mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 30.05.2020 12:57 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Affinity Photo vom 21.02.2017


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Affinity Photo
Autor Nachricht
wsilmenau
Threadersteller

Dabei seit: 23.08.2011
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 21.02.2017 21:08
Titel

Affinity Photo

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vor kurzer Zeit ist endlich AP auch für Windows erschienen. Es wird in den Medien als erste echte Alternative zu Photoshop beschrieben. Mit einem Kaufpreis von 49,99 Euro kann man schon skeptisch sein, ob ein Programm wirklich diesem Anspruch gerecht werden kann. Ich habe es gekauft und schon ein wenig damit getestet.
Einen Vergleich kann ich nur mit Photoshop der CS 5.5 ziehen, da ich mich bei einer so wichtigen Arbeitsgrundlage nicht von einer Mietversion abhängig machen möchte.

AP besitzt eigentlich alles was Photoshop auch hat. Die Bedienung ist zwar an PS angelehnt, unterscheidet sich jedoch
trotzdem oft im Handling, weil das Programm konzeptionell etwas anders arbeitet.

Sehr positiv finde ich, das Bilddaten beim skalieren nicht heruntergerechnet werden, sondern (wie ich es von Indesign kenne) die Originaldaten erhalten bleiben. Wenn ich also in einem Dokument etwas verkleinere, kann ich es verlustfrei auch wieder größer ziehen.

Effekte und Anpassungen werden in AP grundsätzlich als eigenständige Ebene erstellt (ähnlich der Einstellungsebenen im PS). Diese können als Unterebene agieren oder als Hauptebene, die dann für alle darunterliegenden gilt.

Was ist ganz praktisch finde ich die Möglichkeit Ebenen zu biegen oder zu verzerren. Dies funktioniert ähnlich, wie ich es von der Hüllenfunktion bei Corel kenne.

Einige Sachen sind etwas umständlicher als bei PS. Zum Beispiel beim Auswahlwerkzeug sind die Optionen "hinzufügen" und "entfernen" nicht so gut erkennbar. Der Cursor bleibt gleich. Bei PS hat man ja ein + oder -.

Mit Affinity Photo kann man problemlos Photoshopdateien öffnen, inkl. Ebenen, und bearbeiten. Selbst Effekteinstellungen bleiben editierbar. Auch das Speichern ist im Photoshopformat möglich.

Ich habe öfters gelesen, das AP für Mac schneller sein soll wie PS. Dies kann ich mit Windows nicht erkennen.
Ich hatte eher das Gefühl, das es bei manchen großen Aufgaben etwas hängt. Zum Beispiel hatte ich bei einem sehr großen Bild (A2) eine Auswahl erstellt. Es dauerte es beim "hinzufügen" ab und zu etwas.

Es ist anstrengend sich ein neues Programm anzueignen. Auch wenn viele Funktionen gleich sind, ist es eben ein anderes Programm. Affinity Photo hat mich bisher positiv beeindruckt, daher werde ich mich weiter damit beschäftigen.

Es gibt sehr viele Tutorials, doch vermisse ich eine Dokumentation. Eine Übersicht der Tastenkombinationen habe ich bisher nur von der Mac-Version gefunden. Und da gibt es ein paar Kombinationen die bei Windows nicht funzen.

Warum ich das ganz Schreibe ist natürlich die Frage, ob andere auch Erfahrungen damit gemacht haben.
  View user's profile Private Nachricht senden
ernie-f

Dabei seit: 25.06.2008
Ort: Unterm Osser
Alter: 60
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 22.02.2017 15:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

In etwa die gleiche Erfahrung gemacht wie Du. Ich habe jetzt konsequent alle Bildbearbeitungsprojekte versucht in AP zu realisieren. Nicht alles was PS bietet ist in AP umgesetzt.
Als günstige Alternative zu PS aber auf jeden Fall empfehlenswert. Serfif verspricht nach und nach Funtionen zu implementieren und vorhandene zu verbessern.
Das alles nur für den Erwerbspreis. Alle Updates kommen gratis. Seit meinem Kauf im Dezember 2016 zum Startpreis von 39,90 hatte ich schon zwei Funktionsupdates.

Shortcuts für Windows habe ich hier zum Download bereit gestellt.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Zim

Dabei seit: 05.12.2006
Ort: Earth Rocks
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 22.02.2017 18:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kann das von euch beiden geschrieben auch nur so bestätigen. Umgewöhnung ist nötig aber so flexibel sollte man schon sein *zwinker*

Ich persönlich finde das Focus-Stacking Modul Super!!!

@ernie ... danke für die Shortcuts Grins

PS: was mir allerdings ein wenig fehlt ist eine Liste der genauen neuen Funktionen der Updates, sowohl bei AP als auch bei AD


Zuletzt bearbeitet von Zim am Mi 22.02.2017 18:21, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
ernie-f

Dabei seit: 25.06.2008
Ort: Unterm Osser
Alter: 60
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 22.02.2017 18:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zim hat geschrieben:

@ernie ... danke für die Shortcuts Grins

Bitte, gern geschehen.

Ja, es sind einige nette Funktionen dabei aber auch Sachen die ich vermisse z.B. kann man (in der jetzigen Fassung) nicht die Masken nachbelichten oder abwedeln. Dafür ist die Gitterverzerrung wiederum flexibler als im PS.

Es wird sicherlich einige Zeit brauchen um
a) sich um zu gewöhnen
b) bis das Programm seine Kinderkrankheiten geheilt bekommt.

Auf jeden Fall ist es besser professionel (nicht nur weil Colormanagement und 16 Bit/Kanal) mit AF zu arbeiten als mit OpenSource herum zu hampeln. Vor allen für das Geld.
  View user's profile Private Nachricht senden
wsilmenau
Threadersteller

Dabei seit: 23.08.2011
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 15.03.2017 11:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hurra, ich hab Tippscodes...
@ernie ... danke für die Shortcuts
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Affinity Photo ab heute in der Beta für Windows
Colormunki photo - Photo ColorPicker: falsche Farbanzeige
Affinity Designer
Affinity Designer Export Einstellungen
Photo > Illustration
Illustration aus Photo
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.