mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 05:31 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: BA Dresden - Medienproduktion vom 24.06.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Studium -> BA Dresden - Medienproduktion
Autor Nachricht
Ann
Threadersteller

Dabei seit: 24.06.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 24.06.2006 16:27
Titel

BA Dresden - Medienproduktion

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo!
Macht das zufällig irgendwer von euch? Und kann mir sagen ob man dafür das absolute Mathe- und Programmiergenie sein muss?
Hab nämlich grad mein Digitale Medien-Studium abgebrochen, weil mir das zu viel Mathe war und zu theoretisch usw. und such jetzt eine Alternative...
Danke schonmal falls wer was drüber weiß.


Zuletzt bearbeitet von Ann am Sa 24.06.2006 16:40, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
filou

Dabei seit: 28.06.2006
Ort: Braunschweig
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 28.06.2006 11:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

habe selber vor einem Jahr das Studium an der Berufsakademie Dreden in Richtung Medienproduktion beendet.
Man benötigt schon Mathe, aber sicher nicht in der selben Form wie bei einem TU Studium. Ich weiss leider nicht, wie gut deine Mathekenntnisse sind und wieviel es bei deinem Studium war. Es ist auf jedenfall leichter als beim Informatikstuidum an der TU Dresden.
Also man muss schon im Abitur mit Mathe gut klargekommen sein. An der BA wird vieles erklärt und man kann Fragen stellen, wenn man es nicht verstanden hast. Es wird aber Abiwissen vorausgesetzt. Um die Prüfungen zu bestehen muss man schon richtig lernen. Mathe nimmt schon nen wichtigen teil ein. Die Programmieraufgaben fande ich nicht so schwer. Es sind meist Projekte wo man sich auch mit anderen zusammen tun kann und es gemeinsam erarbeitet.
Was beim BA Studium echt angenehm ist ist der Wechsel zwischen Theorie und Praxis. Wichtig ist eine gute Firma zu finden, die einem nicht nur ausbeutet.

Falls du noch Fragen hast meld dich einfach.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
posc

Dabei seit: 30.01.2006
Ort: Freiberg
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 12.09.2006 23:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sollte noch Interesse an dem Thread-Thema bestehen, ich bin seit einem Jahr da... Also falls noch aktuell, kurz per pn bescheid sagen, dann geb ich meinen senf dazu ab.

dk
  View user's profile Private Nachricht senden
Lingoku

Dabei seit: 01.07.2007
Ort: Dresden
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 01.07.2007 16:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi.
Ich mache gerade mein Abi in Richtung Informations- und Kommunikationstechnologie in Dresden und muss mich nächstes Jahr bewerben. Ich hatte eigentlich vor, mich bei der BA für Medienproduktion zu bewerben, allerdings lese ich immer wieder, dass das mit einem Informatikstudium zu vergleichen ist, nur eben ein bisschen mehr Ausrichtung auf Medien. Stimmt denn das? Weil ein Infostudium ist das Letzte was ich möchte. Ich verstehe jetzt schon in der Schule die Grundlagen der E-Technik (z.B. AND-OR-Verknüpfungen) und des Infounterrichtes (z.B. das 0-1-System, C++-Programmierung) nicht. Mir ist klar, dass es mit behandelt werden muss, aber ich dachte, das kommt nur nebenbei dran.
Also jetzt meine Frage - wie viel Informatik und wie viel Mediengestaltung kommt in Medienproduktion vor? Mich interessiert nämlich eigentlich nur die Mediengestaltung...

Ich hoffe auf Antworten und bedanke mich im Voraus! Lächel
Lingoku
  View user's profile Private Nachricht senden
M_a_x

Dabei seit: 28.02.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 01.07.2007 16:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Lingoku hat geschrieben:
Hi.
..........
Stimmt denn das? Weil ein Infostudium ist das Letzte was ich möchte. Ich verstehe jetzt schon in der Schule die Grundlagen der E-Technik (z.B. AND-OR-Verknüpfungen) und des Infounterrichtes (z.B. das 0-1-System, C++-Programmierung) nicht. Mir ist klar, dass es mit behandelt werden muss, aber ich dachte, das kommt nur nebenbei dran.
Also jetzt meine Frage - wie viel Informatik und wie viel Mediengestaltung kommt in Medienproduktion vor? Mich interessiert nämlich eigentlich nur die Mediengestaltung...

Ich hoffe auf Antworten und bedanke mich im Voraus! Lächel
Lingoku


Ein Blick auf die Studienordnung:
http://www.ba-dresden.de/pdf/studienrichtung/4/somp2001.pdf
zeigt Dir ganz schnell, dass unter den von Dir genannten Voraussetzungen dieser Studiengang für Dich wohl sinnlos wäre.
Hättste aber auch selbst rausfinden können.


Zuletzt bearbeitet von M_a_x am So 01.07.2007 16:49, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Studium Medienproduktion BA Dresden
Berufsschule - Schulaufgabe Medienproduktion
OnlineMedien, MedienProduktion, Digitale Medien
Studiengang Medienproduktion bzw. Multimedia
Infoveranstaltung in Frankfurt: MEISTER/IN MEDIENPRODUKTION
Infoveranstaltung in Hannover: MEISTER/IN MEDIENPRODUKTION
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Studium


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.