mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 15:44 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Tonwertkorrektur, Gradationskurve, Farbbalance vom 08.03.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Bild und Ton -> Tonwertkorrektur, Gradationskurve, Farbbalance
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
bärle
Threadersteller

Dabei seit: 28.04.2005
Ort: Mainz
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 08.03.2006 17:44
Titel

Tonwertkorrektur, Gradationskurve, Farbbalance

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen

da ich nun schon einige Zeit in Photoshop Fotos bearbeite, nutze ich öfters auch die oben aufgeführen Anpassungen. Momentan mache ich das immer nur so nach dem Gefühl und weis eigentlich nie richtig, was ich genau mache. Es wird halt meistens nach einigen Versuchen besser.

Kann mir jemand von Euch bitte die >Unterschiede< und >Eigenschaften< der einzelnen Anpassungen mal gegenüberstellen, dass ich das endlich mal verstehe, was ich mache?

Vielen Dank für Eure Hilfe

PS: ich habe schon in einem Buch gelesen und auf Internetseiten, aber nichts gescheites rausbekommen. Habe immer nur die Erklärung von einem gefunden und das hört sich alles so gleich an. Auch in praktischen Versuchen erkenne ich keine großen Unterschiede, wo man es fest machen kann.
  View user's profile Private Nachricht senden
Dommy

Dabei seit: 29.10.2004
Ort: Fulda
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 08.03.2006 17:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich arbeite auch mach dem "gefühl"prinzip!

und meistens geht das in die hose * grmbl *

bärschen ich denke hier wirds du geholfen
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Joschka Truemmer

Dabei seit: 25.08.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 08.03.2006 18:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mit Hilfe von Gradationskurven kannst Du präzise Korrekturen an einem speziellen Teilbereich des gesamten Tonwertbereiches vornehmen und gleichzeitig die Wirkung auf die anderen Bildbereiche steuern.

Vielfach wird bei der Bildbearbeitung auf die Helligkeit- und Kontrast-Korrektur zurückgegriffen. Das Problem hierbei ist: Hellere und dunklere Bereich werden gleichermaßen verändert und das ist nicht immer wünschenswert und auch wenig sinnvoll.

Anderst beeinflusst Du das Bild mit Hilfe der Gradationskurve, da kannst Du selber bestimmen welche Helligkeitsstufen Du verändern möchten ohne dabei Einfluss auf die übrigen Tonwerte zu nehmen.

Hier noch ein Link zur Tonwertkorrektur:

http://www.striewisch-fotodesign.de/lehrgang/glossar/tonwertk.htm
  View user's profile Private Nachricht senden
Joschka Truemmer

Dabei seit: 25.08.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 08.03.2006 18:11
Titel

Noch was gefunden für Dich

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

http://www.kalle-lustig.de/Bildbearbeitung/_1_Tonwert_-_Korrektur/2_Farbbalance/2_farbbalance.html
  View user's profile Private Nachricht senden
Dommy

Dabei seit: 29.10.2004
Ort: Fulda
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 08.03.2006 18:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ging ja fix!

Danke für den Link * Applaus, Applaus *
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Joschka Truemmer

Dabei seit: 25.08.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 08.03.2006 18:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bitte schön. Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
Joschka Truemmer

Dabei seit: 25.08.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 08.03.2006 18:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ach so..., noch was: Ohne einen richtig kalibrierten Monitor bringt das ganze eh nicht wirklich viel.

http://www.pantone.de/ProductDetails02.asp?l=og&p=fe&ca=2&co=4&pr=79

So was bräuchteste dafür eigentlich + einen guten Monitor natürlich... Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
charon

Dabei seit: 23.01.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 08.03.2006 19:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Joschka Truemmer hat geschrieben:
Ach so..., noch was: Ohne einen richtig kalibrierten Monitor bringt das ganze eh nicht wirklich viel.


Ausser man arbeitet nach den genauen Werten und nicht nachdem was der Monitor vermutlich eh falsch darstellt. *zwinker*

Aber Monitor kalibrieren ist trotzdem sinnvoll.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Bild und Ton


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.