mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 17.05.2022 06:02 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Abizeitung mit InDesign vom 10.04.2007


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Abizeitung mit InDesign
Autor Nachricht
Konsky
Threadersteller

Dabei seit: 10.04.2007
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 10.04.2007 16:18
Titel

Abizeitung mit InDesign

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallöchen ihr Lieben! =)

Habe schon ordentlich in eurem Forum gestöbert und auch schon viele Infos zum Thema Abizeitung und InDesign gefunden, jedoch sind bei mir noch einige Fragen offen (die ich auch nicht finden konnte), die ihr mir hoffentlich beantworten könnt!

Jap, mich hat das schwere Los getroffen, das Design für die Abizeitung zu machen. Ich habe mich für InDesign entschieden - eine gute Wahl, wie ich schon in mehreren Foren nachlesen konnte!! ;O) Da ich schon einige Erfahrungen mit Photoshop habe, fällt mir die Arbeit mit InDesign relativ leicht, auch wenn ich mich gerade noch einarbeiten muss.

Folgendes Frage brennt mir auf der Zunge: Das Seitenlayout unserer Zeitung ist jeweils links und rechts unterschiedlich, deshalb entwerfe ich im Augenblick eine Mustervorlage für jeweils links und rechts. Was mache ich jedoch danach? Ich wollte mit der praktischen Buchfunktion arbeiten, jedoch frage ich mich, ob ich die linke und rechte Seite jeweils irgendwie "zusammen" machen muss (also sozusagen eine Doppelseite) oder besser getrennt behandle? Aber dann wird es doch sicherlich unübersichtlich?! Und wie ist das dann hinterher im Druck besser (wir wandeln das Ganze dann noch in pdf um)?

Desweiteren habe ich ein Problem mit dem Blocksatz, da dieser - anders als gewollt - recht oben beginnt und links unten endet, also entgegen der herkömmlichen, westlichen Leserichtung. Weiß einer, wie ich das ändere?! Ich habe schon an allenmöglichen Einstellungen rumgespielt und in der InDesign Hilfe nachgelesen, jedoch bin ich nicht fündig geworden.

Vielen Dank im voraus!! Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
Thilo Machotta

Dabei seit: 10.07.2006
Ort: München
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 10.04.2007 17:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Das Seitenlayout unserer Zeitung ist jeweils links und rechts unterschiedlich, deshalb entwerfe ich im Augenblick eine Mustervorlage für jeweils links und rechts. Was mache ich jedoch danach? Ich wollte mit der praktischen Buchfunktion arbeiten, jedoch frage ich mich, ob ich die linke und rechte Seite jeweils irgendwie "zusammen" machen muss (also sozusagen eine Doppelseite) oder besser getrennt behandle?


Am besten legst Du als Musterseite eine Doppelseite an und gestaltest darauf eine rechte und eine linke Seite. Du kannst Seiten im Menü "Seiten" zu Druckbögen zusammenfassen. Dort kannst Du später auch festlegen, mit welcher Seitenzahl die Nummerierung losgeht, ob das Kapitel mit einer rechten oder einer linken Seite beginnt usw.

Achtung: InDesign verhindert keine unsinnigen Kombinationen wie ein Kapitel, das mit einer rechten Seite aufhört, während das nachfolgende Kapitel ebenfalls mit einer rechten Seite anfängt. Auf solche Dinge musst Du selbst achten.

Zitat:
Und wie ist das dann hinterher im Druck besser (wir wandeln das Ganze dann noch in pdf um)?


Wie das in den Druck geht, hängt von der Druckerei ab Es ist kein Problem, erst mal mit Druckbögen zu layouten und später Einzelseiten bei der Druckerei abzugeben. Umgekehrt wird es schwieriger * Ich geb auf... *

Wenn Du montierte Druckbögen abgeben sollst, übernimmt die Funktion "In Booklet SE" (unter "Datei") bei Bedarf das Ausschießen der Seiten.

Achtung: Layoutelemente dürfen dabei nicht über den Bund gehen!

Zitat:
Desweiteren habe ich ein Problem mit dem Blocksatz, da dieser - anders als gewollt - recht oben beginnt und links unten endet, also entgegen der herkömmlichen, westlichen Leserichtung. Weiß einer, wie ich das ändere?!


Hast Du den Textrahmen vielleicht versehentlich gespiegelt? Zieh mal den Textrahmen an einer Ecke über sich selbst. Also z.B. von rechts unten über den "Nullpunkt" nach links oben. Dann sollte es wieder stimmen.


Noch ein wichtiger Tipp: Klärt am besten frühzeitig ab, wo ihr drucken wollt und achtet beim Gestalten darauf, die Vorgaben einzuhalten (Stichwort: CMYK-Modus bei Bildern und anderen platzierten Dateien).

Viel Erfolg

Thilo


Zuletzt bearbeitet von Thilo Machotta am Di 10.04.2007 17:34, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Konsky
Threadersteller

Dabei seit: 10.04.2007
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 11.04.2007 20:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vielen, vielen Dank für die schnelle Antwort, hat mir sehr weitergeholfen und soweit auch alles geklappt!! =) Nur wo finde ich dieses Menü "Seiten"?! (wir verwenden eine englische Version) Also heißt das, dass ich die Muster (rechts und links) zunächst einzeln erstellen und dann zusammenfassen kann? (oder was genau sind Druckbögen?)

Sorry, wenn ich mich etwas dumm anstelle, habe sowas leider noch nie gemacht.... *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
Thilo Machotta

Dabei seit: 10.07.2006
Ort: München
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 12.04.2007 11:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn Du ein neues Dokument einrichtest, kannst Du ankreuzen, dass Du Doppelseiten möchtest. Dann ist die Mustervorlage automatisch eine Doppelseite (Keine Ahnung wie der Punkt auf englisch heißt).

Wenn Du schon in dem Dokument gearbeitet hast, müsstest Du mit "Dokument einrichten" (Strg + Alt + P sollte auch auf englisch funktionieren) in das passende Menü kommen.

Mit "Druckbögen" und "Doppelseiten" wollte ich Dich nicht verwirren. Hier sind Doppelseiten gemeint.

Thilo

PS: Ein Druckbogen ist eine bestimmte Anzahl an Seiten, die zusammen gedruckt wird. Das sind oft 16 Seiten auf einmal, bei Büchern manchmal mehr, bei großformatigen Druckwerken aber auch weniger. Normalerweise gibst Du aber nur Einzelseiten oder Doppelseiten bei der Druckerei ab und die kümmert sich um das Zusammensetzen zu Druckbögen.
Teilweise wollen Druckereien aber auch schon montierte Doppelseiten, also bei einer 16-seitigen Broschüre z.B. S. 1 und 16 auf einer Doppelseite, S. 2 und 15 auf der nächsten Doppelseite usw.. Dieses Montieren oder auch Ausschießen übernimmt in InDesign die Funktion "In Booklet" für dich.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Abizeitung Indesign
Abizeitung mit PageMaker oder InDesign?
Abizeitung mit InDesign-Beschnittmarken
[InDesign CS4] Abizeitung
InDesign CS und Abizeitung: Problem mit Farben
Template für InDesign für Abizeitung für Noobs
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.