mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 09.07.2020 17:12 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Cinema 4D VS 3ds max vom 28.05.2008


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Nonprint -> Cinema 4D VS 3ds max
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Neokadesh
Threadersteller

Dabei seit: 17.04.2007
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 28.05.2008 11:51
Titel

Cinema 4D VS 3ds max

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi Leute,

ich möchte mich demnächst intensiv mit dem Thema 3D Modellierung beschäftigen.
Ich habe nur folgendes Problem, ich taumel zwischen den beiden Programmen Cinema 4D und Autodesk 3ds max.
Ich möchte mich vorerst nur auf eines der beiden Programme spezialisieren da die Software und Bücher nicht gerade günstig sind. Daher möchte ich gerne Vor und Nachteile zwischen den beiden Programmen wissen und welches von beiden für Einsteiger gut geeignet ist und welche Fachbücher für die entsprechende Software noch von Vorteil wäre.

Vielen Dankl!
  View user's profile Private Nachricht senden
FeeBaa

Dabei seit: 04.02.2008
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 30.05.2008 12:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,

genau kann ich dir deine Frage nicht beantworten, da ich im Studium den Umgang mit 3DsMax gelernt habe und spaeter nur unwesentlich mit Cinema4D zu tun hatte.

Ich kann aus meiner Erfahrung mit 3D-Programmen berichten, dass man von einem professionellen Programm gut auf das andere umsteigen kann, da sich die Programme aehneln. Man sucht am Anfang etwas, bis man mit dem Interface zurecht kommt, weiss aber schon nach was man sucht. Du kannst also jeder Zeit umsteigen.

Was Animationen betrifft, hab ich bisher nur 3DsMax und Maya eingesetzt, diese Programme kann ich fuer Animationen sehr empfehlen. In Cinema 4D hab ich nie etwas zu Animieren gehabt und kann dazu nichts sagen.

Das Modellieren klappt in beiden Programmen gleich gut, man braucht Uebung dann geht das.

Ich finde den Einsatz von Texturen und die Konstruktion von Objekten in 3DsMax sehr ordentlich, es ist aber nicht das ultimative HighEndProdukt fuer Texturen, VektorWorks fuer Mac setzt noch einen drauf. Trotzdem ist 3DsMax ganz klar eine Profisoftware mit tollen Funktionen fuer Beleuchtung usw. was Cinema4D natuerlich auch kann.

Wenn es dir rein um Modellierung also die Konstruktion von 3D-Objekten geht und du einen Mac hast, dann wuerd ich dir VectorWorks empfehlen, bzw zw 3DsMax und Cinema4D das guenstigere Cinema4D. Maya ist ja preislich ein Witz.

Was Trainingssoftware betrifft, kenne ich extrem gute fuer den Profi-Anspruch abgestimmte VideoTutorials fuer 3DsMax allerdings sind sie auf Englisch, man versteht aber was die Leute sagen. Die Tutorials sind so gut, dass die von mir besuchte auf 3D spezialisierte Multimediaschule, mit einem Lehrer auf 25 Leute nicht mithalten kann. Fuer Cinema4D kenne ich nichts, das wirklich intensives Training bietet. Aber wie gesagt, man kann das Erlernte auf andere Programme uebertragen. Gute Buecher zur 3D-Animation gibt es nicht wirklich, da die Kurse einfach zu kurz sind. So ein Buch hilft einem 3D-Modeller, neue Features zu nutzen oder sich an das Interface einer neuen Version oder einer neuen 3D-Software zu gewoehnen, die Tricks und Kniffe bleiben aber aus.

Tja, richtig empfehlen kann ich dir auch nichts, aussser vielleicht, 3DsMax in der Testversion zu installieren und diesen fantastisch guten Videokurs komplett durchzugehen. Anschliessend kaufst du dir dann billigere Software und ein Buch dazu, das dir das Interface erklaert. Ich schaetze, das waere die guenstigste Loesung.

Es kommt wie immer darauf an, was du langfristig vorhast.

LG
FeeBaa
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
ApfelQFeierabend

Dabei seit: 05.04.2008
Ort: Regensburg
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 02.06.2008 21:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also ich nutze sehr viel c4d und bin sehr zufrieden damit, weil das programm einen einfachen einstieg ermöglich und trotzdem sehr mächtig ist. da ich leider noch nicht mit 3ds max gearbeitet habe und c4d noch lange nicht ausgereizt habe, kann ich das ganze nur schwer beurteilen. aber ich kann dir versichern, dass es dir mit c4d nicht so schnell langweilig wird.
  View user's profile Private Nachricht senden
zeden

Dabei seit: 08.11.2007
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 05.06.2008 14:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,
ich arbeite mit beiden Programmen. Meine persönliche Einschätzung:

C4D eignet sich sehr gut für den Einstieg in 3D da es wesentlich intuitiver vom Workflow und Interface daher kommt. Inzwischen bietet C4D auch für das fortgeschrittene 3D Arbeiten sehr gute Tools. Ist momentan das Non-plus-Ultra im Bereich Motiongraphics. Die Integration von Bodypaint ist wirklich ein PLuspunkt.

