mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 19.06.2019 12:46 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: wer kann meinen Freund überzeugen? - DPI vom 09.04.2019


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> wer kann meinen Freund überzeugen? - DPI
Autor Nachricht
bacardi_me
Threadersteller

Dabei seit: 03.03.2008
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 09.04.2019 19:08
Titel

wer kann meinen Freund überzeugen? - DPI

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Grüße euch...


ich habe ein Problem. Ein guter Freund "GLAUBT MIR NICHT" Lächel
Ich denke mal, einem Fachmann unter euch, würde er glauben. Daher bitte ich euch, mir uns eine Frage zu beantworten.

Info:
ich bin kein Profi, nur ein Amateur Grafiker. Mein Freund und ich, wollen bei myposter.de Fotografin bestellen. Hauptsächlich in sehr hohen Formaten und für eine private Ausstellung. Ihm ist eine möglichst hohe Qualität wichtig.

Kamera:
Wir haben die Aufnahmen in folgendem Format erstellt:
TIFF
3:2
8858 x 5906 Pixel

Bestellen:
Was wollen wir bestellen?
zB
150 x 100 cm


Ich bin der Meinung, dass es reicht, wenn man die Photoshop Datei mit 152 DPI anlegt, und 150 x 100 cm.

Er möchte unbedingt 300 DPI, 150 x 100 cm angelegen. Dann hat die PSD Datei aber ca. 17.000 Pixel Breite xD

Wie erkläre ich Ihm, dass die Qualität des Bildes nicht besser wird, wenn ich ein Foto mit 8.858 Pixel hoch skaliere auf 28.000 Pixel, nicht besser wird?

wie erkläre ich, dass die Qualität beim Hochskalieren auf 17.000 Pixel nicht besser wird?


Zuletzt bearbeitet von bacardi_me am Di 09.04.2019 19:19, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
ceesrad

Dabei seit: 09.03.2018
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 09.04.2019 19:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Erklär ihm, dass 300 dpi völlig viel zu viel des Guten sind und 150 bei dem Druckformat völlig ausreichend sind.
Und eine PSD würde ich auch nicht liefern.

Bei krassen Fällen und extrem niedriger vorhandener Auflösung finde ich es persönlich aber auch besser, selbst hochzuskalieren anstatt es einem unbekannten/zufälligen/automatisierten Dienst zu überlassen, der vielleicht scharfkantige Pixel drucken würde.

Eigentlich würde ich halt argumentieren, dass man aus nicht vorhandenen Informationen nicht neue Informationen generieren kann. Aber heutzutage wird ja mit "künstlicher Intelligenz" um sich geworden und irgendwann wird vielleicht der Rechner wirklich so schlau sein, aus einem pixeligen Kreis zu erkennen, dass es ein Kreis ist und ihn scharfkantig vergrößern. Was ich aber bisher im Photoshop CC gesehen habe, brachte diese "intelligente Vergrößerung" immernoch nichts sinnvolles zustande.


Zuletzt bearbeitet von ceesrad am Di 09.04.2019 19:18, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
bacardi_me
Threadersteller

Dabei seit: 03.03.2008
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 09.04.2019 19:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nein nein... wir liefern keine PSD... in der PSD fügen wir nur eine Signatur ein... speichern es dann als JPG
  View user's profile Private Nachricht senden
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Aufm Boot
Alter: 57
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 10.04.2019 10:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Frag den Dienstleister, wo ihr drucken lassen wollt, was er haben will.

300 dpi sind für den Offsetdruck sinnvoll, Für Leinwand oder anderes Getöse vollkommen überzogen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 56
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 10.04.2019 21:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zudem, Bilder sind nie in DPI, sondern immer in PPI.
  View user's profile Private Nachricht senden
qualidat

Dabei seit: 14.09.2006
Ort: Berlin
Alter: 58
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 15.04.2019 23:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

In solchen Diskussionen führe ich immer die TFT-Monitor-Auflösung an, die meist zwischen 72 und 96 dpi liegt.

Findest du das Bild eines solchen Monitors aus normaler Leseentfernung (30...50cm) pixelig? Ich nicht.

In dem Beispiel geht es um die zur Verfügung stehenden Dichte der primären Bildinformation. Bei Ausgabeverfahren, die keine echten Tonwerte können (z.B. Typo- oder FM/Streuraster - so auch Tintenstrahldrucker) muss man die "Geräteauflösung" berücksichtigen, die dann mind. um den Faktor 5...10 höher liegen muss. Aber das hat keinen Einfluss auf die Auflösung des Quellmaterials, nur des Ausgabegerätes ...


Zuletzt bearbeitet von qualidat am Mo 15.04.2019 23:36, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Astro

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 20.04.2019 10:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Entscheidend ist auch der Betrachtungsabstand. Für ein Info-Banner in einer Ausstellung zum Beispiel sind 150 völlig ausreichend.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [Tippsammlung] Kunden überzeugen
[Tippsammlung] Kunden überzeugen
150 dpi für Schilder, aber Druckerei druckt mit 720 dpi?
Ein Dia (36*24 mm) mit 9600 dpi auf 300 dpi verkleinern?
Hilfe - CMYK wird beliebig von 300 dpi zu 72 dpi
72 dpi --> 300 dpi = Bild wird verkleinert... Qualität?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.