mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 09.05.2021 12:39 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Mal wieder Konvertierung: RGB->CMYK->TIFF vom 07.10.2008


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Mal wieder Konvertierung: RGB->CMYK->TIFF
Seite: 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
CAD-Icke
Threadersteller

Dabei seit: 07.10.2008
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 07.10.2008 15:17
Titel

Mal wieder Konvertierung: RGB->CMYK->TIFF

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Gemeinde,

habe hier schon etliche vergleichbare Themen gelesen, komme aber bei meiner Problemstellung dennoch nicht wirklich weiter.

Problem:
Ich habe in PS8 einen Flyer in RGB erstellt (Farbprofil sRGB IEC61966-2.1). Nun möchte ich diesen Flyer drucken lassen. Druckbetrieb gibt vor CMYK mit Farbprofil "Coated FOGRA27". Somit konvertiere ich die Datei in dieses Profil.
Soweit so gut.
Die dadurch entstandenen Farbabweichungen sind akzeptabel. Sobald ich aber das Ganze als TIFF, JPEG oder PDF abspeichere, entstehen gräßlich schrille Grüntöne, die nicht nur für den Endkunden unzumutbar sind.
Ich habe schon einiges probiert, aber ich finde keinen richtig Lösungsansatz.
Wenn jemand einen Hinweis oder Hilfsbeistand geben könnte, wäre ich sehr dankbar.

Beste Grüße

CAD-Icke

PS: Wie problematisch ist dabei eigentlich die Betrachtung mit ACDSee????


Zuletzt bearbeitet von CAD-Icke am Di 07.10.2008 15:23, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: -
Alter: 58
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 07.10.2008 15:23
Titel

Re: Mal wieder Konvertierung: RGB->CMYK->TIFF

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

CAD-Icke hat geschrieben:
Hallo Gemeinde,

habe hier schon etliche vergleichbare Themen gelesen, komme aber bei meiner Problemstellung dennoch nicht wirklich weiter.

Problem:
Ich habe in PS8 einen Flyer in RGB erstellt ... , die nicht nur für den Endkunden unzumutbar sind.

Ich sage auch, ein in Photoshop erstellter Flyer ist dem Endkunden nicht zumutbar. Was hat HIER PS oder JPG oder TIFF verloren? Mensch, gestalte sowas in einem Layoutprogramm und gib ein PDF an die Druckerei und jammere nicht von Farbverschiebungen. Dass Du mit RGB-Bildern arbeitest ist ja ok, aber da solltest Du schon in der Proofansicht arbeiten und sRGB ist wieder weniger OK und noch weniger OK ist, dass Du dann Txte in 4c-Schwaz drucken laesst. Ich sage ja, Flyer in PS gestalten ist fuer Kunden unzumutbar.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
baxter

Dabei seit: 03.05.2004
Ort: Berlin
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 07.10.2008 15:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hör nicht auf typografit - er hat anscheinend keine ahnung, was man mit ps alles machen kann - wenn er den anspruch von minimalistischen 08-15-flyern hat, reicht indesign locker, wenn man aber mal einen aussergewöhnlichen partyflyer oder ähnliches erstellt, der eh nur in einer onlinedruckerei gedruckt wird (somit keine gestochen-scharfen ungerasterten schriften von nöten sind - den unterschied erkennt eh keiner ohne einen fadenzähler), dann nimm ps - ist auch nicht so zeitaufwendig, da du ja nicht ständig hin und her switcht.

ausserdem wird hier ja auch immer vorausgesetzt, dass man die komplette produktpalette von adobe besitzt - nein, typografit - es gibt diese progs auch einzeln und nicht jede firma hat das geld alle zu kaufen oder ein komplettpaket zu erwerben.

ich vermute mal, dass es an deinem ansichtsprogramm acdsee liegt - habe das gleiche ergebnis bei mir, wenn ich mir cmyk-daten im irfanview anschaue


Zuletzt bearbeitet von baxter am Di 07.10.2008 15:39, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
CAD-Icke
Threadersteller

Dabei seit: 07.10.2008
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 07.10.2008 15:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Oh, Hallo Typografit,

ich hatte natürlich keine Ahnung, dass hier nur Profi-Designer mit absolviertem Farbmanagementstudium Hilfestellung erhalten. Somit entschuldige ich mich natürlich für meine amateurhafte Herangehensweise und dem Vorher-Nicht-Wissen. Es tut mir wirklich leid, dass ich nicht so perfekt wie Du sein kann.

Danke
  View user's profile Private Nachricht senden
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Aufm Boot
Alter: 59
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 07.10.2008 15:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

acdsee et al. können 4C nicht korrekt darstellen.

