je nach Rechnermodell entweder als fest im Rechner verbaute Komponente oder als externes Laufwerk via USB 2.0 oder FireWire.

Hierbei gibt es jedoch eine enorme Einschränkung. Das Mac OS erkennt den Großteil dieser Brenner zwar generell als solche, verweigert jedoch das direkte Brennen über den Finder mittels dem Dienstprogramm Disk Burner. Auch die beliebten iApplikationen (iTunes und Co.) verweigern die Zusammenarbeit. Navigiert man im System Profiler (Apfelmenü > Über diesen Mac > Weitere Informationen) zum Punkt ATA, zeigt der Eintrag unter Medium brennen in diesem Fall ein Nicht unterstützt. Um dennoch Daten auf einer DVD zu archivieren, ist man daher auf Software wie Roxio Toast angewiesen. Dieser wohl bekannteste Vertreter der Gattung Brennprogramm auf dem Mac bringt eigene Treiber mit und sollte das Laufwerk korrekt identifizieren.

Wer nicht auf den vollen Funktionsumfang des etwa 100,– Euro teuren Programms angewiesen ist, kann auch die Lite-Version verwenden, die lediglich einige rudimentäre Funktionalitäten bietet. Zu finden ist diese abgespeckte Variante beispielsweise als kostenlose Dreingabe auf der Heft-CD der Februar-Ausgabe der Zeitschrift „MacUp“.

So weit, so schlecht. Aber es geht auch anders. Mit einem kleinen Trick lässt sich zumindest der Finder zum brennen einer DVD überreden. Die Zeitschrift „Macwelt“ hat zu diesem Zweck ein Programm namens Patchburn bereit gestellt. Man findet es für für Mac OS 10.2 und 10.3 kostenlos auf der Website über die Suchfunktion.

Patchburn modifiziert systemeigene Treiber des Mac OS dahin gehend, dass das Gros der verfügbaren internen bzw. externen DVD-Brenner im System Profiler den Status DRDevice SupportLevel Unsupportet erhält. Obwohl dies zunächst nicht viel besser klingen mag, sollte dem Brennen per Disk Burner nun nichts mehr im Wege stehen. Auch die iApplikationen dürften sich nun toleranter gegenüber dem neuen Laufwerk zeigen. Lediglich iDVD wird nach wie vor den Dienst verweigern, da das Programm eigene Treiber verwendet, die von Patchburn nicht beeinflusst werden. Eine weitere Einschränkung offenbart sich im Falle eines eventuell anstehenden Updates der Brenner-Firmware. Die entsprechenden Installations-Programme sind in der Regel nur für Windows-Rechner verfügbar. Man muss das Laufwerk in diesem Falle ausbauen und in einen PC verfrachten.
Möglichkeit 2: Ein vollwertiges SuperDrive

Um aber nun in den wirklichen Genuss eines SuperDrive zu kommen, bleibt nur die Möglichkeit, tatsächlich ein solches einzubauen. Leider bietet Apple keine Möglichkeit, einen entsprechenden DVD-Brenner über den Apple Store nachträglich zu beziehen. Bei eBay und ähnlichen Gebrauchtbörsen sind diese Laufwerke ebenfalls rar, ein Verkauf rechnet sich ob der hohen Anschaffungskosten auch kaum.

Bei dem momentan angebotenen SuperDrive handelt es sich jedoch um das frei verfügbare Pioneer DVR-106D. Der Strassenpreis für dieses Laufwerk liegt bei etwa 120,– Euro. Hat man etwas Glück und bekommt beim Hardware-Händler eine Version, welche die exakte (!) Bezeichnung DVR-106D trägt und mindestens über die Firmware-Version 1.07 verfügt, so stehen dem vollen DVD-Genuss eigentlich keine Hürden mehr im Weg.

Man sollte sich bei Kaufabsichten allerdings etwas beeilen, da es sich um ein Auslaufmodell handelt und der Nachfolder, das DVR-107, bereits in den Startlöchern steht. Für den Mac-Besitzer empfiehlt sich übrigens der Erwerb einer sogenannten „Bulk-Version“. Dabei bekommt für gewöhnlich nur das Laufwerk ohne weitere Software oder bunte Umverpackung. Da die mitgelieferte Software allerdings nur unter Windows lauffähig ist, dürfte diese Tatsache zu verschmerzen sein.

Beim Einbau Pioneer-Laufwerks sollten sich keine besonderen Schwierigkeiten ergeben. Eine bebilderte Anleitung für das MDD-Gehäuse (mit dem die G4-Macs seit August 2002 ausgeliefert werden) findet man direkt bei Apple. Lediglich die Laufwerksblende des neuen Brenners passt leider nicht durch die entsprechende öffnung des Gehäuses und muss abgenommen werden. Dazu drückt man die Unterkante vorsichtig nach vorne und zieht die Blende dann nach oben weg. Wem die hierdurch entstehende Optik missfällt, der kann sein Geschick mit einer kleinen Feile unter Beweis stellen und die beiden oberen Ecken mit einer entsprechenden Rundung versehen. Besonders kompliziert ist diese Arbeit glücklicher Weise nicht, eine Ein-Cent-Münze eignet sich ideal als Führung.

Bevor man sich allerdings durch diesen Eingriff eventuelle Umtausch-Rechte verbaut, sollte ein hoffnungsvoller Blick in den System Profiler erfolgen. Wird der neue Brenner hier mit dem Status Medium brennen: Unterstützt /Geliefert von Apple, so hat man es geschafft und verfügt nun über ein vollwertiges SuperDrive. Mit diesem können DVDs nun sowohl über den Finder als auch direkt aus den iApplikationen inklusive iDVD gebrannt werden. Zudem erhält man eventuelle Firmware-Updates direkt über die Software-Aktualisierung des Mac OS.

Zwei Tipps zum Schluss

Wer sich nach erfolgreichem Einbau des neuen SuperDrive nun fragt, wie er selbiges öffnen kann, sollte einen Blick in die Menüleiste werfen. Hier findet sich ein entsprechendes Symbol, über das man bequem das zu öffnende bzw. schliessende Laufwerk wählen kann. Noch komfortabler geht es mit der Medienauswurftaste des Apple Pro Keyboard. Ein einfacher Druck öffnet den oberen Schlitten, während gleichzeitiges Drücken mit der Wahltaste den unteren Schacht öffnet.

Unter Xlr8YourMac findet man des Weiteren eine umfangreiche Datenbank mit Anwenderberichten zur Kompatibilität vieler DVD-Brenner und anderer Laufwerke. Hier sollten sich in Kürze auch Informationen zum oben erwähnten Pioneer DVR-107 finden lassen. Vor dem Kauf gehört ein Blick auf jeden Fall zum Pflichtprogramm.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
seberhart

Dabei seit: 02.04.2002
Ort: Sao Paulo
Alter: 71
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 13.01.2005 17:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

bei meinem mitbewohner im G4 is mein altes DVD Laufwerk aus meinem PC untergebracht - muss also kein "mac-spezifisches" sein...
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen unauffindbares Laufwerk?
DLT4000 Laufwerk
DVD/CD-RW laufwerk brennt nicht
Disketten Laufwerk Problem
[Problem] Kann CD Laufwerk nicht exploren
Problem mit Superdrive Laufwerk
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.