mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 18.05.2022 18:12 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Schutzlack? vom 11.04.2008


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Schutzlack?
Autor Nachricht
pacman
Threadersteller

Dabei seit: 04.12.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 11.04.2008 11:21
Titel

Schutzlack?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Leute,

muss man eigentlich auf den Umschlag einer Broschüre immer Schutzlack auftragen lassen?
Der Drucker meinte zu mir, dass die Farbe (insbesondere dunkle Farben) leicht abreiben und der Umschlag auch kratzer bekommt. Deshalb wollte ich mal euch fragen was ihr so empfehlen würdet. Welche Art Schutzlack lasst ihr auftragen bzw. muss da denn wirklich immer Schutzlacke aufgetragen werden?
  View user's profile Private Nachricht senden
Constantin

Dabei seit: 03.11.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 11.04.2008 11:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

von müssen ist keine rede *bäh*


ich glaub nicht dass das ein muss ist. kommt auch immer drauf an was man für papier verwendet… aber bin auch kein drucker *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Fixfocus

Dabei seit: 02.04.2008
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 11.04.2008 11:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo pacman,

Lacke werden auf die fertigen Drucksachen aus folgenden Gründen aufgetragen: - Schutz vor Nässe, Schmutz, Vergilben, Abrieb der Farbe - Erzielen bestimmter Effekte wie Glanz etc.

Dein Drucker kann mit seiner Empfehlung durchaus Recht haben, das kommt auf den jeweiligen Fall an (u.a. verwendetes Papier, Farben). Insbesondere bei mattgestrichenem Papier ist es empfehlenswert, zu lackieren. Man spart sich u. U. hinterher eine Menge Ärger und es kostet im Vergleich dazu auch nicht soviel mehr. Ich würde hier auf ihn hören und ihm nicht eine zusätzliche Umsatzgenerierung unterstellen. Vor allem, wenn es hinterher zu Problemen kommt, kann er immer sagen: "Ich habe aber vorgeschlagen, zu lackieren . . ." Dann stehst du etwas schlecht da.

Um bei mattgestrichenen Papieren den Matteffekt aber nicht durch Glanzlack zu zerstören, sollte dann auch mit Mattlack lackiert werden.

Als Lacke werden in der Regel Öldrucklacke, Dispersionslacke (Wasserlacke) oder UV-Lacke eingesetzt.

Öldrucklacke sind eigentlich nichts anderes als transparente Offsetdruck-Farben. Sie werden in normalen Farbwerken nach dem Druck der anderen Farben aufgebracht.

Dispersionslacke basieren im Gegensatz zu normalen Öldrucklacken nicht auf Öl, sondern auf Wasser. Sie sind somit wasserverdünnbar und vor allem geruchsfrei. Dispersionslacke werden nicht in einem Farbwerk, sondern in einem speziellen Lackierwerk aufgetragen und trocknen sehr schnell.

UV-Lacke schliesslich trocknen nicht von alleine, sondern durch kurze Bestrahlung mit UV-Licht. UV-Lacke können in deutlich dickeren Schichten als Öldrucklacke aufgetragen werden und erreichen damit den höchsten Schutzfaktor. Die Lackierung mit UV-Lacken kann somit durchaus als Alternative zum Kaschieren angesehen werden.

Welchen dieser Lacke verwenden? Nun, zum einen kommt es darauf an, welche Maschine vorhanden ist (UV-Trocknung, extra Lackwerk) und zum anderen, was für das Material am besten geeignet ist bzw. womit der Drucker die beste Erfahrung gemacht hat. Hier würde ich mich von ihm beraten lassen.

Fixfocus
  View user's profile Private Nachricht senden
Beluga

Dabei seit: 26.03.2008
Ort: in der Druckerei
Alter: 43
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 11.04.2008 12:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wenn du ein Bilderdruckpapier hast, auf dem dunklere Farben gedruckt sind, wirst du jeden Fingerabdruck darauf sehen. Mit Lack passiert dir das nicht....

Ausserdem besteht die gefahr des abscheuerns - der Umschlag sieht dann einfach nur sch... aus.
Ein normaler Drucklack reicht in den meisten fällen aus - bei Verpackungen eher Dispersionslack.

UV Lack ist schweineteuer - allerdings wird da auch eine richtig "fette" Lackschicht aufgebracht die optimal schützt.
Allerdings bieten das nur ein paar Druckereien an - wenn du es bei "deiner" Druckerei bestellst wird er es mit größter Wahrscheinlichkeit außer Haus geben zum Lackieren.

Hör auf deinen Drucker und lass dir nen Lack aufziehen - muss ja nur auf der Außenseite sein!

Gruss
Beluga
  View user's profile Private Nachricht senden
pacman
Threadersteller

Dabei seit: 04.12.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 11.04.2008 16:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vielen Dank Leute für die sehr konstruktieven Antworten. Ich habe mich dann für den Dispersionslack entschieden. Klasse das man hier so kompetente Leute hat Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.