mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 21.06.2021 04:09 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Indesign CMYK Profil vom 01.05.2008


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Indesign CMYK Profil
Autor Nachricht
catwoman0902
Threadersteller

Dabei seit: 16.10.2007
Ort: Hannover
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 01.05.2008 12:04
Titel

Indesign CMYK Profil

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo, ich bin ein Neuling bei Indesign, also entschuldigt, wenn ich etwas blöd frage. Wenn ich in Indesign ein CMYK Objekt anlege, also schon vorher die FArben in cmyk dann brauche ich doch keine konvertierung in ein cmyk profil oder? Und wenn doch, was ändert das wirklich in meinem Dokument? Danke für alle Antworten. Cat
  View user's profile Private Nachricht senden
johnny love

Dabei seit: 19.03.2004
Ort: Los Angeles, CA
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 01.05.2008 12:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

normalerweise teilst du deinem indesign über die voreinstellung bereits ein profil zu. im normfalfall sollte das dass fogra iso-coated sein. für manche druckemedien benötigst du allerdings andere profile (bei der druckerei fragen). die sache ist jetzt die: legst du eine farbe in 4c an und wandelst diese in ein anderes profil, hast du 2 möglichkeiten dies zu tun.

1. farbwerte erhalten
2. farbaussehen erhalten

zu 1.
wenn du farbwerte belässt, kann es sein, dass deine farbe im druck anders kommt, da in dem farbprofil - in das du es umwandelst - an dieser position eine andere farbe liegt - das ist dumm

zu 2.
deine farbe bekommt neue 4c-werte, bleibt aber vom aussehen her gleich. im profil wird so einfach nur die neue position bestimmt

so catwoman0902, nun liegt es an dir. möchtest du kandidat 1, das chameleon, dass zu jeder gelegenheit seine farbe wechselt, oder kandiat 2, der immer ruhe bewahrt - egal wie wild die situation auch zu sein scheint....
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
catwoman0902
Threadersteller

Dabei seit: 16.10.2007
Ort: Hannover
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 01.05.2008 19:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

.........nehmen wir einmal an ich habe einen Kreis, Farbe C=20 und M=100%. Dann muss ich das doch nicht in irgendein Zielprofil konvertieren. Ich kann ja auch sagen, dass ich alle Werte so behalten will. Also ich kapier das nicht. Ich habe einen Briefbogen angelegt und davon ein PDF geschrieben ohne irgendein Zielprofil (Farben schwarz und HKS). Klar wenn ich da Bilder drin habe mit RGB Farben usw. dann verstehe ich , dass alles konvertiert werden sollte aber kommen wir auf den Kreis zurück.

Also ich kann mich einfach zwischen den beiden Kandidaten nicht entscheiden Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
Pixelkaiser

Dabei seit: 13.01.2007
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 02.05.2008 07:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

catwoman0902 hat geschrieben:
.........nehmen wir einmal an ich habe einen Kreis, Farbe C=20 und M=100%. Dann muss ich das doch nicht in irgendein Zielprofil konvertieren. Ich kann ja auch sagen, dass ich alle Werte so behalten will. Also ich kapier das nicht. Ich habe einen Briefbogen angelegt und davon ein PDF geschrieben ohne irgendein Zielprofil (Farben schwarz und HKS). Klar wenn ich da Bilder drin habe mit RGB Farben usw. dann verstehe ich , dass alles konvertiert werden sollte aber kommen wir auf den Kreis zurück.

Also ich kann mich einfach zwischen den beiden Kandidaten nicht entscheiden Lächel

Ich probier's mal:
Niemand zwingt Dich CMYK-Daten bei der Ausgabe nochmals zu konvertieren -klar.
Wenn Du es so willst und richtig einstellst, landet Dein Kreis auch mit den Werten c20 m100 im PDF.

Die Frage ist aber, was ist farblich beabsichtigt?
Dir muss klar sein, dass Druckerei X, mit der Maschine a auf Papier b womöglich eine ganz andere Farbe rausbringen wird als Druckerei Y auf Papier c usw. -bei immer gleichbleibenden c20 und m100.

Wenn das wurscht ist, wenn ein Farbton nur ganz grob getroffen werden soll -bleib bei deinem c20 und m100 und werde glücklich.

Wenn Du sicherstellen willst, dass das Farbergebnis vorhersehbar ist musst Du Dich mit Colormanagement beschäftigen.
Womöglich willst Du dann doch konvertieren oder umfärben. Grins

Tip: Wikipedia/Farbmanagement


Gruß Pix
  View user's profile Private Nachricht senden
catwoman0902
Threadersteller

Dabei seit: 16.10.2007
Ort: Hannover
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 02.05.2008 16:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Super vielen dank für deine anschauliche und verständliche Antwort:-)!!!!
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen CMYK-Konvertierung bei identischem Profil?
Kräftiges Lila in CMYK - Coated FOGRA39 Profil
.psd (in CMYK) in Indesign nach Farbproof (CMYK) blass
ISO Newspaper Profil Indesign
InDesign PDF Profil zuweisen?
InDesign CS4 - Profil zurückseten
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.