mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 14.11.2018 08:25 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Suche: DPI im PDF anpasssen vom 27.09.2018


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Suche: DPI im PDF anpasssen
Autor Nachricht
heikoj_
Threadersteller

Dabei seit: 27.09.2018
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 27.09.2018 07:34
Titel

Suche: DPI im PDF anpasssen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo liebe Mediengestalter,

ich arbeite seit Jahren mit Adobe Acrobat Pro (oder jetzt CC) in Verbindung mit Pitstop Pro.

Ich habe mir eine Pitstop Pro Korrektur erstellt die alle Bilder unter 300DPI anzeigen und dann auf
300 DPI hoch rechnet. Ich setzte jedes Jahr um die 40 Magazine, es war einfach notwendig bei
so vielen Bilder. Es ist fast unmöglich jedes Bild von jedem Kunden in der richtigen Auflösung zu bekommen
oder selber anzupassen. (PS: Ich möchte keine Tipps um das anders zu machen, der Workflow funktioniert.)

Alles funktionert wunderbar ...

Trotzdem bin ich jetzt auf der Suche nach einer Alternative, die Kosten für diese Softwarekombination sind mir
einfach zu hoch.

Habt ihr Erfahrungen in diesem Bereich, könnt ihr mir etwas empfehlen? Ich weiß das ist ein sehr spezielles
Thema, die Preflight Software die ich getestet habe (CallasPDF Toolbox, FOXit) bietet kein hochrechnen nur komprimieren. (oder ich habes es übersehen)

Danke *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 27.09.2018 07:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Acrobat Pro kann das selber. Schon seit Version 7.

RTFM!
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
eugen.schuetz

Dabei seit: 21.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 27.09.2018 07:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich frage mich, warum man die Bilder künstlich hochrechnen will? 300 ppi ist keine magische Einheit, die immer eingehalten werden muss. In der Regel reicht die Auflösung von ca. 200-220 ppi aus (Bilder/Fotos). Interpolation bring mit sich immer Probleme wie Artefakte und sonstige Bildfehler mit.

Wenn es jedoch weiterhin sein muss, kannst du es mithilfe von Photoshop und Bride die Daten automatisiert interpolieren. Dazu brauchst du eine Action im Photoshop + Sortierung mit dem Bridge.

P.S.: Ich hoffe es ist kein billiges SEO-Versuch Interpolation-Software zu puschen (mit nachfolgenden Link)!!!


Zuletzt bearbeitet von eugen.schuetz am Do 27.09.2018 07:56, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
heikoj_
Threadersteller

Dabei seit: 27.09.2018
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 27.09.2018 07:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mialet hat geschrieben:
Acrobat Pro kann das selber. Schon seit Version 7.

RTFM!


Ich dachte das hätte ich https://helpx.adobe.com/de/acrobat/using/edit-images-or-objects-pdf.html
Kannst du mir einen Tipp geben wie ich da was finde? Ich suche seit Tagen danach.
Ich habe eben auch nochmal alles angeschaut, ich finde nichts dazu. Bilder extern bearbeiten ja. Aber nicht im Acrobat
selber die DPI hochrechnen.

@ eugen.schuetz
Die Druckerei interessiert die Theorie nicht. Nicht 300 DPI .. abgelehnt. So einfach.
  View user's profile Private Nachricht senden
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 27.09.2018 11:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

heikoj_ hat geschrieben:
Kannst du mir einen Tipp geben wie ich da was finde? Ich suche seit Tagen danach.
Ich habe eben auch nochmal alles angeschaut, ich finde nichts dazu. Bilder extern bearbeiten ja. Aber nicht im Acrobat
selber die DPI hochrechnen.


Es läuft über Preflight.


Du gehst oben rechts in dem Preflight-Dialog auf Optionen und klickst neues Preflight Profil erstellen...

Dadurch öffnet sich gleich der Bearbeitungsmodus für Preflightprofile.

In der Linken spalte siehst du alle Profile und dein neues mit seinen zur Zeit noch nicht vorhandenen, aktiven Profilbestandteilen.
Als erstes musst du eine passende Benutzerdefinierte Prüfung erzeugen.
Benutzerdefinierte Prüfungen in der linken Spalte deines neuen Profils angeklickt, zeigt sich in der rechten Dialoghälfte wiederum ein 2-spaltiger Aufbau: Links die Prüfungsbestandteile, in dem Fall noch leer.
In der rechten Spalte die vorhandenen Prüfungen, dort erzeugst du dir jetzt eine neue per Plus-Icon unterhalb der Spalte.

Bei benutzerdefinierte Prüfungen erstellst du eine für Bilder mit mehr als einem Bit Farbtiefe und Auflösung kleiner 300ppi eine neue Prüfung:



Ausserdem erstellst du Korrekturen eine neue Korrektur zum hochrechnen von Bildern:



Man beachte die letzte Zeile: Die Korrektur greift nur auf die Bilder zu, die zuvor über das zuvor erstellte Prüfkriterium gefunden wurden.

Du definierst also deine neu angelegte Prüfung als benutzerdefinierte Prüfung und trägst die nach meinem Screenshot erstellte Korrektur bei Korrekturen ein. Gibst dem Kind einen neuen, passenden Namen und sicherst das Preflight.

Du hast jetzt in deiner Preflightliste ein neues Preflight in der Gruppe Korrekturen. Wenn du das anklickst hast du 2 Buttons: Prüfen und Prüfen und Korrigieren Du kannst also erst prüfen ob deine Prüfung überhaupt Treffer findet, wenn nicht kannst du weitermachen wie gewohnt, oder, wenn Treffer vorhanden sind, dann klickst du auf die 2. Option und es werden die gefundenen Bilder hochgerechnet. Danach kannst du auch gerne nochmal per Prüfen checken, obs was gebracht hat.

Nachtrag: Beim Testen dieses Preflightprofils habe ich gerade gemerkt, das nahezu alle Bilder die eigentlich 300ppi haben und mit 100% platziert waren, trotzdem in die Neuberechnung gerieten, weil die Auflösung auf 3 Stellen nach dem Komma genau berechnet wird, und dabei gerne mal 299kommairgendwas herauskommt. Um also zu verhindern dass alle guten Bilder druchinterpoliert werden, solltest du bei der Prüfung kleiner 299.5 ppi angeben.


Nachtrag zum ganzen: Dass das alles das ganze nicht besser sondern nur schlechter macht, ist dir aber schon klar. Das ist reine Augenwischerei.
  View user's profile Private Nachricht senden
heikoj_
Threadersteller

Dabei seit: 27.09.2018
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 05.11.2018 10:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung. Im Grund ist es genau das, was ich gesucht habe.
Ich habe alles eingerichtet und getestet. Jetzt stehe ich vor der folgenden Hürde.

Bilder die neu berechnet werden, werden verzerrt. Jede der 3 möglichen Berechnungen verzerrt
das Bild auf eine andere Weise.

Hier ist ein Bild welches das Original zeigt und das Ergebnis
nach der Bikubischen Neuberechnung. Links das Ausgangs-PDF rechts das Ergebnis.

Gibt es dafür eine Lösung?
[/img]

  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen dpi im pdf wo?
DPI - PDF - Verständnisfrage
DPI Auflösung im PDF
720 dpi pdf
pdf erstellen in 600 DPI
[InDesign] Zu wenig dpi bei der Pdf-Ausgabe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.