mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 01:42 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Kleidung (Oberteil) ohne Person: Retusche oder Puppentorso? vom 24.10.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Tipps & Tricks für Print -> Kleidung (Oberteil) ohne Person: Retusche oder Puppentorso?
Autor Nachricht
uprocka
Threadersteller

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 24.10.2006 23:56
Titel

Kleidung (Oberteil) ohne Person: Retusche oder Puppentorso?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Gestalter

Für ein Fotoshooting brauche ich ein Entscheidungshilfe:

Es sind mehrere Oberteile und diese sollen letzlich ohne Person aber dennoch mit den typischen Körperformen wie im folgenden Bild abgebildet werden:

Meiner Meinung nach müsste es mit Hilfe eines Bildes mit einem Puppentorso und ggf. einer echten Person funktionieren, natürlich unter Einsatz von Photoshop bei den Details.
Die Schwierigkeit liegt nicht im Retuschieren von Arm/Kopf sondern im Retuschieren von Körperteilen die Teile des Oberteils verdecken (würden)
Vielleicht gibt es ja einen Profi der die ultimative Vorgehensweise weiß und erklärt.

Danke & Gruss uprocka


Zuletzt bearbeitet von uprocka am Di 24.10.2006 23:57, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
dennis

Dabei seit: 23.08.2002
Ort: Hamburg
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 25.10.2006 00:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nachdem du die körperteile entfernt hast
gibt es die möglichkeit, eine maske/auswahl
für bereiche zu erstellen, die angesetzt werden.
diese auswahl kannst du entweder mit bereichen aus dem shirt
ersetzen oder du ziehst einen technischen ton ein. die fläche sollte
"störung hinzufügen" und ein wenig weichgezeichnet werden.
ein paar lichtspiele hinzufügen und einen schatten anlegen.
allerdings nicht so hart, wie auf dem bild.
evtl. ein paar nähte einbeziehen.
und schön mit ebenen arbeiten...
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 25.10.2006 05:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich würde das mit einem Puppentorso umsetzen. Nicht nur, weil es die Retusche erleichtert, sondern auch, weil er starr ist und sich nicht bewegt. Ein Modell steht nie gleich gerade unddu kannst zum Beispiel vor dem umziehen dir die Position des Torsos markieren und so immer im absolut gleichen Winkel fotografieren. Ein Modell würde sich immer wieder anders eindrehehn, selbst wenn du die Position der Füße markieren würdest, hättest du so unterschiedliche Ergebnisse.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Meike5555

Dabei seit: 23.08.2006
Ort: Hamburg
Alter: 41
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 25.10.2006 06:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Gibt es diese Puppen nicht auch aus transparentem Kunststoff?

Ansonsten könntest du für die frontale Ansicht vielleicht den Gipsabdruck vom Oberkörper (inkl. Schultern) einer gutgebauten Freundin nehmen. Was stört, kannst du ja dann wegschneiden (Dekollté, Hals).
  View user's profile Private Nachricht senden
Kelso

Dabei seit: 09.02.2004
Ort: Dortmund
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 25.10.2006 08:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

wir haben schon Fotoshootings für Textilunternehmen durchgeführt. Wir arbeiten mit Puppentorsos,
haben die aber noch weiter modifiziert, sprich Hals tiefer ausgeschnitten (sieht sehr brutal aus *zwinker* )
so dass man den inneren Kragen sehen kann.

So funktionierts, danach werden Bilder von dem Halsausschnitt gemacht und das Label reinmontiert.
Wird manchmal schwer mit der Montage, je nach Artikel, aber machbar!

Noch ein Tipp fürs Shooting: Alles super pingelig bügeln und die Textilien am Rücken festklammern so dass
vorne keine Falten zu sehen sind.
  View user's profile Private Nachricht senden
uprocka
Threadersteller

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 25.10.2006 12:48
Titel

Erstmal vielen Dank...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

...für eure Antworten!

Ich denke das mit dem modifizierten Torso ist die Lösung für mich.

@Kelso: genauso hatte ich mir das gedacht - wollte aber eine Meinung von einem Profi dazu hören, nicht dass man dann beim Shooting merkt das klappt so doch nicht. Also Danke dafür.

@Meike5555: Ja stimmt- das ist definitiv ne gute Alternative! Ich kann mich erinnern, dass ich das mal für einen Film gemacht habe allerdings mit einem Beinabdruck... das geht wunderbar. Muss mal mein "schwarzes Büchlein" für gut gebaute Freundinnen raussuchen Lächel

Wenn mir jetzt noch jemand einen Tipp geben kann wo man preiswert Torsos bestellen kann wär das Super!

Danke nochmal.


Zuletzt bearbeitet von uprocka am Mi 25.10.2006 12:55, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Kelso

Dabei seit: 09.02.2004
Ort: Dortmund
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.10.2006 10:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Klapper Klamottenläden ab, wir haben ausrangierte geschenkt bekommen!
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Wo gibt es Größenaufkleber für Kleidung???
Icons Waschmaschine/Kleidung
Suche Kleidung Piktorgramme/Icons
CS4 Photoshop - Kleidung färben
Suche Druckerei / Online Copy Shop für Kleidung etc.
?Person hinter vereister/angehauchter Fensterscheibe?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Tipps & Tricks für Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.