Wenn du ausgiebiges Trainigsmaterial benötigst würde ich dir cineversity.com empfehlen, kostet zwar Geld, aber der Preis ist im Verhältnis zum Angebot hervorragend.

3dsMax ist ein Platzhirsch in der Branche. Unglaublich mächtiges Programm mit viel Verbreitung. Aber auch etwas komplizierter zu handhaben. In Hinsicht auf spätere profesionelle Jobs ist es zu empfehlen sich zumindest Grundlegend mit einem der beiden großen Autodesk Programmen (Max+Maya) zu beschäftigen.

Zieh dir die Demos und schau mit welchem du besser klar kommst. Die 3d Grundtechniken sind immer ähnlich.

gruß
  View user's profile Private Nachricht senden
dezain

Dabei seit: 15.08.2008
Ort: Berlin
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 20.04.2009 16:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hey!

also ich wohne mit 3 game designern der games academy zusammen. ich arbeite selber mit c4d es ist einsteigerfreundlich und auf deutsch. vor allem aber hört es auf die befehle str-x,str-c und str-v was max nicht macht. iwe hatte ich dasg efühl max mahct eh alles anders. c4d hat die nützliche funktion triangulieren was für spiele wichitg ist. hat 3ds amx nicht... ich mache es jetzt immer so, dass ich in c4d die models erstelle und dann in 3ds max texturiere.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dezain

Dabei seit: 15.08.2008
Ort: Berlin
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 20.04.2009 16:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

zeden hat geschrieben:
Hi,

Zieh dir die Demos und schau mit welchem du besser klar kommst. Die 3d Grundtechniken sind immer ähnlich.

gruß


ja das dachte ich auch..icha rbeitete mit c4d bis jetzt und saß an ein paar einfahcen holzstämmen die i c4d 20 min dauertn da eine std. das beste war str x drücken was bewirkt, das das ganze objekt nciht mehr bearbeitbar ist...für mich is und bleibt c4d an erster stelle dann max...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
chrissowa

Dabei seit: 08.11.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 20.04.2009 16:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ok das überzeugt natürlich.
  View user's profile Private Nachricht senden
Neox

Dabei seit: 27.12.2003
Ort: Berlin
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 20.04.2009 17:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

dezain hat geschrieben:
hey!

also ich wohne mit 3 game designern der games academy zusammen. ich arbeite selber mit c4d es ist einsteigerfreundlich und auf deutsch. vor allem aber hört es auf die befehle str-x,str-c und str-v was max nicht macht. iwe hatte ich dasg efühl max mahct eh alles anders. c4d hat die nützliche funktion triangulieren was für spiele wichitg ist. hat 3ds amx nicht... ich mache es jetzt immer so, dass ich in c4d die models erstelle und dann in 3ds max texturiere.


als einer der Gastdozenten der GA muss ich dir wohl eins hinter die Löffel geben, falls du keiner der Schüler darf ich das natürlich nich aber Paule und Robert sollten den Schülern schon zeigen können wo und wie man in Max trianguliert, Robert wohl eher in Maya, aber natürlich geht das...

im übrigen geht auch Strg+V was Duplizieren wäre, du musst also nicht das objekt anwählen, strg+c drücken und dann strg+v drücken und dann hast dus kopiert, du drückst nur strg+v und hast nen Klon, eine Instanz oder eine Referenz, strg+x macht in max jetzt nicht so viel sinn willst was löschen kannst du auch entfernen drücken, etwas zu löschen und später wieder einzufügen ist ja mal relativ sinnlos.
Strg+X ist als standardbelegung seit jahren in jeder Max Version der XpertMode, der sämtliche Menüs wegschaltet, warum du deswegen nicht mehr am Model arbeiten können solltest ist mir ein Rätsel, den kannst du aber auch wie jeden anderen Shortcut umlegen...

Sich gerade bei Games hinzustellen und zu erzählen Max könne dies nicht, ist dann doch leicht ein Griff ins Klo.
80% des Spielemarkts ist 3dsmax, international gesehen. Aber auch in der deutschen Spieleindustrie wird C4d in so gut wie keinem größeren Studio eingesetzt, ausser hier und da von Individuen, Max, Maya, XSI das sind die 3 großen die bei Spielen den Markt beherrschen, auch in Deutschland.
National gesehen mag C4d ganz weit vorne liegen, aber das liegt vor allem an der Marktstärke des Architektur und Visualisierungsbereichs der bei uns nunmal recht groß ist.

und das Argument
Zitat:
auf deutsch

ist echt süß Lächel


Zuletzt bearbeitet von Neox am Mo 20.04.2009 17:48, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen 3ds Max - Maya - Cinema 4D
Maya oder 3ds Max
Such Tutorials für 3ds max
Splines bei 3Ds Max hinzufügen
import von pro engineer in 3ds max
[3ds Max 2010] reactor Kollision
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Software - Nonprint


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.