mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 23.05.2018 01:27 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: DPI und PPI Wert gleich? vom 27.03.2012


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> DPI und PPI Wert gleich?
Seite: 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
OdinsRabe
Threadersteller

Dabei seit: 04.08.2011
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 27.03.2012 11:37
Titel

DPI und PPI Wert gleich?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

Ich bin etwas verwirrt und hoffe, dass mir hier geholfen werden kann.
Ich muss eine Datei an einem Großformat-Drucker drucken.
Der Drucker hat eine Auflösung von 1200x2400 dpi.
Muss ich jetzt die Auflösung der Photoshop Datei so hoch einstellen, wie die vom Drucker, also auf 1200 oder sogar 2400 ppi oder reicht sogar diese Standart Druckeinstellung von 300 ppi?

Kann mir jemand erklären wie das mit der Umrechnung, Unterschied ect. mit dem ppi und dpi ist?

Für jede Hilfe währe ich sehr dankbar.
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 42
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 27.03.2012 12:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Schau mal unten bei "ähnliche Themen".

Hättest du die Forensuche bemüht, so hättest du
diese Themen uva als Antwort erhalten. Dort wird
die Lösung zu deiner Frage zigfach beantwortet.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
OdinsRabe
Threadersteller

Dabei seit: 04.08.2011
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 27.03.2012 12:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ein einfaches ja oder nein, hätte es auch getan. Aber das ist ein allgemeines Problem an Foren. Man verweist erstmal auf die Suchfunktion...
Glaub mir, die hab ich benutzt und nicht nur diese Suchfunktion und ich habe dutzende Beiträge gelesen. Trotzdem kapier ichs nicht.
Und weil ichs nicht kapiere und dies ein Forum ist und ich unter Forum verstehe, dass man auch Fragen stellen kann, habe ich gefragt...
  View user's profile Private Nachricht senden
toco

Dabei seit: 05.04.2002
Ort: Ärford
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 27.03.2012 12:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kurzum – das eine ist die Auflösung deines Ausgangsmaterials (wieviele Pixel hat das Bild = ppi) und das andere ist die Ausgabeauflösung des Druckers (wieviele Rasterpunkte Farbe macht der Drucker = dpi). Dazwischen liegt der Prozess des Umwandelns von Pixel in die Rasterpunkte. Dazu gibt es Formeln, welche den Bezug von Eingabeauflösung und Ausgabeauflösung herstellen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
qualidat

Dabei seit: 14.09.2006
Ort: Berlin
Alter: 57
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 27.03.2012 13:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die erforderliche Auflösung ist immer auch abhängig vom Betrachtungsabstand. Selbst wenn ein Ausgabegerät 1200 dpi kann, so heisst das noch lange nicht, dass man auch das Datenmaterial in dieser Auflösung liefern muss.

Mein oftmals bemühtes Beispiel: Betrachte eine gemischte Text/Bild-Darstellung auf einem TFT aus ca. 50 cm Entfernung. Hast du da das Gefühl, die Ansicht sei unscharf oder pixelig? Und das sind weniger als 100 ppi ...


Zuletzt bearbeitet von qualidat am Di 27.03.2012 13:09, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
hilson

Dabei seit: 05.09.2005
Ort: Pforzheim
Alter: 48
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 27.03.2012 14:24
Titel

Re: DPI und PPI Wert gleich?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

OdinsRabe hat geschrieben:
Ein einfaches ja oder nein, hätte es auch getan.


Also dann ...

OdinsRabe hat geschrieben:
Hallo,
Muss ich jetzt die Auflösung der Photoshop Datei so hoch einstellen, wie die vom Drucker, also auf 1200 oder sogar 2400 ppi


Nein.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 27.03.2012 16:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ppI bezieht sich auf Tonwertstufen, dpi auf Bitmaps.
Das eine verfügt idR über 8 Bit Datentiefe, das andere nur über ein Bit.
Wenn du Daten lieferst, die eine Farbtiefe von 8 Bit aufweisen, muss ein Drucker, der nur binär zwischen Farbe aufs Papier: ja/nein unterscheiden kann, 16*16 = 256 Dots seiner dpi aufbringen um eben zwischen zweihundertsechsundfünfzig mal Farbe: nein und zweihundertsechsundfünfzig mal Farbe: Ja, auch alle weiteren Tonwertstufen reproduzieren zu können.

Auf dein konkretes Beispiel würde es reichen, um diesen Drucker mit 3 oder 4 mal 8bittigem Bildmaterial von 150ppi zu bestücken, um alle im Bildmaterial enthaltenen Tonwertstufen zu reproduzieren.

Soweit die Theorie *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
pixxxelschubser

Dabei seit: 02.10.2011
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 27.03.2012 19:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Unter diesem Gesichtspunkt:
OdinsRabe hat geschrieben:
Ein einfaches ja oder nein …


Mialet hat geschrieben:
ppI bezieht sich auf Tonwertstufen, dpi auf Bitmaps …


Nein.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [Rechenaufgaben] dpi, ppi und Co
Ausgabeauflösung = ppi oder dpi?
DPI, PPI und Druckauflösung
ppi Einstellung für ein Dokument in ID (nicht-Standart-Wert)
Unterschiedliche DPI/PPI Angaben bei PS und Bridge
Anregungen für Aufgaben gesucht: Auflösung DPI, LPI und PPI
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.