mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 23.01.2017 22:50 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Photoshop: Freisteller verlustfrei skalieren? vom 31.03.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Photoshop: Freisteller verlustfrei skalieren?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
gogogorilla

Dabei seit: 04.08.2004
Ort: Leichlingen
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 04.04.2006 06:44
Titel

Re: photoshop: freisteller

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das Datenvolumen ist aber auch im modernen Workflow nicht außer 8 zu lassen ...
  View user's profile Private Nachricht senden
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Köln
Alter: 55
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 04.04.2006 06:56
Titel

Re: photoshop: freisteller

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Typografit hat geschrieben:
.....
Es gibt in modernen Workflows absolut keinen Grund PSDs oder PSBs auf die Hintergrundebene zu reduzieren.


Hmm, mein Workflow sieht das aber eigentlich nicht vor, und Quark eigentlich auch nicht. Wenn wir die Photoshop-Datei als 'Arbeitsdatei' betrachten, macht man das ja eh (z.b. Schrift nicht in Pixel zu reduzieren).

Bin ich jetzt altmodisch?

gogogorilla hat geschrieben:
Das Datenvolumen ist aber auch im modernen Workflow nicht außer 8 zu lassen ...


Um das Thema noch ein wenig weiter zu spinnen, was Dateigrösse etc angeht. Wenn ich von anderen Super-Agenturen Xpress-Dokumente in der Grösse von 30-60 und mher MB bekomme, nur weil die Torfköppe in Xpress Bilder mit 32 Bit Vorschau-Auflösung importieren, dann frag ich mich doch schon mal: muss das sein?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 54
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 04.04.2006 09:28
Titel

Re: photoshop: freisteller

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

MacCon hat geschrieben:
Typografit hat geschrieben:
.....
Es gibt in modernen Workflows absolut keinen Grund PSDs oder PSBs auf die Hintergrundebene zu reduzieren.


Hmm, mein Workflow sieht das aber eigentlich nicht vor, und Quark eigentlich auch nicht. Wenn wir die Photoshop-Datei als 'Arbeitsdatei' betrachten, macht man das ja eh (z.b. Schrift nicht in Pixel zu reduzieren).

Bin ich jetzt altmodisch?

gogogorilla hat geschrieben:
Das Datenvolumen ist aber auch im modernen Workflow nicht außer 8 zu lassen ...


Um das Thema noch ein wenig weiter zu spinnen, was Dateigrösse etc angeht. Wenn ich von anderen Super-Agenturen Xpress-Dokumente in der Grösse von 30-60 und mher MB bekomme, nur weil die Torfköppe in Xpress Bilder mit 32 Bit Vorschau-Auflösung importieren, dann frag ich mich doch schon mal: muss das sein?


Mit einem Quark-Workflow kann man nicht am modernsten Stand sein. InDesign hat mit SOs keine Probleme. 32-Bit-Dateien sind ja auch nicht so häufig und lassen nur eine beschränkte Bearbeitung zu, abgesehen davon, dass ich glaube, dass diese in wenigen Jahren der Standard sein werden.
Und was die Dateigröße angeht, so bewirken SOs gerade die Reduzierung, da sich wiederholende Elemente innerhalb der Datei nur einmal abgespeichert werden und man kein Duplikat der Arbeitsdatei benötigt, zum Einbau in das Layout. Leider lassen im Moment SOs keine Filterbearbeitung zu, wenn das einmal zutreffen sollte, wäre das ein fantastischer Schritt nach vorne, vor allem aus SIcht der Dateigröße aber auch auch aus Workflowtechnischer Sicht. Das ist mein persönlicher erster Wunsch nach Features in Photoshop. SmartObject sind ja ähnlich wie Symbole in Flash oder Freehand, und wer mit diesen Programmen arbeitet, der weiß was man damit anstellen kann, ohne dass die Dateigröße in die Höhe geht.
  View user's profile Private Nachricht senden
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Köln
Alter: 55
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 04.04.2006 09:42
Titel

Re: photoshop: freisteller

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Typografit hat geschrieben:
...
Mit einem Quark-Workflow kann man nicht am modernsten Stand sein....


Ach sooo . Dann sag ich besser nix mehr zu diesem Thema und geh mir erst mal Indesign kaufen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
BBJ

Dabei seit: 22.06.2006
Ort: Bremen / Dresden
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 22.06.2006 20:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,
ich habe folgendes Problem. Ich habe im Illustrator bereits diese "pfade beinhalten" Option eingeschaltet. Nun erstell ich irgendeinen Pfad, ab in die Zwischenablage damit und im PS einfügen. Dann smartobject aus wählen und PS erkennt wohl auch, dass lässt sich am Namen des object ablesen, dass es sich um eine Vektor Datei handelt. Nun schön und gut. Wenn ich das Ding nun aber an den PDF Destiller schicke ist weit und breit nichts von Vektoren zu sehen. Alles pixelig! Hab ihr ne Ahnung woran das liegen kann? Wäre sehr dankbar.
  View user's profile Private Nachricht senden
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 54
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 22.06.2006 20:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

BBJ hat geschrieben:
Hallo,
ich habe folgendes Problem. Ich habe im Illustrator bereits diese "pfade beinhalten" Option eingeschaltet. Nun erstell ich irgendeinen Pfad, ab in die Zwischenablage damit und im PS einfügen. Dann smartobject aus wählen und PS erkennt wohl auch, dass lässt sich am Namen des object ablesen, dass es sich um eine Vektor Datei handelt. Nun schön und gut. Wenn ich das Ding nun aber an den PDF Destiller schicke ist weit und breit nichts von Vektoren zu sehen. Alles pixelig! Hab ihr ne Ahnung woran das liegen kann? Wäre sehr dankbar.


Wozu schickst du eine Photoshop-Datei in den Distiller? Photoshop speichert direkt nach PDF. Allerdings werden SOs da auch gerastert.
  View user's profile Private Nachricht senden
BBJ

Dabei seit: 22.06.2006
Ort: Bremen / Dresden
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 22.06.2006 21:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke für den Hinweis. Ist irgendwie noch so drin gewesen. Glaube früher gab's die Möglichkeit noch nicht bzw. da war es wohl besser das über den Destiller zu machen. Zu meinem Problem: Ne Lösung haste nicht?
  View user's profile Private Nachricht senden
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 54
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 22.06.2006 21:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

BBJ hat geschrieben:
Danke für den Hinweis. Ist irgendwie noch so drin gewesen. Glaube früher gab's die Möglichkeit noch nicht bzw. da war es wohl besser das über den Destiller zu machen. Zu meinem Problem: Ne Lösung haste nicht?

Wenn du Vektoren erhalten willst im PDF musst du die Pfade als Formebeneeinsetzen oder besser, das Pixelbild mit der Vektordatei (als AI oder PDF, nicht EPS) in InDesign komposen und dort als PDF ausgeben.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Pfade verlustfrei skalieren?
[Photoshop] Tif-Bild verlustfrei vergrößern?
Deckkraft bei Freisteller Photoshop+Illustrator
[Hilfe] Freisteller im Photoshop - speziell Haare
automatische freisteller von scans in photoshop cs3
Freisteller bei Photoshop CS5.5 funktioniert nicht richtig
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.