mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 17.10.2017 15:50 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Farbmanagement: Quark/Distiller/Photoshop vom 18.09.2007


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Farbmanagement: Quark/Distiller/Photoshop
Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
mZy
Threadersteller

Dabei seit: 14.07.2005
Ort: Stuttgart
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 18.09.2007 21:57
Titel

Farbmanagement: Quark/Distiller/Photoshop

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hey Leute,

Mir fehlt folgende Info:

Bilddaten erstellt in Photoshop: In entsprechendes Farbprofil konvertiert
Bilddaten eingefügt in Quark 6.5: CMS nicht aktiv
Distillerworkflow: In den Jobsettings sind Farb/Profilveränderungen nicht erlaubt

Welches Profil wird dann für in Quark verwendete Farben verwendet? Sprich Hintergründe, etc. Hä?

Hatte heute nämlich kleines Problem:
Habe in Photoshop bei einem Bild als Hintergrund die gleiche Farbe wie in Quark definiert eingesetzt. Das Bild lag dann, aussparend, über der selben Farbe in Quark. Im Druck gab es dann einen minimalen Farbunterschied: man sah den Bildrahmen. Nach eingestellem CMS in Quark war er weg ... Scheissendreck.

Generell fürs Farbmanagement: Quark vs. Distiller ... wo An und wo Aus?

Vielen Dank für eure Hilfe *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
antonio_mo

Dabei seit: 20.05.2006
Ort: Berlin
Alter: 51
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 19.09.2007 00:30
Titel

Re: Farbmanagement: Quark/Distiller/Photoshop

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mZy hat geschrieben:
Hey Leute,

Mir fehlt folgende Info:

Bilddaten erstellt in Photoshop: In entsprechendes Farbprofil konvertiert
Bilddaten eingefügt in Quark 6.5: CMS nicht aktiv
Distillerworkflow: In den Jobsettings sind Farb/Profilveränderungen nicht erlaubt

Welches Profil wird dann für in Quark verwendete Farben verwendet? Sprich Hintergründe, etc. Hä?

Hatte heute nämlich kleines Problem:
Habe in Photoshop bei einem Bild als Hintergrund die gleiche Farbe wie in Quark definiert eingesetzt. Das Bild lag dann, aussparend, über der selben Farbe in Quark. Im Druck gab es dann einen minimalen Farbunterschied: man sah den Bildrahmen. Nach eingestellem CMS in Quark war er weg ... Scheissendreck.

Generell fürs Farbmanagement: Quark vs. Distiller ... wo An und wo Aus?

Vielen Dank für eure Hilfe *zwinker*


Bevor Du hier eine Hilfe bekommst sind noch viele Fragen offen:

Welche Photoshop-Version?
PC oder Mac? -> Welches Betriebssystem?
Welche Farbprofile hast Du eingestellt in Photoshop?
Du schreibst Du hast die Bilddaten in ein Farbprofil konvertiert, aber in welches?
RGB oder CMYK? und für beide Farbprofile müssen wir wissen welches ICC-Profil jeweils steht!

Wenn Du da snicht weisst, dann schau in Photoshop in den Farbeinstellungen nach und mach ein Screenshot davon und stell es uns hier zur Verfügung.

Mit Quark muss ich passen aber da gibt es hier einige die eine passende Antwort haben werden.

Wenn Du eine über die Druckoption PostScript-Datei erstellst, welche Einstellung steht bei der »Ausgabe«?

Welche Distiller-Version hast Du?

Hast Du zufällig die Adobe CS2 Suite?
Hier sollte in allen Programmen das CMS aktiv sein!
Dazu gibt es bestimmte Einstellungen, aber bevor ich was darüber schreibe muss ich wissen welche Programme Dir vorliegen.

Das im Distiller im Bereich »Farbe« für eine HighEnd PDF »Farbe nicht ändern« eingestellt ist hat seinen Grund, denn der Distiller ist nicht die Stelle wo Farbmanagement stattfinden sollte daher steht hier für »Qualitativhochwertiger Druck« -> Farbe nicht ändern.

mZy hat geschrieben:
Generell fürs Farbmanagement: Quark vs. Distiller ... wo An und wo Aus?


