mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 09:42 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Aufschlüsselung der praktischen Prüfungsergebnisse vom 10.02.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Prüfungen -> Aufschlüsselung der praktischen Prüfungsergebnisse
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
BlueCulture

Dabei seit: 24.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 29.06.2006 07:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ja, hab halt auch Bedenken, einfach durch Stillschweigen die bessere Note zu verpassen ... Verrückt, was die mit dir gemacht haben. Vielen Dank für die Aufmunterung Bluegirl! Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
sickus

Dabei seit: 09.05.2006
Ort: Lübeck
Alter: 45
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 26.07.2006 16:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich denke auch, du solltest dir erstmal ne übersicht verschaffen. die frist zum einspruch war für mich am 20.7 abgelaufen. ich habe aber einspruch eingelegt, weil zurückziehen kann man immernoch. aber das habe ich nicht vor, es sei denn, es kommt irgendjemand mit einer venünftigen begründung vorbei. ansonsten habe ich mittlerweile die vermutung, das die ganzen sachen mit sehr viel, tja, wie soll ich sagen ... willkür bewertet worden sind. und dann auch nicht begründet wurde, warum ein punktabzug sattfand. das ist aber dann in den meisten fällen anfechtbar. ein teil einer arbeit, in der nichts beanstandet wird ist normaler weise mit 100% der zu vergebenden punkte zu bewerten. und dann wird die endnote aus den teilnoten zusammengerechnet.
ich finde es auch eigentümlich mit den 5%-stufungen ... 70% 75% 80% ... *zwinker*
irgendwie hat die ganze sachen nicht den ... ich habe dazu halt meine geschichte auch schon gepostet. du bist nicht allein Lächel, wenn man sich nicht regt, wird sich nix ändern. es lohnt aber in der regel nicht darum zu streiten, ob der zeilenabstand gut ist oder sehr gut (so mal ganz einfach als beispiel) sondern man muss die sache wohl anders angehen
beispiel, was mir das klar gemacht hat:
Zitat:
prüfungsaufgabe: schokotorte bauen
situaton: torte ist nach allen regeln der kunst erstellt worden
der prüfer mag keine schokolade und vergibt deswegen nur eine 2
-> ihn stört der schokogeschmack

dieses bewertung ist anfechtbar

hätte er gesagt:
die glasur hat risse,
die schokolade ist ihm für seinen geschmack zu bitter
ist die sache nicht mehr so erfolgreich anfechtbar


er kann also geforderte dinge nicht zur abwertung heranziehen (was zum beispiel die bilder, die wir geliefert bekommen haben, wären)

wenn er auf z.b. logogestaltung nicht eingeht, so ist dies eigentlich als zu deinen gunsten, weil er auch keine mängel anmeldet, und somit keine argumente zur abwertung hat und somit die volle punktzahl geben muss. nicht 90% oder 99% (wobei in den regionen kein normaler mensch eine klage anstrengen würde, es sei denn es ginge ums prinzip)

naja.... ich bin auch nur laie... * Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
 
Ähnliche Themen AP 08 Prüfungsergebnisse
Prüfungsergebnisse online
Prüfungsergebnisse rechtzeitig?
Vorläufige Prüfungsergebnisse
Bekanntgabe der Prüfungsergebnisse
Prüfungsergebnisse Berlin
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Prüfungen


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.