mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 26.05.2017 00:44 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Schlagschatten mit weicher Kante in InDesign? vom 08.04.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Schlagschatten mit weicher Kante in InDesign?
Autor Nachricht
Mucky
Threadersteller

Dabei seit: 01.06.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 08.04.2006 01:20
Titel

Schlagschatten mit weicher Kante in InDesign?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich mache gerade ein CD Cover. Mein Problem ist jetzt, dass die Überschrift einen Schlagschatten mit sehr weicher Kante bekommen soll. In Photoshop ist das weniger das Problem, aber gehts auch irgendwie in InDesign?
Von der Variante das Photoshopergebnis in InDesin zu platzieren ist wohl eher abzuraten, oder?



[edit]
Titel geändert
Verschoben von Typografie nach Software - Print


Zuletzt bearbeitet von Cocktailkrabbe am Sa 08.04.2006 02:28, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 08.04.2006 02:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Mucky,

du kannst du die »Weichheit« des Schlagschattens
auch in InDesign definieren. Das ist kein Problem.

Sollten dir die Einstellungsmöglichkeit in InDesign
allerdings nicht genügen, so ist es auch möglich
das Photoshop zu machen und dann in InDesign
zu platzieren. Dabei das PSD-Format zu verwenden
ist keineswegs falsch.



Gruß
ck
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 54
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 08.04.2006 09:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sehr wohl kann man in InDesignSchlagschatten definieren. Wichtig ist, dass die Schlagschatten nicht Texte überdecken (das betrifft auch platzierte Transparenzen). Der Vorteil das in InDesign zu machen ist, dass der Schalgschatten alle Überblendungsmodi haben kann, wenn der in PS gemacht wird, kann er zwar in PS die Überblendmodi haben, aber beim Platzieren hat er den selben Modus, wie die gesamte Datei in InDesign hat, jedoch nur mit unterschiedlicher Deckkraft.

Beim Platzieren aus PS soll man normalerweise PSD verwenden, aber bei Schrift und Vektoren sind PDFs besser.
  View user's profile Private Nachricht senden
Mucky
Threadersteller

Dabei seit: 01.06.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Sa 08.04.2006 11:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wo stell ich das denn in InDesign ein? Wenn ich den Schriftzug dubliziere und beides übereinander lege, dann hab ich zwar einen Schatten, aber nicht mit weicher Kante.
  View user's profile Private Nachricht senden
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 54
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 08.04.2006 13:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mucky hat geschrieben:
Wo stell ich das denn in InDesign ein? Wenn ich den Schriftzug dubliziere und beides übereinander lege, dann hab ich zwar einen Schatten, aber nicht mit weicher Kante.


Nix duplizieren, wo denkst du hin? Objekt auswählen (in deinem Fall der Rahmen mit dem Text): Objekt: Schlagschatten
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen InDesign CS - Problem mit weicher Kante und PDF
[Indesign CS2] Nur eine Seite des Objektes mit weicher Kante
pfade mit weicher kante?
[InDesign CS] Weicher Umbruch?
InDesign, weicher Zeilenumbruch
Weicher Umbruch in InDesign / Entertaste Notebook?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.