mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 02.08.2021 07:57 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Vorteil von CYMK in der Profilierung vom 10.03.2021


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Vorteil von CYMK in der Profilierung
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Autor Nachricht
0815xl
Threadersteller

Dabei seit: 24.09.2010
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 21.07.2021 10:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

0815xl hat geschrieben:

Bleibt die Frage, ob sowas auch mit einem Profil funktioniert, das erstellt wurde mit einem Farbchart, welches nicht profillos ausgedruckt wurde?


Habe noch mal nachgedacht, das sollte eigentlich funktionieren. Dem Farbchart Isocoated V2 zuweisen und später dem umgerechneten Bild wieder Isocoated V2 zuweisen. * Ich bin ja schon still... *

Kennt jemand eine Möglichkeit wie man einen Farbchart erstellt, basierend auf den Farben eines Bildes?
So müsste ich dann nicht 1500 Felder einlesen. Vermutlich reicht ein Chart mit 700 Feldern, wenn das Bild nicht sehr bunt ist.

Die Drucker sind vermutlich ja schon recht gut voreingestellt. Sonst würde deren Vorgehen, ohne Profil zu arbeiten, ja völlig in die Hose gehen.


Zuletzt bearbeitet von 0815xl am Mi 21.07.2021 10:53, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 21.07.2021 21:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Colorthink Pro bietet eine Option ein Bild als Quelle eines Farbcharts zu verwenden.

Immer dran denken: Weniger ist oft mehr. Wenn ein Drucker per se recht linear ist, sprich er gibt auf seinen internen Testseiten harmonische Einzelfarbverläufe aus, dann sind zu viele Stützpunkte eher ein Quell für übel schillernde Farbübergänge.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
0815xl
Threadersteller

Dabei seit: 24.09.2010
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 21.07.2021 22:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Colorthink Pro bietet eine Option ein Bild als Quelle eines Farbcharts zu verwenden.


Thx, schau ich mir nachher mal an!

Zitat:
Immer dran denken: Weniger ist oft mehr. Wenn ein Drucker per se recht linear ist, sprich er gibt auf seinen internen Testseiten harmonische Einzelfarbverläufe aus, dann sind zu viele Stützpunkte eher ein Quell für übel schillernde Farbübergänge.


Ah, super! Um so besser. Was ist bei cmyk da sinnvoll. 400 Felder oder noch weniger?


Zuletzt bearbeitet von 0815xl am Mi 21.07.2021 22:52, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
0815xl
Threadersteller

Dabei seit: 24.09.2010
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 23.07.2021 21:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich hab jetzt mal ein 420 Chart auf DINA5 angelegt und den mit meinen bereits profilierten cmyk Drucker in Isocoated V2 aF ausgedruckt. Der trocknet bis morgen.

Bin mal gespannt ob das so klappt und wie groß der Farbraum vom neu erstellten Profil wird. Eigentlich müsste durch die Zuweisung des Charts da jetzt genau Isocoated V2 rauskommen. Den erreicht mein Drucker sonst zumindest.

Man könnte den Test zur Sicherheit nochmal mit einem falschen voreingestellten Papierprofil wiederholen. Jetzt wo ich darüber nachdenke, hätte ich das eigentlich gleich so machen sollen. *Huch*


Zuletzt bearbeitet von 0815xl am Fr 23.07.2021 21:35, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
0815xl
Threadersteller

Dabei seit: 24.09.2010
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 24.07.2021 18:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich hatte mir schon gedacht, dass der Farbraum bei so ner Aktion nicht größer, sondern kleiner wird.
In meinen Fall ist das wahrscheinlich noch ok, weil mein Bild nur dezente Farben hat. Komischerweise ist er im dunklen Bereich größer geworden. * Ich bin ja schon still... *

Die Einstellung:

cctiff -ir isocoated v2.icc -ia Drucker.icm infile.tif outfile.tif

Hat nicht ganz gepasst und wurde zu:

cctiff -ia isocoated v2.icc -ia Drucker.icm infile.tif outfile.tif

Vielleicht weil dass Chart aF statt rF gedruckt wurde? Damit kommt jedenfalls das Grau halbwegs vernünftig raus.

Nochmal Danke Mialet! Lächel


  View user's profile Private Nachricht senden
0815xl
Threadersteller

Dabei seit: 24.09.2010
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 24.07.2021 20:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ok, ich glaube ich weiss jetzt, warum der Farbraum dunkler, mit weniger Sättigung rauskommt.
Das ist wohl einfach mein Drift, den ich sonst auch habe und mir zu dunkle Bilder beschert, wenn ich nicht regelmäßig drucke und linearisiere. Dies ist tatsächlich schon mehrere Wochen her. Lächel


Zuletzt bearbeitet von 0815xl am Sa 24.07.2021 20:34, insgesamt 5-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Distiller Vorteil
Vorteil des DIN A4 Format
Indesign: Buchfunktion - Vorteil für Einzelautor?
Testchart zur Profilierung vom Epson7600
Farbe und Profilierung in Indesign und PS
Profilierung Scanner - Welche Geräte und Software?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.