Mach das Tiff wieder im PS auf - das, was du da siehst stimmt eher.

und gaaanz off-topic: 08/15-Flyer und Indesign zusammenzubringen - mutigmutig.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bewe

Dabei seit: 02.06.2007
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 07.10.2008 17:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Na super. Und "wir" dürfen es dann wieder ausbaden: http://www.hilfdirselbst.ch/foren/Probleme_mit_4c-Schwarz-Schriften_P369040.html *kopfschüttel*
  View user's profile Private Nachricht senden
ollikapp

Dabei seit: 06.02.2005
Ort: Lünen
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 07.10.2008 17:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mal davon abgesehen das mich direkt ein Brechreiz befällt wenn ich an Layouts in Photoshop denke...

Nehmen wir an du hast die TIFF/PDF/EPS wie auch immer mit Farbprofil Fogra 27 (auch da wird mir gleich schlecht, ich empfehle www.eci.org !) erstellt und das Profil eingebettet, dann kann dir die Bildschirmanzeige in unterschiedlichen Programmen eigentlich total hupe sein *zwinker*. Falls du nicht vor einem kalibrierten Bildschirm sitzt ist das eh alles ein Schuss ins Blaue. Ich würde einen Proof empfehlen, denke aber, dass das nicht machbar ist.
Miss doch einfach mal mit der Pipette in eine graue Stelle im Bild und guck ob die CMY-Werte annähernd gleich sind, dann weisst du zumindest ob das grau das du siehst auch wirklich grau ist.

Aber alles in allem wirst du wohl zum "testen" einfach die Daten rausschicken müssen und mal gucken wie es wird.

Und falls du schon direkt in Photoshop Flyer setzen musst und es anders nicht geht. Bitte direkt von Anfang an in CMYK, und nicht erst am Ende. Und Texte dann auch bitte in 100%K anlegen und nicht von jeder Farbe etwas.

Trotzdem alles in allem sehr unprofessionell, aber du hast ja von dir selbst auch gesagt, dass du das nicht bist.
Vielleicht hilft dir das aber dennoch weiter, zu erkennen, ob du zumindest annähernd das siehst, was wirklich den Farbwerten entspricht. Viel Glück und hoffentlich wirds trotzdem was Lächel.

noch speziell für baxter der ja so schön schrieb:
hör nicht auf typografit - er hat anscheinend keine ahnung, was man mit ps alles machen kann - wenn er den anspruch von minimalistischen 08-15-flyern hat, reicht indesign locker, wenn man aber mal einen aussergewöhnlichen partyflyer oder ähnliches erstellt, der eh nur in einer onlinedruckerei gedruckt wird (somit keine gestochen-scharfen ungerasterten schriften von nöten sind - den unterschied erkennt eh keiner ohne einen fadenzähler), dann nimm ps - ist auch nicht so zeitaufwendig, da du ja nicht ständig hin und her switcht.

-> Ich glaube DU weisst einfach nicht, was man in InDesign alles so machen kann...
Außerdem gibts immer noch den Unterschied zwischen "machen kann" und "machen sollte"...
Schließlich KANN man in Word auch ganz tolle Word-Arts benutzen! So was tolles dauert in Photoshop doch etwas länger soooo tolle Effekte zu machen... *bäh* *zwinker*


Zuletzt bearbeitet von ollikapp am Di 07.10.2008 17:58, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: -
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 07.10.2008 19:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@baxter: teilweise hast du ja recht - ein werkzeug funktioniert immer nur so gut wie der, der es in der hand hält.
aber entwickler von wekzeugen denken sich schon was bei der herstellung. klar kann ich in photoshop n flyer basteln, aber in ner software, in der man brutto-/nettoformat nicht richtig definieren kann, würde ich keine randabfallenden sachen gestalten. stichwort: pdf-boxen.
wenn für kunden gearbeitet wird, dann kann ich davon ausgehen (sollte man als kunde zumindest), dass profesionelle werkzeuge vorhanden sind. wir reden hier nunmal nicht über einen fotografen.

wie du auf deine aussage kommst, dass pixelschriften nur mit fadenzähler von eingebetteten mit höchstauflösung gerasterten schriften zu unterscheiden sind, ist mir ein rätsel.
es sei an dieser stelle für die nachwelt erhalten: bitte sehr wohl auf typografit hören, wenn es darum geht, konsequent, über ein amateurmaß hinaus zu arbeiten.


für den threadersteller: www.cleverprinting.de
ratgeber runterladen, drei tage durchlesen, verinnerlichen, programme konfigurieren, aufs ergebnis hoffen.


Zuletzt bearbeitet von type1 am Di 07.10.2008 19:46, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Konvertierung RGB => CMYK
"Wunsch-Schwarz-Wert" bei Konvertierung RGB-->CMYK?
Probleme bei der Konvertierung in den CMYK-Arbeitsfarbraum
Suche jmd. für cmyk-Konvertierung
cmyk / graustufen dokumentmodus und konvertierung
CMYK-Konvertierung bei identischem Profil?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.