mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 06.06.2020 15:53 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Film in AfterEffects rendern...Hiiiilfeeee! vom 18.04.2009


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Nonprint -> Film in AfterEffects rendern...Hiiiilfeeee!
Autor Nachricht
carosin
Threadersteller

Dabei seit: 19.03.2009
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 18.04.2009 17:52
Titel

Film in AfterEffects rendern...Hiiiilfeeee!

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

brauche dringend euren Fachrat. Ich habe in AE einen Film gemacht (kurze Videoszenen, PSD-Animationen, Text, Sprecherstimme und Musik) das ganze dauert etwas länger als eine Minute. Es laufen oft ziemlich viele Ebenen parallel (Sprecher, Musik, viele herumfliegende Grafiken usw.). Jetzt will ich das Ding rendern und habe folgendes Problem: beim Abspielen des fertigen Films stockt der Ton an den Stellen wo sich viel im Bild bewegt oder es bleibt sogar Bild und Ton hängen....Ich habs schon mit verschiedensten Einstellungen versucht zu rendern, doch wirklich gut wird's nicht... beim Format MPEG2 DVD ruckelt es zwar nicht mehr ganz so schlimm (nur noch an 2-3 Stellen) aber dafür sind immer so komische Streifen auf den Grafiken oder Filmszenen zu sehen, wenn diese sich schnell bewegen...
alles in allem weiss ich einfach nicht was ich einstellen muss damit es richtig abgespielt wird...
Und: liegt das Problem eigentlich an der zu großen Datenmenge beim Abspielen (sprich dass der Player nicht hinterher kommt) oder baut mein Rechner den Fehler evtl. schon beim Rendern ein?

Hoffe ihr könnt mir helfen, bin in AE leider nicht so fachkundig * Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden
chrissowa

Dabei seit: 08.11.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 18.04.2009 19:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

in welchem format importierst du die tondateien in aftereffects?

außerdem: wür welchen zweck renderst du denn?
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Meike5555

Dabei seit: 23.08.2006
Ort: Hamburg
Alter: 44
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 18.04.2009 21:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mein netter 3D-Freund rät: Falls du mit dem PC arbeitest, sollst du das ganze als unkomprimierten AVI aus AE rausschreiben, und das große File mit dem Windows Media Encoder komprimieren. Ist Freeware. Er sagt, es liegt an der Datenmenge.
  View user's profile Private Nachricht senden
carosin
Threadersteller

Dabei seit: 19.03.2009
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 19.04.2009 12:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
in welchem format importierst du die tondateien in aftereffects?


Alle Tondateien sind im WAV Format, bis auf ein Geräusch, das ich mir im Internet runtergeladen habe, das ist eine MP3...

Zitat:
wür welchen zweck renderst du denn?


Ich muss den Film auf einem Mac in der Uni präsentieren. Deswegen dachte ich auch QuickTime wäre die beste Wahl. Mittlerweile denke ich aber, dass ich eher auf Nummer sicher gehe wenn ich ihn auf eine DVD brenne...dann müsste er ja auf jeden Fall auf jedem Rechner laufen...oder? Nur denke ich halt, dass die Fehler die jetzt beim Abspielen auf meinem eigenen Rechner auftreten auch dann auf der DVD zu sehen sein werden...

Zitat:
das ganze als unkomprimierten AVI aus AE rausschreiben


werde ich dann auch mal probieren!


Danke schonmal für eure Hilfe!
  View user's profile Private Nachricht senden
chrissowa

Dabei seit: 08.11.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 19.04.2009 12:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Unkomprimiert bringt dich für eine Präsentation nicht wirklich weiter.
Höchstens unkomprimiert rendern und dann zB in Quicktime Pro exportieren in einem Format deiner Wahl, zB H264.

Generell würde ich für Ton vorher die Daten in ein unkomprimiertes Format bringen, zB WAV und MP3 vermeiden. Aber das hast du ja bis auf ein File gemacht.

Ist es denn dein Mac auf dem das Video läuft?

Sonst wirklich als Quicktime exportieren.
  View user's profile Private Nachricht senden
carosin
Threadersteller

Dabei seit: 19.03.2009
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 19.04.2009 13:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

okay, dann versuche ich mal das video unkomprimiert zu rendern und dann in einem anderen programm erst zu komprimieren... warum macht das denn eigentlich einen unterschied??

Zitat:
Ist es denn dein Mac auf dem das Video läuft?


nein, ich habe einen PC. in der uni haben wir macs...

und was ist mit der idee den film als dvd zu machen?? dann besteht doch keine gefahr dass er nicht läuft, oder liege ich da falsch? und wäre es sinnvoll den film unkomprimiert zu rendern und dann mit der dvd-brennsoftware zu komprimieren? wenn ja, welche formate nehme ich dann am besten?
  View user's profile Private Nachricht senden
chrissowa

Dabei seit: 08.11.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 19.04.2009 14:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also DVD ist Mpeg2 transkodiert.
Dafür würde ich dann aber wirklich unkomprimiert rendern und das dann der DVD-Authoring-Software überlassen.
Die rechnet automatisch in Mpeg2 transkodiert um, da kannst du normal nix einstellen (höchstens noch 16:9).

Nja ne DVD läuft eigentlich "immer". Muss halt erstmal laden und hat nur eine Auflösung von 768 x 576.
Wenn du aber einen "größeren" Film hast könntest du zB für einen XGA-Beamer (1024 x 768) eine höhere Qualität erzielen.

Wenn dein Material und deine Komposition nur in PAL vorliegt reicht s also aus.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Partikeleffekte in AfterEffects
AfterEffects und meine Casino-Animation
ausrichtung von film im film in quicktime pro 7
ActionScript 3 rendern
HTML in Flash rendern
Film ansehen, Film downloaden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Nonprint


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.