mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 05.07.2022 07:46 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: photos - einen bestimmten ausschnitt zuschneiden aber... vom 06.01.2012


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> photos - einen bestimmten ausschnitt zuschneiden aber...
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
DerbyStar
Threadersteller

Dabei seit: 22.09.2006
Ort: leipzig
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 06.01.2012 17:32
Titel

photos - einen bestimmten ausschnitt zuschneiden aber...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

icb habe photoshop CS3 und ich möchte gerne oft von photographien eine bestimmten ausschnitt nachträglich ausschneiden. allerdings soll dieser im gleichen verhältnis wie das eigentliche photos bleibe also 16:9 oder 3:2. nur beim zuschneide werkzeug kann ich ja nur maße, keine verhältnisse eingeben oder sehe ich das falsch?

p.s. wenn man dann das alte .JPG mit dem neuen überschreibt, welche option nehm ihr da am besten beim speichern, um den geringsten qualitätsverlust trotz rekodierung zu haben?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: -
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 06.01.2012 17:45
Titel

Re: photos - einen bestimmten ausschnitt zuschneiden aber...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

DerbyStar hat geschrieben:


p.s. wenn man dann das alte .JPG mit dem neuen überschreibt, welche option nehm ihr da am besten beim speichern, um den geringsten qualitätsverlust trotz rekodierung zu haben?


Die gleichen, die das Original hat.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Benutzer 62312
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 06.01.2012 18:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich würde auch nichts überschreiben, sondern neu und unter anderem namen abspeichern.

du kannst als maß ja 16px breite und 9px höhe eingeben. dann wählst du den ausschnitt. statt auschneiden ziehst du dir einfach hilflininen um deine auswahl. dann die maße einfach wieder löschen. dann erneut den bereich mit dem zuschneidewerkzeug auswählen und ausschneiden...
 
DerbyStar
Threadersteller

Dabei seit: 22.09.2006
Ort: leipzig
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 06.01.2012 18:12
Titel

Re: photos - einen bestimmten ausschnitt zuschneiden aber...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

type1 hat geschrieben:
DerbyStar hat geschrieben:


p.s. wenn man dann das alte .JPG mit dem neuen überschreibt, welche option nehm ihr da am besten beim speichern, um den geringsten qualitätsverlust trotz rekodierung zu haben?


Die gleichen, die das Original hat.


super antwort - und die wären bei der PANASONIC GF-1? (standart, baseline etc..)

p.s. und warum nicht überschreiben? wenn ich ein photo habe, wo der ausschnitt nicht stimmt und ihn korrigiere, warum soll ich dann das orginal aufheben, wenn ich es eh nicht mehr brauche - deswegen beschneide ich es ja. es geht ja nicht darum, weil ich es für ein prospekt oder so brauche sondern, einfach nur weil der ausschnitt nicht ganz optimal getroffen wurde. - also gibt es kein "fertige option" photos im verhältnis zu beschneiden? weil wenn ich mit 16px mal 9px arbeite, dann ist ja das feld fix, aber zu klein
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Paul_Tergeist

Dabei seit: 07.04.2005
Ort: Kulturerbe Zollverein
Alter: 44
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 06.01.2012 18:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich würde ein jpeg niemals erneut als jpeg speichern - das wird jedes mal durch die jpeg-komprimierung schlechter.
lieber als psd, tiff etc.
  View user's profile Private Nachricht senden
qualidat

Dabei seit: 14.09.2006
Ort: Eichwalde bei Berlin
Alter: 61
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 06.01.2012 18:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Um das Setenverhältnis zu bewahren, macht man in PS zuerst "Alles Auswählen" (Apfel-A bzw. Strg-A) und wechselt dann auf das Beschneide-Werkzeug. Hält man die Shift-Taste gedrückt, kann man Höhe und Breite mit dem Anfasser an einer Ecke nur noch proportional und gemeinsam verändern ...

Die absolute Pixelzahl spielt m.E. bei maßvollem Beschnitt keine besondere Rolle, Hauptsache das Verhältnis stimmt. Einmaliges erneutes Speichern von JPEGs mit der Einstellung 12 "Höchste" ist meist auch tolerierbar. Menschen mit höheren Ansprüchen verwenden ohnehin bereits als Engangsmaterial RAW bzw. DNG.


Zuletzt bearbeitet von qualidat am Fr 06.01.2012 18:41, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Benutzer 62312
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 06.01.2012 18:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@ paul: da wird diese diskussion schon hatten... jedem seine meinung. Lächel

@derby: ist so ne angewohnheit das original nicht zu überschreiben. das ist keine regel.
so kannst du ein verhältnis festlegen. das letztendelich ausschneiden machst du ohne vorgabe. du klickst also auf den button "löschen" rechts daneben. damit hebst du ja alles wieder auf. durch die hilfslinien hast du aber deinen neuen auschnitt im richtigen verhältnis bei voller auflösung...

oder reden wir aneinander vorbei?

type meinte, das du beim speichern einfach nichts änderst. du kannst natürlich auch die datei als tiff abspeichern wie paul sagt.
 
DerbyStar
Threadersteller

Dabei seit: 22.09.2006
Ort: leipzig
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 06.01.2012 18:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

qualidat hat geschrieben:
Um das Setenverhältnis zu bewahren, macht man in PS zuerst "Alles Auswählen" (Apfel-A bzw. Strg-A) und wechselt dann auf das Beschneide-Werkzeug. Hält man die Shift-Taste gedrückt, kann man Höhe und Breite mit dem Anfasser an einer Ecke nur noch proportional und gemeinsam verändern ...

Die absolute Pixelzahl spielt m.E. bei maßvollem Beschnitt keine besondere Rolle, Hauptsache das Verhältnis stimmt. Einmaliges erneutes Speichern von JPEGs mit der Einstellung 12 "Höchste" ist meist auch tolerierbar. Menschen mit höheren Ansprüchen verwenden ohnehin bereits als Engangsmaterial RAW bzw. DNG.


merci. eine gute antwort. werd auch demnächst mal auf RAW umsteigen, aber momentan hab ich als hobbyman noch nicht die muse dazu und bin durchaus mit fertigen jpg's zufrieden - auch wenn sie rekomprimiert werden.
das wissen habe ich ja - nur momentan sind sie eh fürs web / bildschirm größtenteils geeignet und da reicht es mir so vollkommen aus.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen illustrator ausschnitt erstellen
PS: Freistellungswerkzeug, drehen --> Ausschnitt verschoben
Falscher Ausschnitt bei InDesign Import (eps)
Acrobat 6 Bilder austauschen und Ausschnitt beibehalten...
Quark 7: exportiertes PDF ist nur ein Ausschnitt des Dokumen
Ausschnitt einer großen Datein in InDesign CS4 drucken
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.