mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 24.02.2020 06:04 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: RGB in Graustufen im PDF konvertieren vom 29.09.2009


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> RGB in Graustufen im PDF konvertieren
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Andwari
Threadersteller

Dabei seit: 20.09.2009
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 29.09.2009 17:35
Titel

RGB in Graustufen im PDF konvertieren

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,
ich hab folgendes Problem:
Ich habe erstmalig 2 Bücher am PC erstellt und habe je einen Testdruck machen lassen. Das eine Buch habe ich in Open Office, denkbar ungünstig, wie mir jetzt im Nachhinein auffiel, gestaltet, das andere in Photoshop.
OOo kennt ausschließlich RGB. Doch das ist beim Druck kein Problem. Graustufenseiten werden vom Drucker erkannt und in s/w ausgedruckt. Allerdings druckt er Graustufenbilder auf Seiten, die auch Farbbilder enthalten, auch in Farbe mit, weshalb diese alle einen Farbstich haben.
Dasselbe bei PS. Ich kenne keine Möglichkeit Farbprofile für die einzelnen Bilder zuzuordnen. Ich habe zwar das Buch in CMYK angelegt, doch dann werden auch die eingefügten Graustufenbilder mit als CMYK ins PDF exportiert. Folglich haben diese auch einen Farbstich.
Meine Frage ist jetzt, ob ich im Acrobat noch Einstellungen bezüglich der einzelnen Bilder vornehmen kann, sprich wenigstens die Graustufenbilder in Graustufen konvertieren kann. Ich selbst kenne bis jetzt nur die Möglichkeit das ganze Dokument oder einzelne Seiten zu konvertieren.
Gibt es vllt. eine Alternative, mit der es geht, falls es im Acrobat Pro nicht möglich ist? Ich habe keine Zeit mehr 170 Seiten mit Text, Bildern usw. in ein anderes Programm zu importieren oder neu zu erstellen.

Gruß Andwari
  View user's profile Private Nachricht senden
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 57
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 29.09.2009 17:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Photoshop ist zum Satz eines Buches ABSOLUT ungeeignet. Erst recht ein Dokument dort öffnen zu wollen und zu bearbeiten.

Sonst in Acrobat Pro:
Erweitert > Druckproduktion > Farben konvertieren
Ausgabebedingung: Farben in Ausgabenbedingung konvertieren, als Profil wähle ein passendes Dot-Grain

Wenn jedoch gemischte Bilder, Grau und mehrfarbig auf einer Seite vorkommen:
Erweitert > Druckproduktion > Farben Konvertieren
CMYK-Ausgabeprofil wählen
"Graustufen in CMYK Schwarz ermöglichen" aktivieren.


Zuletzt bearbeitet von Typografit am Mi 30.09.2009 04:56, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Andwari
Threadersteller

Dabei seit: 20.09.2009
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 29.09.2009 17:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

DAS meinte ich ja. Du hast meine Frage nicht gelesen. Damit konvertiere ich das Dokument in Graustufen, nicht die einzelnen Bilder.
Ich möchte ja nur die entsprechenden s/w-Bilder in Graustufen haben. Der Rest ist egal, da das Druckergebnis bei den RGB-Bildern top aussieht.
Und zu PS. Ich kenne ID nicht wirklich und habe es nicht. Wenn es dieselben Bildbearbeitungsfunktionen, Filter, Gradationskurvenanpassungen, Tonwertkorrekturen, Noise-Filter und Ebenenstile hat wie PS, dann ist dein Einwurf berechtigt. Andernfalls macht es mir einfach zu viel Arbeit jedes Bild nochmals separat abzuspeichern und zu bearbeiten, nur dass ich es in ID ordentlich nutzen kann. Da geht es in PS schneller, zumal ich nur sehr wenig Text darin verwendet habe.
  View user's profile Private Nachricht senden
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 57
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 29.09.2009 18:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Andwari hat geschrieben:
DAS meinte ich ja. Du hast meine Frage nicht gelesen. Damit konvertiere ich das Dokument in Graustufen, nicht die einzelnen Bilder.
Ich möchte ja nur die entsprechenden s/w-Bilder in Graustufen haben. Der Rest ist egal, da das Druckergebnis bei den RGB-Bildern top aussieht.
Und zu PS. Ich kenne ID nicht wirklich und habe es nicht. Wenn es dieselben Bildbearbeitungsfunktionen, Filter, Gradationskurvenanpassungen, Tonwertkorrekturen, Noise-Filter und Ebenenstile hat wie PS, dann ist dein Einwurf berechtigt. Andernfalls macht es mir einfach zu viel Arbeit jedes Bild nochmals separat abzuspeichern und zu bearbeiten, nur dass ich es in ID ordentlich nutzen kann. Da geht es in PS schneller, zumal ich nur sehr wenig Text darin verwendet habe.
Bilder werden in PS bearbeitet aber unverändert in ID platziert. PS-Buchdateien sind doch viel zu groß und es macht KEINEN Sinn Text dort zu verwenden.
Mit Deinen Tools und Workflows, aber vor allem dem offensichtlich mangelnden Know-how macht es keinen Sinn einen Rat zu geben. Außer, dass die Graustufenkonvertierung auch auf einzelne Seiten anwendbar ist.


