mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 23.02.2017 11:08 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Plakat in Illustrator anlegen vom 25.04.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Plakat in Illustrator anlegen
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Netzsymbiose
Threadersteller

Dabei seit: 18.04.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 25.04.2006 11:18
Titel

Plakat in Illustrator anlegen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo liebe Gestalter.

Ich soll ein A1-Plakat in Illu gestalten; Vorgabe: Euroskala
Nun habe ich Illu immer mal verwendet um Vektorgestaltung zu realisieren, sonst immer PS...

Ich lege also ein A1 Quer an, zeichne- über den Rand hinweg (für den Randanschnitt) und dann?
Wie kann ich den "Schnittrand" in Illu festlegen... (heisst das so?)
Und Euroskala heisst doch für Naive: Einfach in CMYK arbeiten, oder?

Fragen über fragen... Au weia!
  View user's profile Private Nachricht senden
sk439

Dabei seit: 18.04.2005
Ort: Stade
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 25.04.2006 11:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ja ^^ Euroskala bedeutet in deinem Fall dass du mit CMYK arbeiten sollst

und über deinen Rand zeichnen darfst du auch ^^

So fügen Sie einen Anschnitt hinzu
Wählen Sie „Datei“ > „Drucken“.
Klicken Sie links im Dialogfeld „Drucken“ auf den Bereich „Marken und Anschnitt“.
Legen Sie die Position der Anschnittmarken fest, indem Sie für „Oben“, „Unten“, „Links“ und „Rechts“ Werte eingeben. Klicken Sie auf das Verknüpfungssymbol , um die Werte aller Felder anzugleichen.
Der maximale Anschnittbereich beträgt 72 Punkt, der minimale Anschnittbereich 0 Punkt.


Zuletzt bearbeitet von sk439 am Di 25.04.2006 11:32, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 41
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 25.04.2006 11:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

sk439 hat geschrieben:
Euroskala bedeutet in deinem Fall dass du mit CMYK arbeiten sollst.

Jein.

Sobald Bilddaten eingebettet oder Verknüpft werden, müssen
diese auch im Euroskala-Profil vorliegen oder bei der Ausgabe
in dieses Konvertiert werden.

Vektordaten bekommen CMYK-Farbwerte, am besten nach
einem Farbatlas in Euroskala.
  View user's profile Private Nachricht senden
sk439

Dabei seit: 18.04.2005
Ort: Stade
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 25.04.2006 11:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

cyanamide hat geschrieben:
sk439 hat geschrieben:
Euroskala bedeutet in deinem Fall dass du mit CMYK arbeiten sollst.

Sobald Bilddaten eingebettet oder Verknüpft werden, müssen
diese auch im Euroskala-Profil vorliegen oder bei der Ausgabe
in dieses Konvertiert werden.


Naja aber die Bilder sollte man trotzdem vorher in CMYK uwandeln denn 1. sieht man dann die Farbveränderung und 2. Kann man es nachher bei erstellen nicht vergessen ein Häckchen zu setzten. Wenn dass mit dem convertieren nicht anklickst dann hsat beim Druck nachher ein schlechtes ergebnis.

Also sicherer ist es die Bilder von vornerein in CMYK umzuwandeln
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Netzsymbiose
Threadersteller

Dabei seit: 18.04.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 25.04.2006 11:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

sk439 hat geschrieben:

Dann lickst du auf Objekt und fast ganz unten Schnittbereich und da müsste er dir dann autom 3mm anlegen.



Oh klasse, danke!
Und ich muss den ganzen Quark nicht ausblenden dann?
Wenn die Druckerei ein EPS haben mag z.B.... einfach DIN A1 anlegen, Schnittbereich anlegen, alles gestalten und fertig?
wie kann ich z.B. für mich den druckbaren Sichtbereich anzeigen lassen? Verzeiht all die dummen Fragen, ich will nur lernen Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
-Scarface-

Dabei seit: 11.04.2006
Ort: -
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 25.04.2006 11:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Netzsymbiose hat geschrieben:
Oh klasse, danke!
Und ich muss den ganzen Quark nicht ausblenden dann?
Wenn die Druckerei ein EPS haben mag z.B.... einfach DIN A1 anlegen, Schnittbereich anlegen, alles gestalten und fertig?
wie kann ich z.B. für mich den druckbaren Sichtbereich anzeigen lassen? Verzeiht all die dummen Fragen, ich will nur lernen Lächel


Mach dir doch einfach nen Rahmen, der dem A1 Format entspricht, wenn du den druckbarenbereich nicht mehr sehen willst löscht du den Rahmen einfach wieder

gruß Benny
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 41
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 25.04.2006 11:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

sk439 hat geschrieben:
Naja aber die Bilder sollte man trotzdem vorher in CMYK uwandeln denn 1. sieht man dann die Farbveränderung und 2. Kann man es nachher bei erstellen nicht vergessen ein Häckchen zu setzten. Wenn dass mit dem convertieren nicht anklickst dann hsat beim Druck nachher ein schlechtes ergebnis.

Also sicherer ist es die Bilder von vornerein in CMYK umzuwandeln

Nein.

Farbänderungen kannst du vorab bei aktivierter Proofansicht sehen.

Der RGB-Farbraum ist der größere Farbraum. Im RGB-Workflow besteht die
Möglichkeit, die Daten auch für andere Druckprofile oder Druckbedingungen
im Nachhinein ohne Verluste an den Bilddaten durchzuführen. Eine spätere
CMYK-CMYK-Transformation führt Farbraumverluste mit sich.

Daher hat der RGB-Workflow eigentlich nur Vorteile.


Zuletzt bearbeitet von cyanamide am Di 25.04.2006 11:42, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
sk439

Dabei seit: 18.04.2005
Ort: Stade
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 25.04.2006 11:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hmmm ok.

ich kenne es halt nur so das man die original daten so belässt wie sie kommen und die daten für jeden bereich neu speichert.

Also Print und Non Print daten z.b. und wenn ich Druck daten in PS bearbeite dann denke ich kann ich die auch gleich in CMYK ändern.

aber du hast nicht unrecht ^^ das will ich hier auch net behaupten...


Kurze Frage am Rande warum steht bei dir Moderatorin??? Hmm...?!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen In welcher Größe ein 30m²-Plakat anlegen?
schwarz / weiß Plakat aus Illustrator
Duplex in Illustrator anlegen
Illustrator: Lackform anlegen
Illustrator/InDesign: Mischdruckfarbenfeld anlegen?
Illustrator/FreeHand: Beschnitt anlegen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.