mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 25.09.2017 01:06 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: wie in indesign aufzählungspunkte stapelverarbeitend kleiner vom 09.12.2009


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> wie in indesign aufzählungspunkte stapelverarbeitend kleiner
Autor Nachricht
kart672
Threadersteller

Dabei seit: 09.08.2008
Ort: Berlin
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 09.12.2009 15:30
Titel

wie in indesign aufzählungspunkte stapelverarbeitend kleiner

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

machen?

wenn ich ein Dokument habe, welches viele Aufzählungspunkte hat, wie kann ich auf einen Schlag alle z.B. zwei Punkt kleiner machen? Der Text dahinter soll nicht verändert werden.
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 62
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 09.12.2009 16:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo kart
Indem du ... wie es sich gehört ... mit Absatzformaten arbeitest. Dort kannst du die Gestaltung von Aufzählungselementen über Zeichenattribute beliebig steuern ...
wenn du nicht mit Absatz- und Zeichenformaten gearbeitet hast * Nee, nee, nee * , bleibt dir nur dieser Weg: Lege ein Zeichenformat an, mit den Parametern, wie deine Aufzählungselemente aussehen sollen, nun ersetze diese Elemente durch sich selbst (also durch keinen Eintrag ins Ersetze-Feld) und durch das erstellte Zeichenformat weiter unten im Su/Er-Menü ...
--
Wenn du das dann gemacht hast, überlege dir für die nächsten Mal, um weiviel leichter dir Formate die Arbeit in InDesign machen ... * Keine Ahnung... *
Gruß Frank
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
S4riii

Dabei seit: 17.06.2008
Ort: Trier
Alter: 27
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 09.12.2009 17:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mir fällt da nur die Suchen/Ersetzen-Funktion ein (Bearbeiten -> Suchen/Ersetzen... oder Apfel+F).

Einfach bei "Suchen nach:" deinen Punkt einfügen & bei "Ändern in:" ebenfalls.

Dann darunter im 1. Feld "Format suchen:" auf das Lupensymbol mit dem T klicken & unter "Grundlegende Zeichenformate" deine jetzige Schriftart/Schriftschnitt/Schriftgröße eintragen (bin mir nicht sicher, ob ID das nicht schon automatisch macht).

Im 2. Feld "Format suchen:" dann deine gewünschte Schriftart/Schriftschnitt/Schriftgröße anwählen.

LG
S4riii
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 62
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 09.12.2009 20:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

S4riii hat geschrieben:
bei "Ändern in:" ebenfalls.

das ist überflüssig, da müssen nur Werte bei Änderungen stehen
S4riii hat geschrieben:
Dann darunter im 1. Feld "Format suchen:" auf das Lupensymbol mit dem T klicken & unter "Grundlegende Zeichenformate" deine jetzige Schriftart/Schriftschnitt/Schriftgröße eintragen (bin mir nicht sicher, ob ID das nicht schon automatisch macht).

InDesign macht das nicht automatisch, woher sollte diese Info auch genommen werden ... Dieser Schritt ist außerdem überflüssig. Aufzählungspunkte werden (wenn sie nicht via Absatzformat erzeugt werden) normalerweise durch ein bestimmtes Zeichen und einen Tab/resp. einen festen Abstand definiert. So könnte gleich nach diesem Muster gesucht werden.
S4riii hat geschrieben:
Im 2. Feld "Format suchen:" dann deine gewünschte Schriftart/Schriftschnitt/Schriftgröße anwählen.

Warum schlägst du einen Weg vor, der vielleicht für Word geeignet ist? Indesign ist ein Programm, das - um wirklich zu funktionieren - mit Formaten gefüttert werden muss ... alle anderen Workflows dauern um ein Vielfaches länger und verhindern, dass man die Übersicht über seine Gestaltungsmerkmale behält!
Im Absatzformate-Menü gibt es dafür eine eigene Karteikarte, auf der alle Parameter entsprechend eingegeben und auch ein automatisch erscheinendes Zeichen aus dem ganzen Fundus der vorhandenen Glyphen und Schriften ausgewählt werden kann. Alle anderen Arbeitsweisen sind schlicht unprofessionell!
Gruß Frank
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
S4riii

Dabei seit: 17.06.2008
Ort: Trier
Alter: 27
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 10.12.2009 07:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
das ist überflüssig, da müssen nur Werte bei Änderungen stehen


Okay, dann weiß ich das auch mal. *Huch*

Zitat:
InDesign macht das nicht automatisch, woher sollte diese Info auch genommen werden ... Dieser Schritt ist außerdem überflüssig. Aufzählungspunkte werden (wenn sie nicht via Absatzformat erzeugt werden) normalerweise durch ein bestimmtes Zeichen und einen Tab/resp. einen festen Abstand definiert. So könnte gleich nach diesem Muster gesucht werden.


