mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 06.07.2022 00:49 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Problem mit Linotype FontExplorer vom 25.07.2008


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Problem mit Linotype FontExplorer
Autor Nachricht
bbcuda
Threadersteller

Dabei seit: 22.08.2007
Ort: Berlin
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 25.07.2008 01:08
Titel

Problem mit Linotype FontExplorer

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo - guten Morgen Lächel !

Also - ich habe ein Problem mit Linotype Fontexplorer X unter Mac OS X (10.5.4); ich habe kürzlich unter großer Arbeit Fonts aus verschiedenen Sammlungen in den FontExplorer (aktuelle Version 1.2.3 für Mac OS X) - und zwar in verschiedene Gruppen; die Font-Sammlung habe ich auf einer externen Festplatte gesammelt, zusammen mit meinen restlichen User-Daten. Das hat so lange auch gut funktioniert -- allerdings hat der Mac die unangenehme Angwohnheit, hin und wieder den User-Pfad zu dieser externen Festplatte zu verlieren; der Grund dafür ist mir nicht bekannt (habe auch schon mal im Apple-Forum nachgefragt) - die einzige Lösung ist bislang, die externe Festplatte umzubenennen und den Pfad für den User-Ordner auf den entsprechenden Pfad auf der umbenannten Festplatte zu verweisen.
Damit kommen auch eigentlich alle Programme klar (d.h., wenn sie Daten oder Einstellungen aus meinem User-Folder benötigen, werden sie intern offenbar über die Änderung des Festplattennamens unterrichtet und stellen ihren Pfad entsprechend um) - und jetzt kommts: lediglich FontExplorer schafft das nicht, wie ich gerade festgestellt habe; das heisst, dass zwar noch immer die Ordner in meiner Sammlung existieren, dass aber alle Fonts aus meiner Sammlung (außer den paar System-Fonts, die ja woanders gespeichert sind) in rot angezeigt werden; FontExplorer findet die Dateien nicht mehr. Ich habe jetzt schon mehrfach versucht, den Pfad in den Einstellungen (erweitert) zu ändern - und habe danach FontExplorer neu gestartet - aber immer ohne Erfolg, er findet weiterhin die Dateien nicht; aus Gründen, die ich nicht verstehe, hat er außerdem für jeden Font-Ordner in der Library (z.B. "Garamond Premier Pro") Duplikate erstellt (a la "Garamond Premier Pro2", 3, 4...) - möglicherweise jedes Mal, wenn ich versucht habe, den Speicherort zu ändern; leider (oder zum Glück?) sind diese Ordner leer (sonst müsste ich evtl. alle manuell löschen.

Also - meine Frage: kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich einfach den Pfad auf die umbenannte Festplatte verändern kann, so dass alle Verknüpfungen meiner Font-Gruppen mit den Dateien in den Ordnern wieder funktionieren? An der Ordnerhierarchie habe ich nichts geändert bis auf den Namen der Festplatte - das kann doch kein so großes Problem sein!

Wäre dankbar für jede Hilfe!

Liebe Grüße,
Björn
  View user's profile Private Nachricht senden
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 26.07.2008 21:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Björn,

probier mal folgendes aus:

    • Linotype FontExplorerX > Ansicht > Konflikte anzeigen
    • In der Übersicht links auf »Konflikte« klicken
    • Dort im unteren Teil neben »Konflikt« auf »Importierte Fonts ohne dazugehörige Dateien« klicken
    • Dann alle im oberen Teil aufgelisteten Schriften auswählen
    • Im unteren Bereich neben »Pfadelement ersetzen«, den betroffenen abweichenden Teil eintragen (z.B. Name_ext_Festplatte/
    • und dann darunter neben »in ausgewählte Fonts mit« mit der neuen richtigen Pfadangabe korrigieren.
    • Abschließend auf »Anwenden« klicken

    Fertig Lächel


Ich würde mich aber an deiner Stelle auf alle
Fälle um die Lösung des Problems mit deiner
externen Festplatte kümmern.

Was ist das denn für eine Platte?
Wie ist sie angeschlossen?
Welcher Teil des Pfadnamens ändert sich?
Welches Betriebssystem setzt du ein?



Gru:sse
Arne


Zuletzt bearbeitet von Cocktailkrabbe am Sa 26.07.2008 21:51, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
bbcuda
Threadersteller

Dabei seit: 22.08.2007
Ort: Berlin
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 28.07.2008 11:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo, Arne!


Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort! Lächel Schönes Detailwissen - Du arbeitest mit dem FontExplorer schon länger, was?
Ich konnte Deine Vorschläge aber leider trotzdem nicht umsetzen - was wahrscheinlich an meiner eigenen Blödheit liegt. Ich habe nämlich, nachdem ich dieses Problem mit der Festplatte festgestellt hatte, mehrfach versucht, den "FontExplorer X Font-Ordner" in den Einstellungen (unter "Erweitert") auf den entsprechenden Ordner meiner umbenannten Festplatte zu legen - und dann habe ich es außerdem mehrfach mit den Möglichkeiten im "Werkzeuge"-Ordner gespielt... die Folge ist jetzt, dass für jeden Font teilweise mehrere Ordner existieren (z.B. habe ich "Adobe Garamond Pro" zehnfach - das geht bis "Adobe Garamond Pro 9"...).
Naja - hoffnungslos. Ich werde also meine Ordner-Struktur erneut laden, um nicht die Übersicht zu verlieren; fürs erste habe ich außerdem alle Fonts aus meinem katastrophalen Ordner erneut in FontExplorer importiert, damit wenigstens die automatische Aktivierung wieder funktioniert.

Du hast recht - ich sollte langsam mal anfangen, mich um das Festplattenproblem zu kümmern - es taucht wirklich alle 1 oder 2 Monate auf. Ich habe Mac OS X 10.5 (Leopard) und externe USB2-Festplatten von LaCie - kann eigentlich nicht wirklich an der Hardware liegen... ich werde deswegen mal im Apple-Forum nachfragen, da sind eigentlich immer sehr hilfreiche Leute.

Vielen Dank!

Eine andere Frage vielleicht noch: seit dem vorher beschriebenen Problem hat mein Browser (Safari) auch mehrfach nach Fonts wie "sans serif" oder andere HTML-Fontstilen bei FontExplorer nachgefragt; ich weiß nicht, wie das intern geregelt ist, aber es scheint so, als handelte es sich intern tatsächlich um Schriftarten (keine Ahnung!)... FontExplorer kannte sich damit aber nicht aus und bot mir an, den Font zu kaufen Lächel Hat jemand anders schonmal sowas erlebt? Kann es sein, dass im System-Font-Ordner so eine Datei vorhanden ist, die aber von FontExplorer deinstalliert wird??? Ich habe jedenfalls mehrfach auf "Abbrechen" geklickt (es kamen mehrere ähnliche Meldungen - jedes Mal, wenn ich den Browser gestartet habe), und danach hat der Browser ganz normal funktioniert (d.h., es gab keine Anzeigefehler, die mir aufgefallen wären). Ich habe jetzt erstmal die Anfragen von Safari in FontExplorer geblockt - hat mich aber schon irritiert... ich fange an, an dem Programm zu zweifeln. Lächel

LG!
Björn

P.S.: viel zu heiß hier! Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 28.07.2008 13:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Björn,

ich arbeite mit dem FEX schon seit der Beta-Phase.

Hmm… das hört sich alles sehr chaotisch bei dir an.

Was ich bei meiner ersten Antwort vergessen hatte
zu fragen; verwaltet FEX deine Schriften (siehe ent-
sprechende Option in den Voreinstellungen) oder
machst du das selbst?

Wie viele Schriften hast du denn? Ich frage deshalb,
weil ich an deiner Stelle alle Schriften manuell neu-
sortieren würde.

Als gute Grundlage sollte allerdings deine Festplatte
keine Faxen mehr machen. Hast du schon bei
www.macuser.de nach Hilfe gesucht?

---

Diese Font-Anfragen von einzelnen Programmen oder
Prozessen kannst du in den Voreinstellungen unter
»Font-Anfragen« steuern. Solange du keine wichtigen
Systemschriften deaktiviert hast, kannst du die Anfragen
von z.B. Safari ignorieren.

Genau erklären kann ich dir dieses Verhalten von FEX
allerdings auch nicht.



Gru:sse
Arne
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
bbcuda
Threadersteller

Dabei seit: 22.08.2007
Ort: Berlin
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 29.07.2008 11:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo!

