mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 23:52 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: videos im internet streamen vom 12.12.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Produktion -> videos im internet streamen
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
xlive
Threadersteller

Dabei seit: 24.06.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 12.12.2005 11:09
Titel

videos im internet streamen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi,

ich möchte meine videos im internet veröffentlichen und sie z.b. im mediaplayer abspielen lassen. da die dateien teilweise bis zu 10 MB haben, möchte ich sie gerne streamen. welches dateiformat eignet sich am besten dazu (avi, mpeg, usw.)? brauche ich hierzu einen streaming server oder kann ich die videos auch so streamen?

gruß xlive
  View user's profile Private Nachricht senden
jasmin61

Dabei seit: 22.09.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 12.12.2005 12:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

das gängigste Format ist das wmv Format. Du erzielst es z.b. mit dem Media Encoder.

zum streamen, google mal nach streamingKit


Zuletzt bearbeitet von jasmin61 am Mo 12.12.2005 12:36, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
robertlechner

Dabei seit: 08.02.2005
Ort: Bergisch Gladbach, DE
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 12.12.2005 13:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Einfach auf den Server hochladen, verlinken auf der Website und dem Player den Download überlassen.
Das funktioniert mit WMV und dem Media Player reichlich gut, geht aber auch mit MPEG-1 Dateien.
Quicktime MOVs sind natürlich auch möglich, aber für gewöhnlich grösser.

Du sagst ja, dein File hätte 10MB Grösse, also liegt es ja bereits in einem komprimierten Format vor. Vielleicht verrätst Du uns noch, welches Format das ist?

OnDemand Streaming/Download nennt sich diese Technik im übrigen, wenn ich mich nicht irre.
Dafür braucht man nicht extra irgendeinen Streaming Server zu mieten, kann man aber, wenn man Lust dazu hat.
Dann aber nicht bei StreamingKit, sondern bei MA:CAI (http://www.macai.de/tarife-streamingserver.shtml). Die haben Prepaid Pakete mit mehr Speicherplatz und Traffic als StreamingKit, und es entstehen keine monatlichen Kosten.


Zuletzt bearbeitet von robertlechner am Mo 12.12.2005 13:44, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
l'Audiophile

Dabei seit: 16.09.2004
Ort: Berlin
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 12.12.2005 14:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wie schon gesagt wurde, die gängigsten wären wohl WMV und Quicktime. Die meiner Meinung nach konfortablere, performanteste aber auch etwas kompliziertere Alternative wäre FLV.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mischpult

Dabei seit: 19.11.2003
Ort: Bochum
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 12.12.2005 15:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

robertlechner hat geschrieben:
Einfach auf den Server hochladen, verlinken auf der Website und dem Player den Download überlassen.
Das funktioniert mit WMV und dem Media Player reichlich gut, geht aber auch mit MPEG-1 Dateien.
Quicktime MOVs sind natürlich auch möglich, aber für gewöhnlich grösser.


das ist aber kein streamen Hmm...?!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
xlive
Threadersteller

Dabei seit: 24.06.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 12.12.2005 16:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi,

danke für die guten beiträge. meine absicht ist es, den user nicht zu erschrecken, indem er erst 10MB komplett laden muss um sich den video anschauen zu können.
denke wovon wir dann hier reden, ist das sogenannte "pseudo streamen", den zu einem echten streamen z.b. livebilder oder auch radiosendungen benötigt man einen streaming-server.
es sollen in meinem fall keine live-bilder gesendet werden, sondern einfache videos die sich der user bei bedarf anschauen kann. stellt sich lediglich die frage welches datenformat zum einsatz kommt.
denke das asf-format scheidet hier dann aus, siehe live-streaming von radio-sendern, würde also mal das wmv bzw. quicktime-format favorisieren. das flv-format ist bereits im einsatz und hat sich sehr bewährt. es soll aber neben dem flv bzw. flashplayer noch ein zweites datenormat zur verfügung stehen.
zur frage mit dem datenformat: bearbeite meine datei noch in premiere. werde sie als quicktime encoden. danach werde ich sie in sorenson squeeze in das entsprechende datenformat (wmv, flv, usw.) konvertieren. http://www.sorensonmedia.com/

abschließende frage: können daten im mpeg1-format gestreamt werden? meines wissens nicht?!