Wenn ich in InDesign einen Text markieren (um eben eine Zeichenformat anzulegen) übernimmt er ja auch die Schriftart automatisch (wäre auch Schwachsinn, wenn nicht).
Daher meine Vermutung, dass ID sich die Formatierung auch beim S/E merkt. Klingt doch logisch.. *Thumbs up!* (bis eben zumindest noch..)

Ich arbeite kaum mit Aufzählungszeichen, geschweige denn mit Aufzählungszeichen, die mit Zeichenformaten definiert sind. Mit Zeichenformaten an sich arbeite ich sehr wohl.

Wieder zum Thema:
Dieser Weg ist mir auf Anhieb eingefallen. Jetzt weiß ich's besser *zwinker*
Bin ihn vorher selbst noch nicht gegangen. Aber nach deinem Post werde ich bestimmt auch nie in Versuchung kommen. *zwinker*

Danke für die Belehrung..

LG
S4riii
Memo an mich selbst: Umbedingt mal die Zeichenformate in ihren Funktionen studieren!
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 62
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 10.12.2009 08:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo S4riii
Das Arbeiten mit Absatz-, Zeichen-, Tabellen-, Zellenformaten und Objektstilen hat in meinen Augen zwei ganz entscheidende Vorzüge:
1. Nur so kannst du schnell und über ganze Dokumente / ja über ganze Bücher hinweig einheitliche Formatierungen erzeugen und - schwupps - auch wiedre ändern ... so kriegst du erst die Gewalt über deine Dokumente ...
2. Wenn du eine Sache nur zweimal machen musst, gewinnst du schon beim zweiten Mal 48% deiner Zeit: Beim ersten Mal musst du sowieso alle Parameter einstellen (-50 % ) und dann müsstest du noch zusätzlich einen Namen vergeben (-1% ). Beim zweiten Mal musst du nur noch auf das Format klicken oder das entsprechende Tastaturkürzel verwenden (-1% ). Bei jedem weiteren Gebrauch gewinnst du noch mehr ...
--
und somit kommen wir zu einem dritten Punkt:
"Formate engen meine Kreativität ein!", höre ich immer wieder, "dann bin ich nicht frei in meiner Gestaltuung ..."
Anders herum wird nen Schuh draus: Die ganze Zeit, die ich durch Formate spare, kann ich für Ausprobieren, Verändern, Testen und Umformatieren einsetzen ... und habe dann gleich die Anmutung, dass sich alle Elemente geändert haben und weiß nicht nur, wie ein geändertes Element aussieht ...
--
Das Wichtige an Zeichenformaten ist zum Beispiel, die Möglichkeit via verschachtelten Formaten komplexe Strukturen innerhalb von Absätzen zu steuern ... zum Beispiel, wenn alle Elemente innerhalb von Klammern kursiv stehen sollen, oder wenn eine Nummerierung am Anfang fett sein soll, der Text dazwischen regular und am Ende ein Autorenhinweis kursiv. Alles in einem Absatz, alles automatisch ... was dann heißt: Es kann nicht vergessen werden! (ab CS4 können Teile dieser Formatierungen auch durch Zeichenformate und Absatz-GREPs gelöst werden ...)
--
Beim Anlegen eines Zeichenformats aus einem markierten Stück Text macht diese Voreinstellung der entsprechenden Parameter Sinn. Bei der SuFu weniger, weil es da auch nicht notwendig ist, überhaupt in irgendeinem Text zu stehen, geschweige denn ein entsprechendes Werkzeug angewählt zu haben oder genau die Sache ersetzen zu wollen, wo der Cursor gerade steht ...
...
So genug geschulmeistert ...
Wünsch dir einen schönen Arbeitstag
Gruß Frank
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen InDesign Aufzählungspunkte
Aufzählungspunkte am PC?
• Aufzählungspunkte - Wo auf der Tastatur?
InDesign Tabelle ist kleiner als der Textrahmen
[inDesign CS 2] -- Versalien im Text kleiner setzen
InDesign: Montagefläche plötzlich kleiner als Seite
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.