mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 28.11.2021 07:05 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: schriftenproblem mit linotype vom 29.04.2007


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> schriftenproblem mit linotype
Autor Nachricht
ruzi
Threadersteller

Dabei seit: 11.02.2007
Ort: hamburg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 29.04.2007 13:01
Titel

schriftenproblem mit linotype

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallihallo,

ich verzweifle gerade da ich ein problem nicht lösen kann:
ich wollte gerade ein älteres quarkdokument öffnen, da ich endlich mal eine online mappe meiner arbeiten machen will.

ich habe inzwischen linotype als schriftverwaltungsprogramm, arbeite auf OSX10.4.9.
wenn ich nun das dokument öffne in quark6 dann findet quark immer einige schriften nicht, obwohl ich sie in linotype aktiviert habe.

öffne ich das dokument in indesign findet indesign auch einige schriften nicht, allerdings findet es deutlich mehr als im quark. nur eben auch nicht alle.

ich muss ehrlich sagen dass ich mich mit linotype auch noch garnicht so gut auskenne. habe früher immer mit atm gearbeitet. aber die schriften sind sowohl installiert als auch aktiviert. was kann das sein?
hat irgendjemand eine idee?

ich wäre sehr sehr dankbar...
liebe grüsse!
  View user's profile Private Nachricht senden
teshi

Dabei seit: 19.04.2006
Ort: Berlin
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 29.04.2007 13:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

das ist nen problem von quark allgemein .. der kommt mit manchen schriftsätzen nicht zurecht... entweder findet er die nicht oder denkt, die sind beschädigt.
Das Problem hatten wir bei uns auch.
wir haben es bei uns so gelöst, dass wir quark5 und atm unter der classic-oberfläche laufen lassen...
dann stimmte die ausgabe komischer weise

ist nicht der königsweg, aber besser so, als gar nicht *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
ruzi
Threadersteller

Dabei seit: 11.02.2007
Ort: hamburg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 30.04.2007 13:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

vielen dank für deine antwort!
ohje, oh nein, sowas habe ich schon geahnt!
eine freundin von mir meinte auch dass OS X ältere schriften z.t. nicht mehr lesen kann.
das heisst ich muss das alte system draufspielen UND ein altes schriftverwaltungsprogramm?

mit schriftverwaltungsprogramm installieren bin ich ein gebrandtes kind, jedesmal gab es danach irgendwelche fiesen probleme. das letzte mal hab ich es gleich von einem mac-spezialisten machen lassen und lieber geld bezahlt als wieder nerv zu haben. oder ist das inzwischen alles nicht mehr so wild? bzw. hätte mein rechner dann die probleme nur unter os9, oder würde sich das unter umständen auch unter os x auswirken?

fragen über fragen. ...
  View user's profile Private Nachricht senden
teshi

Dabei seit: 19.04.2006
Ort: Berlin
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 30.04.2007 22:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

macosx bietet die möglichkeit, das 9er-system nebenbei laufen zu lassen, ohne das neue system zu deinstallieren ... sog. classic-oberfläche
da kann man auch die alte schriftenverwaltung sowie ältere programme, auf die man nicht verzichten möchte/kann, installieren.
bei uns gibts in der hinsicht eigentlich keine probleme mehr ... wenn so ein fall vorliegt, wird qxp 5 mit atm unter classic aufgerufen und alles funktioniert.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen schriftenproblem
Schriftenproblem unter InDesign CS
[InDesign CS] Schriftenproblem
Schriftenproblem Xpress 7
schriftenproblem Indesign
InDesign Schriftenproblem
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.