Zuletzt bearbeitet von Typografit am Di 29.09.2009 20:42, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
RedRum

Dabei seit: 21.03.2005
Ort: Thüringen
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 29.09.2009 19:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Du kannst unter Acrobat 9 Pro im Menü Farben konvertieren verschiedene Auswahlkriterien einstellen was denn überhaupt konvertiert werden soll....
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Andwari
Threadersteller

Dabei seit: 20.09.2009
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 29.09.2009 20:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Typografit hat geschrieben:
Du hast keine Ahnung. Bilder werden in PS bearbeitet aber unverändert in ID platziert. PS-Buchdateien sind doch viel zu groß und es macht KEINEN Sinn Text dort zu verwenden.
Mit Deinen Tools und Workflows, aber vor allem dem offensichtlich mangelnden Know-how macht es keinen Sinn einen Rat zu geben. Außer, dass die Graustufenkonvertierung auch auf einzelne Seiten anwendbar ist.

Ohhhhhooo..... Asche auf mein Haupt. Respekt vor dem Meister, der nach zweifachem Lesen noch nicht mal im Ansatz verstanden hat, was ich meine. Ganze Seiten konvertieren!? Nein, wirklich? Hätt ich nicht gedacht.
Junge, Junge, schrieb ich nicht, dass ICH EINZELNE BILDER UND NICHT GANZE SEITEN konvertieren will? Dann schreib doch einfach Nein, es geht NICHT ohne gleich von deiner imaginären Überlegenheit Gebrauch machen zu wollen. Wenn ich mich volllöffeln lassen will, dann geh ich zum Bund.
Du hast nicht mal eine grundsätzliche Ahnung, von was ich hier überhaupt rede. Im Endeffekt sollte es dir auch völlig egal sein, denn du verdienst dein Geld nicht mit meiner Arbeit. Aber du behälst dir vor über Dinge zu urteilen, über die du nicht mal Bescheid weißt. Danke. Danke für deine nichtssagenden Worte. Wenn ich PS verwende, werde ich einen guten Grund dazu haben. Und ich bin mit Sicherheit nach dieser OOo-Geschichte geistig nicht mehr so versumpft Word, OOo und Co. oder ein "Bildbearbeitungsprogramm" zu verwenden, um ein Buch zu schreiben. Wenn du traurig bist, dass ein paar Otto-Normal-User ihre Arbeit für lau in der Freizeit selbst am PC erledigen ohne gleich 4k oder 5k auszugeben, dann tut es mir echt richtig, richtig leid für dich.
Und zu ID. Schrieb ich nicht, DASS ICH ES NICHT KENNE? Wo liegt also dein Problem, wenn ich mich öffentlich dazu bekenne, dass ich es nicht habe oder nicht weiß, wie der Umgang mit Bildermaterial dort ist? Ich werde aus einigen Menschen manchmal einfach nicht schlau.
Meine Frage war doch im ersten posting ganz eindeutig gestellt!?
Andwari hat geschrieben:
Meine Frage ist jetzt, ob ich im Acrobat noch Einstellungen bezüglich der einzelnen Bilder vornehmen kann, sprich wenigstens die Graustufenbilder in Graustufen konvertieren kann.

