mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 12.12.2018 01:48 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: InDesign - PDF-Export vom 23.07.2008


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> InDesign - PDF-Export
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
dan d.
Threadersteller

Dabei seit: 18.04.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 23.07.2008 10:21
Titel

InDesign - PDF-Export

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo!

Welche PDF-Einstellungen verwendet ihr in InDesign, wenn Ihr eine PDF erstellen wollt, die nicht für Offset-Druck gedacht ist, sondern für den Druck über Desktop-Drucker? Bzw. wie erstellt ihr generell eine solche PDF? Ziel ist es, eine PDF zu erstellen, die von verschiedenen Leuten auf verschiedenen Laser- und Tintenstrahl-Druckern ausgedruckt wird und z. B. schwarzer Text auch als solcher ausgedruckt wird.

Ich poste nicht zum ersten mal zu diesem Thema, komme aber einfach nicht zu einer Lösung. So profan es auch klingt, aber drucke ich schwarzen Text über eine Worddatei aus, ist das Ergebnis perfekt. Drucke ich eine mit InDesign erstellte PDF aus, ist das Ergebnis nicht befriedigend, d. h. Text ist z. B. verpixelt. Es kann ja nicht sein, dass bei Publikationen (oder einfach nur bei Briefen, Rechnungen etc.), die man auf elektronischem Wege versendet, Word die erste Wahl ist... Wäre um eine Lösung sehr dankbar.
  View user's profile Private Nachricht senden
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: bielefeld
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 23.07.2008 10:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

das liegt dann aber nicht primär an deinen exporteinstellungne, sondern an deiner arbeitsweise, bspw. die nutzung von transparenzen und nicht-wissen im bezug auf reduzierung dieser.

grundlegend nehm ich für den druck auf desktopdruckern dieselben joboptions wie für den druck auf ner offsetmaschine.
es sei denn wir reden hier von erheblichen datenmengen, aber davon geh ich jetzt erstmal nicht aus.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
dan d.
Threadersteller

Dabei seit: 18.04.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 23.07.2008 10:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Es handelt sich um Publikationen, die keine Bilder enthalten, sondern meist nur reinen Text. Ob es nun ein 100-seitiges Dokument ist oder einfach nur ein Brief. Mir ist nicht bewusst, dass ich irgend etwas mit Transparenzen gemacht habe.

Seltsam: Wenn ich eine PDF ausdrucke und im Druckmenü "Farbe schwarz ausgeben" einstelle, ist das Druckbild perfekt. Was macht Acrobat da? Irgendwie muss es doch möglich sein, die PDF so anzulegen, dass schwarzer Text genau so ausgegeben wird.
  View user's profile Private Nachricht senden
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: bielefeld
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 23.07.2008 10:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich vermute eher, dass dein schwarzer text im pdf mehrfarbig ankommt.
das kann an faslch angelegtem schwarz in indsign liegen, an einer profilkonvertierung während des pdf erstellens oder einem flaschen transparenzreduzierungsfarbraum.

lad dir mal den ratgerber von www.cleverprinting.de
ist im moment eh mein highlight hier im forum *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dan d.
Threadersteller

Dabei seit: 18.04.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 23.07.2008 11:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Laut Ausgabenvorschau Prozess schwarz 100%, ich denke, so sollte es auch sein. "Transparenzreduzierung: Hohe Auflösung", Farbprofile sind deaktiviert, ebenfalls das Colormanagement in InDesign.

Mal ganz blöd gefragt: Du schreibst schwarzen Text in Word und druckst ihn über einen Laserdrucker aus. Du schreibst schwarzen Text in InDesign, gibst in als PDF aus und druckst ihn ebenfalls aus. Das Druckergebnis ist das gleiche?
  View user's profile Private Nachricht senden
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: bielefeld
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 23.07.2008 11:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

es sollte das gleiche sein.
was sagt denn die seperationsvorschau im acrobat zu deinen schwarz werten?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dan d.
Threadersteller

Dabei seit: 18.04.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 23.07.2008 11:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Seperationsvorschau = Ausgabenvorschau? Text = Prozess schwarz 100%, CMY = 0%.
  View user's profile Private Nachricht senden
dan d.
Threadersteller

Dabei seit: 18.04.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 23.07.2008 11:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Eigentlich ist der Vergleich mit Word überflüssig, denn das Druckbild ist ebenfalls perfekt, wenn ich direkt aus InDesign drucke.

Der Fehler muss doch bei den Einstellungen für PDF-Ausgabe liegen, oder? Ich verwende aber die Standarteinstellungen von InDesign...
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Problem PDF Export bei platzierter PDF - Fehler in InDesign
PDF Export (InDesign)
pdf export aus indesign cs 2
PDF/X-3 Export aus Indesign
Indesign Pdf-Export
PDF Export in InDesign mit konvertierung zu s/w (k)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.