mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 09.02.2023 07:08 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Perfekte PDFs - Farbmanagement - Abobe Acrobat CS4 vom 28.01.2009


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Perfekte PDFs - Farbmanagement - Abobe Acrobat CS4
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
$tefan
Threadersteller

Dabei seit: 14.11.2007
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 28.01.2009 10:11
Titel

Perfekte PDFs - Farbmanagement - Abobe Acrobat CS4

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Heyho,

habe ein paar Fragen zum neuen Abobe Acrobat CS4.

-
    Gibt es eine Funktion bei Acrobat CS4, die in einem PDF prüfen kann, welche Auflösung ein Bild hat?


-
    Wenn ich ein ID Dokument habe (auch mit RGB Bildern und fremden PDFs drin -Anzeigen-), exportiere dies als PDF und wandele es mit Acrobat CS4 in CMYK um, kann ich dort Prüfen, ob die Farben 100 % CMYK entsprechen? Bsp. schwarz, sollte cmyk 0/0/0/100 sein und nicht bspw. rgb 100/100/100.
    Hatte das Problem (beim PDF), dass beim Rollenoffset, Schwarz auf allen 4 Bahnen gedruckt wurde, weil Fehler im PDF waren...


-
    Suche ein perfektes einheitliches Farbmanagement (Profile?), mit dem die Abobe Creative Suite im Einklang arbeitet (für den Druck) und die Druckereien keine Probleme. -> ISO Coated V2 ?


-
    Um ein lupenreines PDF zu erzeugen, ist es vllt. der beste Weg, die ID Dateien in ein PostScript umzuwandeln und diese durch den Distiller zu "jagen"?


-
    Und welche Funktionen bei Acrobat CS4 gibt es, um ein PDF auf Herz und Nieren zu prüfen?
  View user's profile Private Nachricht senden
antonio_mo

Dabei seit: 20.05.2006
Ort: Berlin
Alter: 56
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 28.01.2009 10:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

na auf de antworten hier bin ich schon jetzt gespannt Lächel

Lass den Distiller ganz einfach raus!!!

Wenn Du ein Druck-PDF erstellst dann nur noch über die Exportfunktion, weitere Erklärungen
weshalb und warum findest Du hier im Forum mit der SUFU.

Arbeitest Du auf einem Mac oder PC??

Weitere sehr hilfreiche Infos zum Erstellen von Druck-PDFs findest Du hier:
(ebenfalls wie man das Farbmanagement in CS3 einrichtet-Ist identisch mit CS4)

http://www.cleverprinting.de/ratgeber2008.html

Zudem bietet ID CS4 schon eine sehr gute Preflight Funktion an mit der Du Bilder sehen kannst
welche Auflösung sie haben.

Noch eine Info:
EPS lass ebenfalls ganz aus dem Workflow heraus...alles weitere findest Du hier im Forum.

$tefan hat geschrieben:

-
    Um ein lupenreines PDF zu erzeugen, ist es vllt. der beste Weg, die ID Dateien in ein PostScript umzuwandeln und diese durch den Distiller zu "jagen"?[

    Und welche Funktionen bei Acrobat CS4 gibt es, um ein PDF auf Herz und Nieren zu prüfen?


Es gibt kein lupenreinies PDF und es gibt auch nicht DAS Setting für eine PDF Erstellung, genauso schaut es aus
was das ICC Profil angeht, es muss immer dem Druckverfahren berücksichtig werden

Hier hilft es sich mit der Druckerei in Verbindung zu setzen und nachzufragen auf was man achten sollte bei
der PDF Erstellung, meisten haben sie auch spezielle Infos aus deren Homepage.


Zuletzt bearbeitet von antonio_mo am Mi 28.01.2009 10:23, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
l3mon

Dabei seit: 26.07.2005
Ort: -5m
Alter: 57
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 28.01.2009 10:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

pitstop
  View user's profile Private Nachricht senden
antonio_mo

Dabei seit: 20.05.2006
Ort: Berlin
Alter: 56
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 28.01.2009 10:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

l3mon hat geschrieben:
pitstop


Hallo,

sorry, Acrobats Prefight ist schon mit CS4 sehr "ausgereift" und PitStop ist nur was für professionelle
Anwender, un d wie ich es herauslese ist der TE weit davon entfernt.
Daher würde ich PitStop ohne weitere nie empfehlen, hier kann man mehr falsch machen als man denkt.

$tefan hat geschrieben:
Wenn ich ein ID Dokument habe (auch mit RGB Bildern und fremden PDFs drin -Anzeigen-), exportiere dies als PDF und wandele es mit Acrobat CS4 in CMYK um, kann ich dort Prüfen, ob die Farben 100 % CMYK entsprechen? Bsp. schwarz, sollte cmyk 0/0/0/100 sein und nicht bspw. rgb 100/100/100.
Hatte das Problem (beim PDF), dass beim Rollenoffset, Schwarz auf allen 4 Bahnen gedruckt wurde, weil Fehler im PDF waren...[/list]


Daher...entweder man macht etwas wo man weiss was man macht oder man lässt es und lernt es bevor man
solche Überraschungen erlebt die auch teuer werden können.
Wie kann ich ein Druck-PDF erstellen un d nicht wissen was ich mache???????????

