mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 01.10.2020 23:44 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Problem mit Verlauf bei InDesign vom 07.01.2015


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Problem mit Verlauf bei InDesign
Autor Nachricht
D.sire
Threadersteller

Dabei seit: 07.02.2008
Ort: Sachsen
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 07.01.2015 15:21
Titel

Problem mit Verlauf bei InDesign

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo ihr Lieben,

ich habe ein Problem mit dem Verlauf von InDesign. Wie man ihn anlget weiß ich, auch wie man ihm eine andere Farbe usw gibt. Mein Problem ist, dass er am Bildschirm wenn man normal draufguckt einwandfrei aussieht. Jetzt habe ich eine Reklamation bekommen, dass Der Verlauf auf dem Printprodukt sehr hakelig ist - wie beschreibe ich das nur *hu hu huu* Habe hier bei der Suche noch nichts dazu gefunden....

Ich habe den Verlauf von 0:0:0:0 weiß zu 9:0:0:12 leicht graublau kreisförmig über das gesamte Layout verlaufen lassen.
Früher gab es auf Bilderdruckpapier keine Beanstandung. Jetzt auf Offsetpapier sieht man richtige Kreise der einzelnen Farbabstufungen Au weia! Es ist überhaupt kein schöner weicher Verlauf. Was habe ich falsch gemacht? Wie bekommt man einen guten druckbaren Verlauf in InDesign hin? Oder geht das nur in Illustrator? Wenn ja wie? Wenn man sich den Verlauf von einem bestimmten Winkel, also wenn man gaaaanz runter geht und von unten auf den Bildschirm guckt, sieht man was gemeint ist.

Ich brauche eure Hilfe!!! * Ich bin unwürdig *

Viele Grüße
  View user's profile Private Nachricht senden
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 57
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 07.01.2015 15:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Der Farbabstand ist zu gering. So einen Verlauf würde ich in Photoshop machen und dabei 4% (mehr oder weniger) Störungen hinzufügen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
D.sire
Threadersteller

Dabei seit: 07.02.2008
Ort: Sachsen
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 07.01.2015 16:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vielen Dank für deine Antwort.

Gibt es auch ein Möglichkeit einen wie schon gesagt in ID oder IS zu machen? Denn die druckbare Datei in PS ist schon recht groß *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 07.01.2015 16:44
Titel

Re: Problem mit Verlauf bei InDesign

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

D.sire hat geschrieben:
Ich habe den Verlauf von 0:0:0:0 weiß zu 9:0:0:12 leicht graublau kreisförmig über das gesamte Layout verlaufen lassen.
Früher gab es auf Bilderdruckpapier keine Beanstandung. Jetzt auf Offsetpapier sieht man richtige Kreise der einzelnen Farbabstufungen


1. Blick mit der Lupe ob da evtl. durch inksaving oder andere Eingriffe der Druckerei eine neue Separation entstanden ist.

Es sollten sich am Anfang des Verlaufs keine und dann sehr Bald gleich große Schwarze und cyanfarbige Rasterpunkte finden. Am anderen Ende sollten die schwarzen Rasterpunkte etwa ein drittel größer sein, als die blauen. Das Verhältnis sollte sich linear über die Verlaufsfläche einstellen, also keinerlei Rückschritte oder anderweitigen Querschläger auftauchen.

2. Gibt es kontinuirliche Abrisse, also alle paar Centimeter/Millimeter, oder treten an bestimmten Stellen vermehrte oder gar schillernde Abrisse auf?

Nominell hat dein Verlauf bei 8Bit Farbtiefe je Kanal im Cyan 23 Stufen und im Schwarz 31. Hinzu kommt dass es die beiden kontraststärksten Auszüge sind.
Wenn du also definitiv im Schwarz statt weichen Verlauf 30 Ringe zählst, ist es definitiv ein Problem der zu geringen Farbtiefe. Sind es deutlich zählbar weniger, aber dann entsprechend stärker sichtbare Abstufungen, hat irgendwas die maximale Anzahl an Tonwertstufen reduziert. Das kann zum einen durch eine Neuseparation passiert sein, zum anderen aber auch durch einen höhere Rasterweite als einem 60er bei unveränderter Belichterauflösung (ein Plattenbelichter, der mit 2400dpi arbeitet, kann exakt die Menge an Tonwertstufen generieren, die übliches Bildmaterial mit 8 Bit/Kanal und 300ppi liefert (256 Tonwertstufen je Rasterpunkt). Belichtet man mit einem 2400dpi Belichter aber ein 70er Raster bleiben nur noch 188 Tonwertstufen, beim 80er sind es dann nur noch 144. Das macht dann für deinen Verlauf im Schwarz eben nur noch 23 respektive 17 Stufen (sie sind dadurch breiter aber vor allem ist ihr Tonwert auch entsprechend deutlicher von der benachbarten Tonwertstufe zu unterscheiden.)

Da bleibt dann wirklich nichts anderes übrig, als die Kanten dieser deutlichen Ringe durch Hinzufügen von Störungen aufzubrechen, wie Typografit es bereits vorgeschlagen hat.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Illustrator - InDesign - Problem mit Verlauf beim Einfügen
InDesign Tabelle: Kopfzeile mit Verlauf. Verlauf falsch...?
(InDesign CS3) Transparenter Verlauf über Verlauf legen
Problem umgehen mit Verlauf oder Tipp?
Problem mit Verlauf und Sonderfarbe (Illustrator CS3)
Problem: EPS, Verlauf in Illustrator nur Flächen!?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.