mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 23.09.2021 16:08 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Hinkt Photoshop hinterher? vom 02.07.2021


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Hinkt Photoshop hinterher?
Autor Nachricht
Benutzer 84499
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Fr 02.07.2021 10:32
Titel

Hinkt Photoshop hinterher?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Liebe Kollegen,

ich bearbeite gerade ein paar Urlaubsbilder für Social Media "schnell und schmutzig" weiter.

Mit dem iPhone 12 kann ich bei Bildern, die im Portrait-Modus aufgenommen worden sind, die Blende im Nachhinein(!) einstellen und so den Grad der Unschärfe des Hintergrunds bestimmen. Mit "Studiobeleuchtung" kann ich Gesichter aufhellen: Die Ergebnisse sind absolut beeindruckend.

Dann verwende ich noch https://www.on1.com/products/portrait-ai/: Die einzelnen Bestandteile des Gesichts werden automatisch erkannt, die Intensität der Nachbearbeitung funktioniert über Schieberegler. Lediglich Glanz bekommt man nicht gut in die Augen. Entrauschen, Farben, Schärfen und so weiter geht mit ON1-Effects.

Nichts davon geht in Photoshop! Oder?

Für den Hintergrund muss ich über Objektivkorrektur gehen, was Portrait betrifft, werden gerade die Neural Filters eingeführt: Beta-Stadium.

Vielen Dank im Voraus.
 
SL-Design

Dabei seit: 09.11.2005
Ort: 8° 15' 0'' | 50° 4' 60''
Alter: 62
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 02.07.2021 11:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ohne die Foto-Funktionen des iPhone 12 im Detail zu kennen, glaube ich, du vergleichst Äpfel mit Birnen.
Das eine sind Spielereien, die auf einem Smartphone-Display nett aussehen, das andere ist ein Profi-Werkzeug.
Ein Freund von mir hat mich mal mit so einem iPhone fotografiert, den Hintergrund verändert und mir das Bild geschickt.
Die "Freistellung" ist bei der Detailbetrachtung natürlich völlig ungenau.
Wie gesagt, das eine ist ein Foto-Spielzeug, das andere ein Profi Tool.
Trotzdem sind die aktuellen Fotofunktionen in Smartphones sehr bemerkenswerte, technische Leistungen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Benutzer 84499
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Fr 02.07.2021 11:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Je unschärfer man den Hintergrund einstellt, desto ungenauer ist die Freistellung. Allerdings finde ich es schon bemerkenswert, dass Photoshop nichts ähnliches bietet – oder? Und die neuen Filter scheinen sich erst in Entwicklung zu befinden.
 
ceesrad

Dabei seit: 09.03.2018
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 02.07.2021 15:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Naja doch, Photoshop wirbt doch auch mit solchen schnellen Freistellungstools und dass man alles ganz schnell "teilen" kann. Habe ich mal ausprobiert - auf den ersten Blick toll, aber genau wie auf Deinem iPhone im Detail zu ungenau.

Finde ich bedenklich. Aber das will unsere Gesellschaft wohl. "Quick and dirty" ist Programm.
Auch die Programmierung der ganzen Adobe-CC wirkt mir immer mehr "quick and dirty".
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Alles in CYMK Umwandeln (hinterher)
Auswahlwerkzeug Pixel versatz? Handwerkzeug zieht hinterher
Farbprofil in Photoshop: Fotos nur in Photoshop jetzt falsch
Photoshop Poster Template ohne Photoshop bearbeiten
[Photoshop CS5] Mehrere Arbeitspfade in Photoshop anlegen
Photoshop CS3 Datei für Photoshop CS speichern?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.