mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 21:16 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: preisliste vom 23.08.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> preisliste
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
Aaxxon

Dabei seit: 28.06.2006
Ort: Stuttgart
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 24.08.2006 11:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also de rEtat kalkulator ist einfach Utopisch. Und den Rotstift hatte ich leider ncoh nicht gesehen. * Keine Ahnung... *
Aber kann man sicherlich mal anschauen, intressant ists auf jeden fall, und schaden tuts auch nicht.
aber 35,–EUR sind für den Start schon ok, aber deine Aufstockung sollte dann nicht so wahnsinnig groß sein, und sollte auch begründbar gegenüber dem Kunden sein.

Viel Glück
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
nar78

Dabei seit: 05.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 24.08.2006 12:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

pixel hat geschrieben:
ja das mit dem stundensatz ist so ne sache - dachte 35 euro für den "einstieg" wären nicht schlecht - wollte dann im
nach einem jahr aufstocken


Nach einer gewissen Zeit aufzustocken ist nicht wirklich sinnvoll finde ich. Es sei denn, du hast immer nur Kunden für ein Projekt, die du danach nie mehr siehst...
Denn wie erklärst du Kunden von heute nächstes Jahr eine Preissteigerung fürs gleiche Produkt um 50% oder mehr? Man sollte auch als Freischaffende/r realistische Preise verlangen, denn sonst zieht man sich entweder nur die Pfennigfuchser, die nur auf den günstigsten Preis achten, oder man vergrault Kunden, die normale Preise zahlen würden, die aber deine niedrigen Preise auch mit niedriger Qualität gleichsetzen...

Ernste und "hochwertige" Kunden wissen, was gute Gestaltung kostet, oder man sollte es ihnen zumindest plausibel erklären können...
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
pixel
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Do 24.08.2006 12:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nar78 hat geschrieben:
pixel hat geschrieben:
ja das mit dem stundensatz ist so ne sache - dachte 35 euro für den "einstieg" wären nicht schlecht - wollte dann im
nach einem jahr aufstocken


Nach einer gewissen Zeit aufzustocken ist nicht wirklich sinnvoll finde ich. Es sei denn, du hast immer nur Kunden für ein Projekt, die du danach nie mehr siehst...
Denn wie erklärst du Kunden von heute nächstes Jahr eine Preissteigerung fürs gleiche Produkt um 50% oder mehr? Man sollte auch als Freischaffende/r realistische Preise verlangen, denn sonst zieht man sich entweder nur die Pfennigfuchser, die nur auf den günstigsten Preis achten, oder man vergrault Kunden, die normale Preise zahlen würden, die aber deine niedrigen Preise auch mit niedriger Qualität gleichsetzen...

Ernste und "hochwertige" Kunden wissen, was gute Gestaltung kostet, oder man sollte es ihnen zumindest plausibel erklären können...


habt ihr also einen festen stundensatz - oder richtet ihr euch nach dem kunden >> existenzgründer oder firmen die schon seit 15 jahren und mehr bestehen ist ja nun auch mal ein unterschied


Zuletzt bearbeitet von am Do 24.08.2006 12:26, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Köln
Alter: 54
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 24.08.2006 12:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

pixel hat geschrieben:
nar78 hat geschrieben:
pixel hat geschrieben:
ja das mit dem stundensatz ist so ne sache - dachte 35 euro für den "einstieg" wären nicht schlecht - wollte dann im
nach einem jahr aufstocken


Nach einer gewissen Zeit aufzustocken ist nicht wirklich sinnvoll finde ich. Es sei denn, du hast immer nur Kunden für ein Projekt, die du danach nie mehr siehst...
Denn wie erklärst du Kunden von heute nächstes Jahr eine Preissteigerung fürs gleiche Produkt um 50% oder mehr? Man sollte auch als Freischaffende/r realistische Preise verlangen, denn sonst zieht man sich entweder nur die Pfennigfuchser, die nur auf den günstigsten Preis achten, oder man vergrault Kunden, die normale Preise zahlen würden, die aber deine niedrigen Preise auch mit niedriger Qualität gleichsetzen...

Ernste und "hochwertige" Kunden wissen, was gute Gestaltung kostet, oder man sollte es ihnen zumindest plausibel erklären können...


habt ihr also einen festen stundensatz - oder richtet ihr euch nach dem kunden >> existenzgründer oder firmen die schon seit 15 jahren und mehr bestehen ist ja nun auch mal ein unterschied


Ja, es gibt Unterschiede je Kunde - manche verkraften einfach nicht viel, da muss man dann auch ein wenig abwägen, was geht und was nicht geht. aber immer so, dass es sich noch für einen rechnet.
Wenn beim Stress nur 20 EURo rauskommen, geh ich lieber in den Biergarten und versauf dieselben.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
nar78

Dabei seit: 05.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 24.08.2006 12:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

pixel hat geschrieben:
habt ihr also einen festen stundensatz - oder richtet ihr euch nach dem kunden >> existenzgründer oder firmen die schon seit 15 jahren und mehr bestehen ist ja nun auch mal ein unterschied


Ich arbeite schon mit einem festen Stundensatz, den ich aber je nach Aufwand staffeln kann. Bspweise ist der Stundensatz für einen Auftrag mit kleinem Volumen (Logo nachbauen o.ä.) höher, als wenn ich 16 Seiten Prospekt gestalte, da gibts dann evtl. auch kleine Rabatte.
Für Existenzgründer macht man natürlich etwas kleinere Preise als für alteingesessene Unternehmen.
Du kannst ja auch zB drüber nachdenken, ein "Existenzgründer-Erste-Hilfe-Paket" anzubieten mit Logo, Briefpapier, Vk und evtl. Flyer/Folder für xxx,- Euro, woran du noch was verdienst, weil evtl auch Folgeaufträge kommen aber der Kunde auch glücklich ist.
  View user's profile Private Nachricht senden
pixel
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Do 24.08.2006 13:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nar78 hat geschrieben:
pixel hat geschrieben:
habt ihr also einen festen stundensatz - oder richtet ihr euch nach dem kunden >> existenzgründer oder firmen die schon seit 15 jahren und mehr bestehen ist ja nun auch mal ein unterschied


Ich arbeite schon mit einem festen Stundensatz, den ich aber je nach Aufwand staffeln kann. Bspweise ist der Stundensatz für einen Auftrag mit kleinem Volumen (Logo nachbauen o.ä.) höher, als wenn ich 16 Seiten Prospekt gestalte, da gibts dann evtl. auch kleine Rabatte.
Für Existenzgründer macht man natürlich etwas kleinere Preise als für alteingesessene Unternehmen.
Du kannst ja auch zB drüber nachdenken, ein "Existenzgründer-Erste-Hilfe-Paket" anzubieten mit Logo, Briefpapier, Vk und evtl. Flyer/Folder für xxx,- Euro, woran du noch was verdienst, weil evtl auch Folgeaufträge kommen aber der Kunde auch glücklich ist.


muss ich solche preisminderungen als rabatt angeben oder kann ich einfach sagen bei kunde x - 35 euro :: kunde y 45 euro und kunde z 60 euro? es gibt ja auch diese tollen "bekanntschaftspreise" auch rabatt oder wie zuvor beschrieben?
an so eine art starter-paket habe ich auch schon gedacht Lächel


Zuletzt bearbeitet von am Do 24.08.2006 13:21, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
 
Ähnliche Themen Symbole für Preisliste
Preisliste in InDesign
preisliste in tabellenform
Preisliste (xpress) in Excel exportieren
Preisliste wird 3farbig als Excel-Datei gestellt - was tun?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.