Ja, ich habe FEX so eingestellt, dass es meine Schriftarten verwaltet; ich weiß gar nicht, wie viele ich habe - so um die 4000, denke ich (sind aber auch Duplikate bei, was mich aber nicht stört - die kommen teilweise aus verschiedenen Sammlungen, z.B. die von Adobe CS2 und CS3...). Naja - ich werde sie aber manuell noch mal sortieren und dann auch alles noch mal in FEX importieren - und vorsichtshalber meine manuell sortierten Ordner UNABHÄNGIG vom FEX-Font-Ordner noch mal aufbewahren...

Wg. der Festplatte habe ich im Apple-Forum (also unter apple.com unter Support -> Discussions) nachgefragt - hat aber noch keiner geantwortet. Ich melde wieder, falls ich was höre. Lächel Sonst probiere ich es unter macuser.de; bislang war das Apple-Forum aber immer recht hilfreich.

Vielen Dank noch mal für Deine Antworten! Liebe Grüße aus Berlin!
Björn
  View user's profile Private Nachricht senden
Nihilus

Dabei seit: 31.07.2013
Ort: Wien
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 31.07.2013 15:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Grüß euch!

ich hab ein anderes Problem mit dem Font Explorer X und weiß nicht worans liegt.
SuFu blieb erfolglos...leider.

Wir haben den FontExplorer X auf allen Rechnern installiert.
Irgendwer hat vermutlich in meiner Abwesenheit den gesamten ursprünglichen Fontsammelordner auf meinem Rechner auf den Server verschoben oder gelöscht. Ganz egal.
Alle Schriften funktionieren großteils auf den restlichen zwei Rechnern meiner Kollegen, nur auf meinem nicht mehr. Teilweise nichtmal mehr die Systemfonts.
Wenn ich neue Schriften importieren will tut er das zwar, aber ich kann sie nachher nicht aktivieren bzw. zeigt er bei fast allen(bis auf die, die funktionieren...no na...) "nicht verfügbar" an.
Ich hab schon alles, das mir einfiel versucht, angefangen von der Konfliktlösung bis hin zum erneuten importieren der Fonts usw...
Funktioniert nach wie vor nicht.

Läuft auf iMac10.1
Allerdings muss ich auch sagen, dass auch auf den anderen Rechnern manche Fonts sich nicht importieren lassen, wenn wir von jemanden welche mitgeschickt bekommen.

Kennt irgendwer noch so ein Problem bzw. die Lösung dazu in der Art?
Mir sind die Hände zwar gebunden, aber wenn ich könnt wie ich wollt, würd ich das Programm am Liebsten kübeln!


Zuletzt bearbeitet von Nihilus am Mi 31.07.2013 15:46, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
hilson

Dabei seit: 05.09.2005
Ort: Pforzheim
Alter: 52
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 31.07.2013 16:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nihilus hat geschrieben:
Irgendwer hat vermutlich in meiner Abwesenheit den gesamten ursprünglichen Fontsammelordner auf meinem Rechner auf den Server verschoben oder gelöscht.


Was heißt vermutlich? Musst' doch nur in den jeweiligen Fontverzeichnissen nachschauen. Und warum macht jemand sowas? Das zeugt von einem eher sorglosen Umgang in Sachen Betriebssystem Menno!

Nihilus hat geschrieben:
Alle Schriften funktionieren großteils auf den restlichen zwei Rechnern meiner Kollegen, nur auf meinem nicht mehr. Teilweise nichtmal mehr die Systemfonts.


Uiuiui ... dem Kollega würd' ich aber ordentlich auf die Finger kloppen Au weia!


Nihilus hat geschrieben:
Ich hab schon alles, das mir einfiel versucht, angefangen von der Konfliktlösung bis hin zum erneuten importieren der Fonts usw...


Fontcache löschen auch probiert?

Nihilus hat geschrieben:
Allerdings muss ich auch sagen, dass auch auf den anderen Rechnern manche Fonts sich nicht importieren lassen, wenn wir von jemanden welche mitgeschickt bekommen.


Das kann an zerhackten Resourcen liegen, weil jemand (veraltete) Type1-Fonts auf einem nicht-mac-formatierten Datenträger zwischenkopiert hat oder es fehlt einer der beiden Schrift-Teile. Bei True- und OpenType hat man den Stress (zum Glück) nicht. Jedenfalls ist das ne andere Baustelle.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Linotype FontExplorer X für OS X
linotype fontexplorer vs. indesign
Linotype Fontexplorer deinstallieren?
Linotype FontExplorer und Zonealarm?
Quark 6.5 und Linotype FontExplorer X – Geht nicht?!
Linotype FontExplorer: Ausdrucke von Schirftmuster
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.