mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 13.04.2021 10:31 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: CS3: Welche Sonderfarbe Gold (feurig) ist zu empfehlen? HKS? vom 20.04.2009


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> CS3: Welche Sonderfarbe Gold (feurig) ist zu empfehlen? HKS?
Autor Nachricht
KlausKinski
Threadersteller

Dabei seit: 23.10.2006
Ort: Würzburg
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 20.04.2009 22:14
Titel

CS3: Welche Sonderfarbe Gold (feurig) ist zu empfehlen? HKS?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

CS3: Welche Sonderfarbe Gold (feurig) ist empfehlenswert? HKS o.a.?

Hallo; in InDesign5-Layouts soll ich als Schmuckfarbe ein edles Gold verwenden, welches nicht einfach nur ein glänzendes Gelb/Ocker ist, sondern auch ein wenig »Feuer« (also Rot-Anteil) hat, so wie man das bei Echtgold-Schmuck beobachten kann, der aus einer bestimmten Goldsorte (nicht Weißgold bzw. Grüngold, vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/Weißgold#Gr.C3.BCngold) geschmiedet ist. Es soll aber auch nicht zu sehr rötlich oder bräunlich sein, da man es sonst für Bronze/Kupfer/etc. halten könnte. Nun entdeckte ich auf http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=150338438770, dass HKS ein Gold anbietet {HKS98}, doch mein älterer HKS-Fächer endet mit HKS97.

Vielleicht hat jemand von Euch HKS98 im Farbfächer und kann mir sagen, ob es ein dezent feuriges Gold ist – oder aber eher ein Rostbraun? Beziehungsweise: Von welchen anderen Herstellern (Pantone usw.) könnt ihr Gold-Spots empfehlen, die »leicht feurig« sind?
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 66
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 21.04.2009 07:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Pantone hat einen ganzen Fächer mit Metallic-Farben.
Aber: Wiedermal eine Frage, bei der ich nicht weiß, warum man da nicht in seine Druckerei geht und sich die Möglichkeiten zeigen lässt. Die haben die Fächer, die meist von so was Muster * Keine Ahnung... *
--
Meine Erfahrungen damit sind aber eher schlecht. Ich habe gerade einen Katalog zur Druckerei gegeben für eine Ausstellung von Kirchenschätzen (nur Gold, Gold, Gold und Silber und Edelsteine). Die Ausstellungsstücke wirken gülden oder silbrig, aber sie wirken so wegen der Spitzlichter und Schattenwürfe. Ein befreundeter Grafiker hat dazu einen Umschlag gemacht und verwendet dort Pantone 871 (gold) für die Schrift zusammen mit einem CMYK-Exponat. Wenn man es rausspiegelt schimmert die Schrift auch leicht metallen, das CMYK-Exponat dagegen wirkt richtig gülden.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
KlausKinski
Threadersteller

Dabei seit: 23.10.2006
Ort: Würzburg
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 21.04.2009 15:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke ... Der Witz is, dass ich bereits mit dem (voraussichtl.) Druckermeister telefonierte – und dieser (wie so viele) halt nun mal auf HKS-Farben schwört (»die sind sooo geschmeidig und fein und unproblematisch!«). Vielleicht will er aber nur nicht lange selber mischen und diskutieren, oder er will sein gelagertes HKS-Gold endlich verdrucken ... Naja, letztlich bestimme natürlich ich, was gedruckt wird. Werde mal bei ihm vorbeifahrn; er wohnt 40 km entfernt. Zudem lege ich mir noch weitere günstige Farbfächer zu, dann erübrigt sich so manche Hin-und-her-Rennerei u.v.m. :–) Hab als Freiberufler unzählige Sonderfarbwünsche stets bestens erfüllt, allerdings wird diesmal eben besonderer Wert gelegt auf »ein Gelbgold mit leichter, aber nicht zu starker Feurigkeit«.
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 66
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 21.04.2009 15:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Farbfächer, gut und schön, wie etwas dann aber wirklich aussieht, ist eine andere Sache/kann eine andere Sache sein. Pantone "verlangt" zum Beispiel eigentlich, dass man alljährlich seinen kompletten Satz Farbfächer gegen einen neuen austauschen soll (und das kostet ein Schw...-Geld. Manchmal ändern die auch - wie ein schlechter Apotheker - ihre Rezepturen.
Auch aus diesem Grunde kommunizieren wir hier im Forum immer und immer wieder die Wichtigkeit der Kommunikation mit Dienstleistern. Aber das machst du ja jetzt richtig. Man sollte mit so einem Drucker ein "Vertrauensverhältnis" aufbauen, das geht über eine regelmäßige Auftragsvergabe und ein gutes Feedback ...
wünsch dir viel "goldenes" Glück ...
Frank
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Butzenfänger

Dabei seit: 31.03.2009
Ort: Bayern
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 21.04.2009 17:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Es gibt viele gute Argumente für HKS-Farben (sag' ich jatzt mal so als Druckermeister Lächel ).
Um Dir vor Deinem Druckereibesuch schon etwas weiterzuhelfen: HKS 98K sieht ungefähr aus wie Pantone 873C (nicht zu gelb, aber auch nicht zu rot. Da jeder Farben anders empfindet kann man das mit Worten sowieso nicht zielsicher beschreiben).
Der Metallic-Gold Eindruck steht und fällt mit dem Papier. Die beste Wirkung bekommst Du auf glänzendem Bilderdruckpapier, auf Naturpapier merkt man fast nichts mehr vom Metallic-Effekt. Außerdem sollte man Metallic-Farben meiner Meinung nach immer lackieren.
Neben den HKS- und Pantone-Metallicfarben gibt es auch noch eigene Metallic-Farbserien von den Farbherstellern.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
stsy2k

Dabei seit: 30.01.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 21.04.2009 18:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Frank Münschke hat geschrieben:
Pantone "verlangt" zum Beispiel eigentlich, dass man alljährlich seinen kompletten Satz Farbfächer gegen einen neuen austauschen soll

Schön wäre das. Die Fächer werden in verschiedenen Werken gedruckt - bei HKS-Farben ist das kein Problem und die Farben sehen gleich aus, aber Pantone schafft das nicht. Jeder Fächer sieht anders aus. Und was im Fächer ist, muss noch lange nicht im Farbtopf sein. Die Fächer sind nur grobe Muster - eigentlich muss man da immer beim Andruck dabei sein. Für ein aktuelles Projekt haben wir uns neue Fächer gekauft. Unsere Druckerei auch - die Farben waren völlig unterschiedlich.

Bei einem aktuellen Projekt haben wir mit HKS-Gold auf mattes Papier gedruckt - hat mich überhaupt nicht vom Hocker gehauen...
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Illustr. Grafikstil Metall Gold kombinieren mit HKS 98 Gold?
Sonderfarbe GOLD?
nicht-deckende Sonderfarbe im Gold-Ton
SOnderfarbe Gold auf Schwarz drucken in InDesign
Gold HKS 98K in Illustrator
HKS 98 N (Gold) in InDesign und Illustrator
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.