Ganz schlimm.... : * Ich geb auf... *


Zuletzt bearbeitet von antonio_mo am Mi 28.01.2009 10:32, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Pixelkaiser

Dabei seit: 13.01.2007
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 28.01.2009 12:15
Titel

Re: Perfekte PDFs - Farbmanagement - Abobe Acrobat CS4

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

$tefan hat geschrieben:
Suche ein perfektes einheitliches Farbmanagement (Profile?), mit dem die Abobe Creative Suite im Einklang arbeitet (für den Druck) und die Druckereien keine Probleme. -> ISO Coated V2 ?
Das hängt gegenwärtig u. a. noch vom Colormanager ab der vor dem Monitor sitzt Grins

$tefan hat geschrieben:
Gibt es eine Funktion bei Acrobat CS4, die in einem PDF prüfen kann, welche Auflösung ein Bild hat
mit Acrobat CS4 in CMYK um, kann ich dort Prüfen, ob die Farben 100 % CMYK entsprechen? Bsp. schwarz, sollte cmyk 0/0/0/100 sein und nicht bspw. rgb 100/100/100...
Der Preflight in Acrobat Vers 9 ist vollkommen ausreichend. Bereits mit Standard-Preflightprofilen kommt man sehr weit. Fehlendes lässt sich meist in eigenen Profilen definieren.
4c-Schwarze Schrift sollte nicht im PDF landen –da ist bei der Ausgabe aus ID schon was falsch oder beim Distillen oder Konvertieren in Acrobat nicht richtig eingestellt.

$tefan hat geschrieben:
Um ein lupenreines PDF zu erzeugen, ist es vllt. der beste Weg, die ID Dateien in ein PostScript umzuwandeln und diese durch den Distiller zu "jagen"?
Deine geschilderten Probleme können auch auf dem Exportweg (der meist der bessere ist) entstehen –es kommt immer auf die richtige Konfiguration an.


Gruß Pix


Zuletzt bearbeitet von Pixelkaiser am Mi 28.01.2009 12:16, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
$tefan
Threadersteller

Dabei seit: 14.11.2007
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 28.01.2009 12:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ICH WAR NICHT SCHULD! *pah* ^^

ich recherchiere nur!

Ok, was ich wissen wollte, war egtl nur, welche neuen Preflight Funktionen Acrobat 9 Pro bietet.
(manchmal schreibe ich zuerst, bevor ich denke^^ sry)

Erstelle mir grade ein Heftchen über alle wichtigen Dinge des Colormanagement und die PDF Erstellung für den Offsetdruck (teilweise auch andere Druckverfahren). Dazu ist Cleverprinting und die Adobe Seiten super hilfreich!

Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
antonio_mo

Dabei seit: 20.05.2006
Ort: Berlin
Alter: 56
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 28.01.2009 12:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,


dann warte bis die neue Broschüre von Cleverprintig raus kommt, vorgesehen ist der Februar 09,
da wird die Preflight Funktion in Acrobat 9 sicher näher beschrieben.
Da die Broschüre sehr hochwertig ist wäre es ratsam sie auch zu bestellen, so viel ich weiss
ist es fast vergriffen.
  View user's profile Private Nachricht senden
$tefan
Threadersteller

Dabei seit: 14.11.2007
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 28.01.2009 14:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

eins versteh ich jetzt jedoch nicht:

RGB Bilder in CMYK umwandeln ( PS vs. ID)

Ich kann RGB Bilder in PS meinem Profil zuweisen (ISOcoatedv2).

Bei den Farbeinstellungen in ID kann bei den Farbmanagement-Richtlinien auswählen, ob die "eingebetteten Profile beibehalten" werden sollen (ID verändert nichts) oder ob die "Werte erhalten (Profile ignorieren)" werden sollen (von ID).

Klar, PS und ID haben beim CMM die gleichen Einstellungen, aber wo ist der Unterschied, bei:

Ich wandel die Bilder in PS um ins ISO Profil, füge diese ins ID Dokument ein mit der einstellung "eingebettete profile beibehalten".

und

Ich füge die RGB Bilder in ID ein mit der Einstellung "Werte erhalten" (ID wandelt die Bilder somit ins ISO Profil um?)

Wo ist der Unterschied? Zweiteres geht ja viel schneller, steht auch im CP, aber wo der Unterschied ist... * Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Farbmanagement bei PDFs (AutoCAD)
Acrobat 6 und 7 max. geöffnete Anzahl von PDFs
Invertierte Ausdrucke/PDFs mit Acrobat 8?
Acrobat: Bilder aus bestehenden PDFs löschen?
Wie in Acrobat automatisch als Verfasser des PDFs gelten?
Kann man mit dem Acrobat die Abmessungen von pdfs verkleiner
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.