mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 09:32 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Druckerabhängige Positionsdifferenzen vom 18.08.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Druckerabhängige Positionsdifferenzen
Autor Nachricht
modstyle
Threadersteller

Dabei seit: 29.05.2005
Ort: Münster
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 18.08.2005 11:22
Titel

Druckerabhängige Positionsdifferenzen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Moinsen!

Für einen Kunden habe ich eine Word-Vorlage erstellt, damit er selbstständig Titel auf vorgedruckte Deckblätter drucken kann.

An dieser Stelle fangen meine Probleme auch schon an (mal ganz von Word abgesehen):

Auf Grund der Gestaltung der Deckblätter ist es erforderlich, dass die vertikale Position des Titels korrekt ist. Das Problem ist, dass bei jedem Drucker gewisse Abweichungen auftauchen. Also wenn ich es bei dem großen Laserdrucker in der Agentur aus Fach 1 heraus drucke, dann stimmt die Position. Wenn ich jedoch Fach 2 anwähle, dann sitzt der Titel gute 4-5 mm zu tief.
Verwende ich den Tintenstrahldrucker, dann sitzt der Titel 3 mm zu hoch.

Leider habe ich absolut keine Ahnung, wie ich diese Problematik angehen soll. Gibt es irgendeine Möglichkeit diese Differenzen automatisiert auszugleichen? Ich habe dem Kunden angeboten ein Tutorial zu schreiben bei dem einfach beschrieben steht, wie er den Abstand des Titels zur oberen Kante der Seite ändert, damit er bzw. seine Angestellten sich das für Ihre Drucker einrichten können. Natürlich war das ein Fehler, weil man erstens niemals etwas vom Kunden verlangen darf und zweitens das ganze "ein unzumutbarer Aufwand" ist.

Mir fällt gar nichts ein, was hilfreich wäre.

Hat vielleicht irgendjemand eine Idee dazu? Oder muss sich mein Kunde damit abfinden, dass es nicht anders geht?

Danke für die Hilfe!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 18.08.2005 11:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Um diese Differenzen zu umgehen, muss der
Drucker Duplextauglich sein, am besten mit eigener Wendeeinheit.

Es gibt auch viele günstige Duplexfähige Drucker, die ziehen das Papier
je nach Dicke etc. trotzdem immer leicht unterschiedlich ein. Da spielt
einzig und alleine der Preis des Drucker eine Rolle. Teure Geräte schaffen
das mit links auf 0,1mm, billige haben schnell Abweichungen >1mm
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
modstyle
Threadersteller

Dabei seit: 29.05.2005
Ort: Münster
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 18.08.2005 11:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi!

Schonmal danke.

Dann sag ich ihm eben, dass er sich nen teuren Duplexdrucker kaufen soll * Ja, ja, ja... *

Mal ein anderes Problem, dass mit Word-Vorlage einhergeht: In der Vorlage ist ein Logo eingefügt und zwar habe ich von den Vektor-Daten ein 600dpi-TIFF erstellt und in Word eingefügt. Jetzt meint er, wenn er es Drucken würde, dann hätte er kleine Punkte überall um das Logo rum auch an den eigentlich weissen Stellen. Wenn er aber die Druckqualität auf Maximum setzt, dann sind die Punkte weg.
Sein Problem: Er hat einige Drucker da bleiben die Punkte auch bei maximaler Qualität. Leider kann ich das Problem nicht nachvollziehen, da ich selbst im Öko-Modus keine Punkte gedruckt kriege hier in der Agentur.

Jemand dazu eine Idee?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 18.08.2005 12:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn um das Logo Punkte oder Flecken sind, dann hast du sicher
eine Pixeldatei eingebaut. Diese hat durch Kopression runrum Arte-
fakte, welche je nach Ansicht oder Druck nicht unbedingt auffalen.

Ein Drucker reagiert stärker auf geringe Abweichungen, der andere
weniger Stark. Logo in PS öffnen, neu maskieren und rundum
weiß Zeichnen oder neu Transparent machen. Dann als Tif etc.
abspeichern - aber kein Jpg!
  View user's profile Private Nachricht senden
modstyle
Threadersteller

Dabei seit: 29.05.2005
Ort: Münster
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 18.08.2005 12:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi!

Ja das hab ich auch schon gemacht. Hatte zuerst einfach das EPS in Photoshop geöffnet und die Rastereinstellungen gemacht und dann als TIFF gespeichert.

Habe jetzt auch nochmal maskiert/freigestellt, hat aber auch nichts gebracht.

Langsam habe ich das Gefühl, dass der Kunde mich veräppelt. Ständig hat der mit irgendwas Probleme und es ist immer nur bei dem so * Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 18.08.2005 12:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Stell mal die Datei online bitte
  View user's profile Private Nachricht senden
modstyle
Threadersteller

Dabei seit: 29.05.2005
Ort: Münster
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 18.08.2005 15:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi!

Das kann ich hier nicht so offen machen, da das ganze vom Kunden noch nicht abgesegnet ist und sensitive Daten enthält. Aber danke für die Hilfe!

Kann ja sonst einfach mal alternativ eine TIFF mit ähnlichem Inhalt und gleichem Erstellungsweg online stellen. Aber das erst morgen. Heute wird zeitig Feierabend gemacht *zwinker*.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.