mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 21.02.2017 11:31 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Quark 6] Sonderfarben bleiben erhalten trotz Composite-CMYK vom 27.12.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> [Quark 6] Sonderfarben bleiben erhalten trotz Composite-CMYK
Autor Nachricht
miller41
Threadersteller

Dabei seit: 16.03.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 27.12.2005 12:29
Titel

[Quark 6] Sonderfarben bleiben erhalten trotz Composite-CMYK

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo,
kann mir jemand sagen, warum Quark 6.x die sonderfarben ( in dem fall pantone) trotzdem als sonderfarben ausgibt, obwohl im druckmenü unter ausgabe composit-cmyk definiert ist.
oder braucht man, wie unter quartk 4.x eine xternsion, die sonderfarben in prozeßfarben wandelt. laut den handbüchern, die wir verwenden ist das nicht notwendig, lasse mich aber gern eines besseren belehren, wenn jemand rat weiß.

danke schonmal. jw



Titel editiert
> verschoben nach Software-Print
ck


Zuletzt bearbeitet von Cocktailkrabbe am Di 27.12.2005 12:32, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
airball

Dabei seit: 28.08.2002
Ort: BHV / HH
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 27.12.2005 12:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Gibt es im Print-Dialog nicht ausser Composite-CMYK nicht noch die Option Volltonfarben als Prozess zu drucken?

Ansonsten, änder doch eben in der Farbe das Häkchen *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 27.12.2005 17:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nimroy hat geschrieben:
Bei composite-cmyk liegt die Betonung auf composite *zwinker*

Sprich, der macht ganz normale Farbauszüge. Umgewandelt in reines cmyk wird da nix


Um hier mal Nimroys Post aus dem anderen Thread
zu übernehmen.

Farbauszüge werden übrigens gar keine
erstellt. Composite-Daten haben eben den
Vorteil erst ganz zum Schluß, im Rip se-
pariert zu werden.


@mailbong
Das funktioniert nur bei separierter Ausgabe.


@miller41
Das „CMYK“ bezieht sich in diesem Fall auf die
Wahl des Farbraums für die Ersatzdefinitionen
der Sonderfarben. Dieser ist bei Composite-CMYK
DeviceCMYK und nicht, wie bei Composite-Un-
verändert, DeviceRGB.

Sonderfarben würde ich nicht im Layoutprogramm
nach CMYK separieren lassen, sondern auf PDF-Basis.
Enfocus PitStop kann sowas zum Beispiel.



Gruß
ck
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Quark: RGB im PDF trotz CMYK-Bilder?
[Quark 6.5] Farbbalken für die Composite-Ausgabe
Bei Quark bleiben? Oder zu InDesign wechseln?
[InDesign] Sonderfarben werden zu CMYK konvertiert?
[Suche] Tool um Sonderfarben zu CMYK zu konvertieren
CMYK-Bild (.psd) in drei Sonderfarben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.