mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 19.05.2022 13:44 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: InDesign - schrift druckt nicht vom 24.09.2009


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> InDesign - schrift druckt nicht
Seite: Zurück  1, 2, 3
Autor Nachricht
Kiwano
Threadersteller

Dabei seit: 24.09.2009
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 30.09.2009 13:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also doch keine passable lösung *Schnief*
  View user's profile Private Nachricht senden
antonio_mo

Dabei seit: 20.05.2006
Ort: Berlin
Alter: 55
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 30.09.2009 13:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

http://www.mediengestalter.info/forum/8/text-in-pfade-konvertieren-indesign-cs3-111804-2.html
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
friederikchen

Dabei seit: 26.11.2001
Ort: Burgau
Alter: 48
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 30.09.2009 17:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

unterstreichungen und absatzlinien sind eh schöner wenn sie mit dem linierwerkzeug erstellt werden, als wie mit dem textwerkzeug. als linien können sie punktuell eingestellt werden. das ist bei der unterstreichung nicht wirklich schön und meist zu fett.

das problem ist warum wir meist alles in pfade umwandeln ist, dass zwischen mac und windows bei den pdf's für den druck sehr, sehr oft große probleme entstehen.

habt ihr schon mal ein dokument gesehen, dass in windows gemacht wurde, keine schriften in pfade vorhanden waren, und das ganze aber über mac-rechner an den drucker geschickt wurden? eine einzige katastrophe!!!

wir hatten auch noch nie probleme, dass gepfadete schriften unschön aussahen im druck. ganz im gegenteil.

naja, denke es hängt einfach damit zusammen welche erfahrungen man mit diversen druckereien etc. macht und wie es im einzelnen betrieb gehandhabt wird.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
antonio_mo

Dabei seit: 20.05.2006
Ort: Berlin
Alter: 55
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 30.09.2009 18:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

friederikchen hat geschrieben:

das problem ist warum wir meist alles in pfade umwandeln ist, dass zwischen mac und windows bei den pdf's für den druck sehr, sehr oft große probleme entstehen.

habt ihr schon mal ein dokument gesehen, dass in windows gemacht wurde, keine schriften in pfade vorhanden waren, und das ganze aber über mac-rechner an den drucker geschickt wurden? eine einzige katastrophe!!!

wir hatten auch noch nie probleme, dass gepfadete schriften unschön aussahen im druck. ganz im gegenteil.

naja, denke es hängt einfach damit zusammen welche erfahrungen man mit diversen druckereien etc. macht und wie es im einzelnen betrieb gehandhabt wird.


Also das liegt dann höchstwahrscheinlich an Euren Rechnern und wie diese eingestellt sind.
Also ich arbeite sehr oft mit PDFs die unter Windos erstellt wurden und im Druck absolut
sauber aussehen so wie es sein soll.
Ab und zu gibt es Probleme mit den Glyphen, aber das ist weniger ein Problem von Windows.

Und das Texte im Druck »unschön« aussehen das ist nur im Digitaldruck so, im Offsetdruck sieht
man keinen Unterschied, aber Deine Aussage »ganz im gegenteil« stimmt so nicht.
Schrift kann nicht schöner werden wenn sie in Pfade umgewandelt wurde und das hat auch nichts mit
mit den Druckereien zu tun.

Die Problematik liegt einfach bei Euch, wenn man nicht weiss was man machen soll sind die Argumente
immer leicht auf andere Dinge zu schieben.
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 67
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 01.10.2009 06:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@friederikchen
Hast du den Hinweis von Typografit (hinter Antonios Link versteckt) gelesen, wo er ganz definitiv den EINZIGEN Weg aufzeigt, wie man aus InDesign Schriften in Pfade umwandelt, ohne dass die von Paul aufgezeigten Probleme entstehen?
Aus was für Schriften stammen denn die Zeichen, die NICHT gedruckt werden?
--
Ansonsten ist deine Angabe zu den in Pfaden gewandelten Schriften schlicht Unsinn. Es ist vollig egal auf welcher Plattform Schriften in Kurven gewandelt werden, es muss nur richtig gemacht werden.
Auch, dass in Pfaden gewandelte Schriften besser als ihre Originale aussehen, halte ich für Unsinn ...
Aber egal: Zeige uns einfach Mal Beispiele dafür und auch die Einstellungen, wie du das gemacht hast ... da bin ich außerordentlich gespannt ...
@Antonio
Probleme mit Glpyhen ... kannst du das genauer beschreiben?
Gruß Frank
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen inDesign druckt nicht A3
Wieso druckt Indesign so lahm?
Indesign CS druckt kein schwarz
Indesign druckt Ränder um Grafiken
Indesign druckt linken Anschnitt nicht?
weißer Text in InDesign druckt nicht...
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.