gruß xlive
  View user's profile Private Nachricht senden
keks0ne

Dabei seit: 31.03.2005
Ort: NRW
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 12.12.2005 16:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

als erstes würd ich mir die frage stellen: muss mein film überhaupt 10mb gross sein?!
sorry, wenns n bissel an deiner frage vorbei ist!
aber vielleicht ist streamen ja garnicht nötig...

um welche länge handelt es sich denn bei dem film?
  View user's profile Private Nachricht senden
robertlechner

Dabei seit: 08.02.2005
Ort: Bergisch Gladbach, DE
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 12.12.2005 23:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@Mischpult: Richtig, aber die meisten Player können ihre nativen Dateiformate (z.b. WMV bei MediaPlayer, MOV bei Quicktime) schon während des Downloads wiedergeben, was hier sicher die plausibelse Lösung ist, da man dafür auch keinen speziellen Streamingserver benötigt.

@xlive: Wieviel von den 10MB geladen wird, bevor der Player beginnt den Film anzuzeigen, hängt von den Einstellungen des Players auf dem Computer des Betrachters ab. Wir reden hier auch nicht von "pseudo streamen", eigentlich reden wir gar nicht von streaming, wenn wir bei den OnDemand Downloads sprechen, die praktisch jeder Server zur Verfügung stellen kann.
Da du ja bereits mit Flash eine ähnliche Konfiguration eingerichtet hast, wie sie auch mit WMV, RM oder QT möglich ist, kennst Du ja den Vorgang, nur bei Flash hast Du halt über Actionscript die Möglichkeit, den Player zu manipulieren und den Abspielvorgang z.b. erst zu starten, wenn der Film einen gewisse Ladezustand erreicht hat. Das bleibt Dir bei den anderen Lösungen verwehrt.

Bei der Frage nach der besten Lösung (QT oder WindowsMedia) musst Du mal einen Blick in Deine Zielgruppenanalyse werfen: Sind die Nutzer in der Lage (geistig *zwinker* und technisch) eine Playersoftware zu installieren? Falls ja, dann kommt QT vielleicht in Frage. Falls nein: Welches Betriebssystem nutzt die Zielgruppe primär? Win2000? WinXP? Welche WMV Version kommt demzufolge in Frage (es gibt ja noch WMV8, das wird auch auf älteren Systemen noch unterstüzt).

Beim exportieren aus Premiere kannst Du mit dem integrierten Adobe Media Encoder bereits eine Menge Formate abdecken, darunter auch WMV und Quicktime für Webanwendungen. Dadurch entfällt möglicherweise der Schritt über Squeeze.

Daten im MPEG-1 Format können meines Wissens nach nicht "gestreamt" und auch nicht "pseudo gestreamt" (um es mit Deinen Worten zu sagen) werden.

-- edit --
In Sachen Quicktime sicher nicht unwichtig ist die Tatsache, dass man den im Player geladenen Film möglicherweise nicht abspeichern kann, wenn man nicht Eigentümer von Quicktime Pro ist.
Beim Windows Media Player kann man die "pseudo gestreamte" *zwinker* Datei problemlos speichern (ausser der Player wäre irgendwie in die Website eingebettet und öffnet sich nicht in einem eigenen Fenster, denn dann kommt man nicht so einfach an das "Datei" Menü heran, in dem sich der Unterpunkt "speichern" versteckt.


Zuletzt bearbeitet von robertlechner am Mo 12.12.2005 23:25, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Videos im Internet veröffentlichen für Anfänger
Welches Format/Player für Videos im Internet?
Live Streamen
Gleichzeitig Streamen und Capturen?
Logic Audio über Airport Express streamen?
Video von DV-Camera live übers Web streamen/übertragen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Produktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.