Wie schon geschrieben findet beim konvertieren via Distiller kein Farbmanagement statt.
Der Rest kommt wenn wir wissen welche Programme Dir zur Verfügung stehen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 19.09.2007 02:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das Problem ist relativ komplex und lässt sich nicht in ein paar Worten erklären. Nur soviel: In Quark 6.5 lässt sich Color Management nicht mehr abstellen (auch wenn der Button das suggeriert). Tatsächlich werden die Standard-Profile verwendet und das sind, wenn mich gerade nicht alles täuscht Profile für den amerikanischen Rollenoffset (SWOP). Im Distiller sollte grundsätzlich keine Veränderung der Farbe stattfinden (Es gibt aber auch wieder Ausnahmen, die sind hier aber uninteressant).
 
Cocktailkrabbe

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 19.09.2007 09:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Guten Morgen,

wenn das Farbmanagement in Quark 6.5 deaktiviert
war, würde ich mal mit einem geeigneten Werkzeug
die jeweiligen Farbflächen im PDF überprüfen bzw.
messen.

Die Farbunterschiede im Druck könnten aber auch
durch andere Dinge hervorgerufen worden sein.



Gru:sse
Arne


Zuletzt bearbeitet von Cocktailkrabbe am Mi 19.09.2007 09:15, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
antonio_mo

Dabei seit: 20.05.2006
Ort: Berlin
Alter: 51
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 19.09.2007 09:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo bauchbieber,

ich frage mich gerade, ob es nicht interessant wäre welche ICC Profilierung er in QXP eingestellt hat oder wie wird dieser Bereich in QXP definiert?

Du schreibst es werden die Standard-Profile verwendet, aber wie kommst Du zu dieser Äusserung?
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 19.09.2007 11:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Natürlich ist es sinnvoll, das Color Management in Quark zu nutzen. Man kommt streng genommen gar nicht mehr drumherum. Abstellen sollte man allerdings das "Farbmanagement CMYK Quellen für CMYK-Zielgeräte". Von einer Verwendung kann ich nur abraten. Hier hat Quark in der Umsetzung einiges nicht wirklich verstanden. Quark geht sehr eigene Wege, was das CM angeht. In dieser Version geht das noch, in der folgenden macht Quark das völlig anders. Das ist eines der Hauptprobleme bei ICC: Zwar ist die Inhaltsstruktur eines Profils relativ streng formuliert, ihre Anwendung allerdings nicht. Für den Anwender bedeutet das Verwirrung pur.
 
mguenther

Dabei seit: 01.11.2006
Ort: Hamburg, Germany
Alter: 24
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 19.09.2007 12:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo, Bauchbieber,

bauchbieber hat geschrieben:
Quark geht sehr eigene Wege, was das CM angeht. In dieser Version geht das noch, in der folgenden macht Quark das völlig anders.


Was stört dich denn?

Übrigens, ein gutes Blog zu Farbmanagement in QuarkXPress 7 gibt es hier:
http://www.georgobermayr.de

Gruß
Matthias
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Benutzer 27313
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 19.09.2007 13:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hauptsächlich stört mich die ständige Änderung der Herangehensweise. Dabei sind einige Ansätze nicht plausibel. Der erste brauchbare Ansatz ist die der Version 7. Allerdings finde ich hauptsächlich die Nomenklatur teils Übersetzungsbedingt schlecht. Beispiele: "Zielprofil" (für interne Konvertierungen), "Wiedergabeziel" (für Rendering Intent), "Ausgabe-Proof" (für Softproofing).

Die Aufsplittung des Farbmanagements in mehrere Module und Pakete ist für den Praktiker zu schwer nachzuvollziehen und bereitet vor allem dann Probleme, wenn die Adobe-Technik geläufig ist. Zudem ist der Konflikt globale-lokale Vorgaben nur unzureichend gut gelöst. Dabei kann man noch nicht einmal behaupten, dass der Ansatz schlecht ist, sieht man einmal von einige Unstimmigkeiten ab.

Ich habe mehrere Vorträge über CM gehalten. Meine Erfahrung ist, dass Quark mit der Version 7 enorme Verwirrung ausgelöst hat und es einiger Zeit bedarf, bis der Ansatz verstanden wird. Dabei ist die Herangehensweise wirklich smart, nur leider das krasse Gegenteil von dem was die Konkurrenz liefert und was in den vorangehenden Versionen propagiert wurde.


Zuletzt bearbeitet von am Mi 19.09.2007 13:23, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
 
Ähnliche Themen Farbmanagement in Quark 5
Quark Farbmanagement
Farbmanagement im Quark 7
Quark 6 und Distiller
problem mit dem distiller in quark
[Quark 4.1/Distiller 4] Schrift wird zur Courier
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.