Und dann fügte ich das hinzu, was du mir bereits 2x als Lösung meines Problems auftischen wolltest:
Andwari hat geschrieben:
Ich selbst kenne bis jetzt nur die Möglichkeit das ganze Dokument oder einzelne Seiten zu konvertieren.

Ein "NEIN, diese Möglichkeit existiert nicht" deinerseits hätte mir 2h Inetrecherche und diese Diskussion hier erspart.

Also nochmal ganz von vorn.
Ich habe viele Graustufenbilder und Buntbilder, die durch OOo allesamt in den RGB-Farbraum durch "Exportieren als PDF" gebracht wurden. Der Drucker druckt einzelne Seiten, die nur aus Graustufen, also s/w-Text und Graustufenbildern bestehen, auch als Graustufen aus. Das ist gut.
Schlecht ist, dass er Seiten, auf denen Buntbilder und Graustufenbilder sind NUR in Farbe druckt. Also werden die Graustufenbilder farbstichig, weil sie ja aus CMYK zusammengesetzt werden beim Druck.

Ich möchte jetzt die Graustufenbilder im PDF auch wirklich in Graustufen konvertieren, sodass der Drucker weiß, aha, das sind Graustufenbilder und das andere sind Buntbilder, sodass alle Graustufenbilder in K und alle Buntbilder in CMYK (der Drucker konvertiert von RGB nach CMYK) gedruckt werden.

1. Funktioniert das noch im Nachhinein oder nicht, also im PDF selbst?
2. Wenn es geht, funzt das mit dem Acrobat oder nicht?
3. Wenn nicht, gibt es ein Programm, mit dem das im PDF funktioniert oder nicht?

MfG Andwari
  View user's profile Private Nachricht senden
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 57
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 30.09.2009 05:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Ich werde ... einfach nicht schlau.
Hat ja niemand was gegenteiliges behauptet.
Zitat:
... du verdienst dein Geld nicht mit meiner Arbeit.
Du anscheinend mit unseren Antworten, ohne richtig dafür befähigt zu sein.

Eigentlich sollte Dir keine Antwort geben. Aber ich mach es trotzdem.
Erweitert > Druckproduktion > Farben Konvertieren
CMYK-Ausgabeprofil wählen
"Graustufen in CMYK Schwarz ermöglichen" aktivieren.
  View user's profile Private Nachricht senden
Andwari
Threadersteller

Dabei seit: 20.09.2009
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 15.10.2009 16:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

So, die Großschnauze meldet sich zurück....
Sorry, dass es so lange gedauert hat, aber die Druckerei hatte ein paar unerwartete Probleme.

Typografit hat geschrieben:
Du anscheinend mit unseren Antworten, ohne richtig dafür befähigt zu sein.

Nein. Ich verdiene kein Geld damit. Ich mache das ehrenamtlich und habe darum auch nicht vor 8000-9000€ für die Erstellung der Bücher und den Druck seitens der Druckerei auszugeben.

Typografit hat geschrieben:

Eigentlich sollte Dir keine Antwort geben. Aber ich mach es trotzdem.
Erweitert > Druckproduktion > Farben Konvertieren
CMYK-Ausgabeprofil wählen
"Graustufen in CMYK Schwarz ermöglichen" aktivieren.

Danke, hat funktioniert!
Lediglich die RGB-Variante von OOo ist hartnäckig und lässt sich nicht ohne Weiteres farbtreu konvertieren und da mir keiner eine Auskunft zum Farbprofil des Druckers usw. geben konnte, bleibt es eben so.
Gruß Andwari
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen 4c PDF in Graustufen konvertieren
Farb-PDF in Graustufen konvertieren
PDF in Graustufen konvertieren - Acrobat 9 Pro
Quark: JPEG RGB im PDF in Graustufen
Aus farbiger PDF Graustufen-PDF machen - aber RGB
RGB-PDF in CMYK konvertieren?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.