mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 21.09.2021 21:41 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Konfiguration FormMail.pl (Matt's Script Archive) vom 19.01.2009


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Programmierung -> Konfiguration FormMail.pl (Matt's Script Archive)
Autor Nachricht
Dexter Paris
Threadersteller

Dabei seit: 28.05.2008
Ort: Wien
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 19.01.2009 16:13
Titel

Konfiguration FormMail.pl (Matt's Script Archive)

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo!

Da mein Provider leider keine vorkonfigurierten Formular-Scripte zur Verfügung stellt, stehe ich vor dem Problem das selbst einzurichten. Wenn ich die ReadMe richtig verstanden habe muss ich nur im Kopf des Scripts drei Parameter anpassen ...

Das hier ist mir etwas unklar:

Code:
$mailprog = '/usr/lib/sendmail -i -t';


Mein Script liegt im Ordner /cgi-bin/FormMail.pl

Bedeutet das nun, dass die Variable so lauten muss, oder habe ich das überhaupt nicht kapiert:

Code:
$mailprog = '/cgi-bin/FormMail.pl -i -t';


Hier noch der gesamte Ausschnitt aus dem "Kopf":

Code:
##############################################################################
# Define Variables                                                           #
#      Detailed Information Found In README File.                            #

# $mailprog defines the location of your sendmail program on your unix       #
# system. The flags -i and -t should be passed to sendmail in order to       #
# have it ignore single dots on a line and to read message for recipients    #

$mailprog = '/usr/lib/sendmail -i -t';

# @referers allows forms to be located only on servers which are defined     #
# in this field.  This security fix from the last version which allowed      #
# anyone on any server to use your FormMail script on their web site.        #

@referers = ('classic-motocross.at');

# @recipients defines the e-mail addresses or domain names that e-mail can   #
# be sent to.  This must be filled in correctly to prevent SPAM and allow    #
# valid addresses to receive e-mail.  Read the documentation to find out how #
# this variable works!!!  It is EXTREMELY IMPORTANT.                         #

@recipients = &fill_recipients('postfach@class.......cross.at);

# ACCESS CONTROL FIX: Peter D. Thompson Yezek                                #
# @valid_ENV allows the sysadmin to define what environment variables can    #
# be reported via the env_report directive.  This was implemented to fix     #
# the problem reported at http://www.securityfocus.com/bid/1187              #

@valid_ENV = ('REMOTE_HOST','REMOTE_ADDR','REMOTE_USER','HTTP_USER_AGENT');

# Done                                                                       #
##############################################################################
  View user's profile Private Nachricht senden
monika_g

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 19.01.2009 16:18
Titel

Re: Konfiguration FormMail.pl (Matt's Script Archive)

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dexter Paris hat geschrieben:


Code:
$mailprog = '/usr/lib/sendmail -i -t';




damit ist nicht die Adresse des Scripts gemeint, sondern das Programm sendmail. Dein Provider müsste in seiner Doku haben, wo das bei ihm liegt.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Dexter Paris
Threadersteller

Dabei seit: 28.05.2008
Ort: Wien
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 19.01.2009 16:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mille grazie!
  View user's profile Private Nachricht senden
Dexter Paris
Threadersteller

Dabei seit: 28.05.2008
Ort: Wien
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 19.01.2009 18:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vielen Dank noch mal!

Nach einigem Herumwurschteln funktioniert das Script jetzt!

Eine Frage hätte ich aber noch:

Aktuell übergebe ich die Empfänger-Adresse ja als verstecktes Formularfeld. Was natürlich den Nachteil hat, dass diese von SPAM-Bots aus dem HTML-Code ausgelesen werden kann. Meine Versuche diese in FormMail-Script unterzubringen haben aber leider nicht funktioniert. Wie löse ich dieses Problem?

Hier nochmal der aktuelle Auschnitt aus dem Script, die Testseite für das Formular gibt es hier: +++ EDIT: Link entfernt +++
Code:
##############################################################################
# Define Variables                                                           #
#      Detailed Information Found In README File.                            #

# $mailprog defines the location of your sendmail program on your unix       #
# system. The flags -i and -t should be passed to sendmail in order to       #
# have it ignore single dots on a line and to read message for recipients    #

$mailprog = '/usr/sbin/sendmail -i -t';

# @referers allows forms to be located only on servers which are defined     #
# in this field.  This security fix from the last version which allowed      #
# anyone on any server to use your FormMail script on their web site.        #

@referers = ('classic-motocross.at');

# @recipients defines the e-mail addresses or domain names that e-mail can   #
# be sent to.  This must be filled in correctly to prevent SPAM and allow    #
# valid addresses to receive e-mail.  Read the documentation to find out how #
# this variable works!!!  It is EXTREMELY IMPORTANT.                         #

@recipients = &fill_recipients(@referers);

# ACCESS CONTROL FIX: Peter D. Thompson Yezek                                #
# @valid_ENV allows the sysadmin to define what environment variables can    #
# be reported via the env_report directive.  This was implemented to fix     #
# the problem reported at http://www.securityfocus.com/bid/1187              #

@valid_ENV = ('REMOTE_HOST','REMOTE_ADDR','REMOTE_USER','HTTP_USER_AGENT');

# Done                                                                       #
##############################################################################


Zuletzt bearbeitet von Dexter Paris am So 01.02.2009 01:24, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
monika_g

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 19.01.2009 19:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

eine Mailadresse für den Kontakt muss sowieso im Impressum angegeben werden. Ob die dann noch zusätzlich in einem Formular steht, dürfte den Kohl dann auch nicht mehr fett machen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Dexter Paris
Threadersteller

Dabei seit: 28.05.2008
Ort: Wien
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 19.01.2009 19:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Eigentlich sollte ja der Kontakt auch über ein Formular hergestellt werden, damit da gar keine Mailadresse mehr steht.

Soweit mir bekannt ist, muss es in einem Impressum lediglich eine Kontaktmöglichkeit geben, ob das nun eine verlinkte E-Mail-Adresse ist oder eine simples Formular ist, sollte wurscht sein!

Außerdem ist die Seite noncommercial ...

Geht es aber rein technisch?
  View user's profile Private Nachricht senden
choise

Dabei seit: 01.02.2007
Ort: Würzburg
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 19.01.2009 19:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

das geht sicherlich.

such einfach die stelle wo dein verstecktes input feld in eine variable übertragen wird (evtl variablen überprüfungen deaktivieren) und setze da eine email manuell ein.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Matts Layerproblemchen
[PHP + Flash] Formmail als HTML
Formmail.pl - Weisse Seite nach Abschicken
Formmail und Flash funzt net
Formmail - Anzahl der Resultate um eins verringern?
kommerzielle flash archive.
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Programmierung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.