mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 06.07.2022 09:44 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Logo – Strich- Farbkombination wie anzulegen? vom 04.06.2022


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Logo – Strich- Farbkombination wie anzulegen?
Autor Nachricht
Starter_2022
Threadersteller

Dabei seit: 04.06.2022
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 04.06.2022 12:10
Titel

Logo – Strich- Farbkombination wie anzulegen?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

gleich vorweg, ich bin kein Mediengestalter, arbeite eigentlich in einem anderen Bereich, male und zeichne aber gern privat und das auch digital.
Ein Verein, in dem ich Mitglied bin, hat mich nun gebeten, ob ich unser Logo neu gestalten könnte.
Ist kein kommerzielles Projekt, deshalb wollte ich das erstmal selbst lösen.
Die Gestaltung wäre kein Problem, nur möchte ich ja auch die Daten dann, wenn möglich gleich richtig anlegen.

Das Logo ist eine Kombination aus Strichzeichnung und Teilbereichen, die farblich unterlegt sind.

Hier mal beispielhaft etwas ähnliches zur Ansicht:
https://ibb.co/4PHJK5F

Dazu hätte ich nun folgende Fragen:

1.) Die Bereiche, wo die schwarze Strichzeichnung auf den Farbflächen liegt, würde ich Schwarz 100% auf überdrucken stellen, damit die jeweilige Farbfläche nicht ausgespart wird. Ist das korrekt?

Was ist aber, wenn das Logo später auch mal auf ein Banner oder Plakat kommt?
Wird dann nicht sichtbar, dass die Bereiche, wo schwarze Zeichnung, die manchmal auch etwas fetter ausfällt, auf Weiß liegt, schwächer druckt, da es nicht farblich unterlegt ist, das Schwarz lso nicht genauso satt wirkt wie auf den farbigen Flächen?

2.) Erstellt Ihr bei solchen Logos auch gleich eine Überlappung der darunterliegenden Farbe zu angrenzenden Farben?
Ich glaube das nennt sich "Überfüllung", bin mir aber nicht sicher. Oder macht sowas die Druckerei später?


Sorry, falls ich mich etwas kompliziert ausgedrückt habe, bin eben nicht vom Fach.
Würde mich über Eure Tipps und Infos freuen, wie Ihr das als Fachleute lösen würdet!
  View user's profile Private Nachricht senden
qualidat

Dabei seit: 14.09.2006
Ort: Eichwalde bei Berlin
Alter: 61
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 09.06.2022 12:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vielleicht bin ich ja "altmodisch", aber ich halte das Beispiel-Logo für zu "fizzelig", will sagen viel zu zu viele Details. Es gibt/gab die Empfehlung, dass ein gutes Logo multimedia-fähig ist, im wahrsten Sinne des Wortes. D.h. z.B. es gibt neben dem "Hochglanz-Logo" (im schlimmsten Fall mit Schatten und Farbverläufen) weitere Versionen, die trotzdem eindeutig zu erkennen sind:

- ein Logo muss auch in Graustufen und einfarbig/monochrom funktionieren (erkennbar und bei Text lesbar sein)
- ein Logo kann auch geprägt oder gefräst sein und ist erkennbar
- früher: ein Logo funzt als Stempel und auf einem Fax

Bei der Farbwahl (für die Versionen mit Farben) sollte man solche Farben wählen, die sich im Idealfall per Sonderfarbe (HKS oder Pantone) und auch in CMYK (gängige Offset- und Digiprint-Profile) gut drucken lassen UND auf RGB-Bildschirmen möglichst original aussehen (die also bei absolut farbmetrischem Renderingintent nicht verändert werden).

Überdrucken usw. klingt nach einer etwas "zu engen" Sichtweise, einseitig auf Print orientiert. Solche Einstellungen (auch Überfüllung) würde ich der Druckvorstufe überlassen und nicht bereits in das Logo hineinklempnern.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Starter_2022
Threadersteller

Dabei seit: 04.06.2022
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 12.06.2022 10:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke für Deine überhebliche Antwort bzgl. Logogestaltung, die komplett an meiner Fragestellung vorbeigeht.

Ganz offensichtlich hast Du auch nicht geblickt, was ich dazugeschrieben habe, nämlich dass es sich bei dem Link nur um ein Beispiel handelt mit dem ich verdeutlichen wollte, um was es geht.
  View user's profile Private Nachricht senden
ceesrad

Dabei seit: 09.03.2018
Ort: -
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 12.06.2022 11:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Immerhin hat er Deinen Thread nochmal nach oben gepusht *ha ha* .

Hab leider auch keine richtig kompetente Antwort auf Deine Fragen. Aber meine Erfahrung entspricht der von qualidat: Nicht so sehr einen Kopf darum machen.
Ich hatte bei Prospektgestaltung auch mal über das Überdrucken-Attribut nachgedacht und dann mal bei der Druckerei angefragt, was sie empfehlen würden. Die haben dann ebenfalls gesagt, ich soll einfach drauf achten, dass das reine Schwarz richtig angewendet wird. Solche Sachen wie Überdrucken und Überfüllen regeln die dann bei sich schon.
  View user's profile Private Nachricht senden
Starter_2022
Threadersteller

Dabei seit: 04.06.2022
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 12.06.2022 11:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@ceesrad

Danke Dir.
Antwort hatte ich mittlerweile schon in einem anderen Forum erhalten.
Insofern nicht so schlimm.
  View user's profile Private Nachricht senden
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Aufm Boot in W'dijk
Alter: 60
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 13.06.2022 09:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mach doch erstmal dein Logo, zeig es und dann kann man was dazu sagen.
Was da später auf Überdrucken stehen soll und ob überhaupt, wie soll man das an einem Beispiel erklären??
die meisten Druckereien überfüllen/unterfüllen selber über das RIP, weil die meisten User das eh nicht richtig können oder die Produktionsabläufe nicht kennen und einschätzen.

Und was das 'überheblich' angeht .. * Nee, nee, nee *

Und was das Crossposting angeht .. <-- Schuld!


Zuletzt bearbeitet von Mac am Mo 13.06.2022 09:57, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
top
Moderator

Dabei seit: 25.11.2003
Ort: Homeofficina Status:-1¼
Alter: 50
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 13.06.2022 10:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

qualidat hat geschrieben:
...

Überdrucken usw. klingt nach einer etwas "zu engen" Sichtweise, einseitig auf Print orientiert. Solche Einstellungen (auch Überfüllung) würde ich der Druckvorstufe überlassen und nicht bereits in das Logo hineinklempnern.

Zumindest der Teil geht genau auf die Frage ein. <-- Schuld!

Die anderen Teile seiner Antwort mögen dir vielleicht überheblich erscheinen. Trotzdem würde ich dir empfehlen dieses noch mal ganz unvoreingenommen zu lesen und nicht als Angriff auf deine Fähigkeiten zu betrachten. Das sind alles Punkte bei denen man irgendwann auf Probleme treffen kann, die man besser schon bei der Erstellung des Logos bedacht hätte.

Das Thema "Crossposting" hat Mac ja bereits angesprochen: https://de.wikipedia.org/wiki/Crossposting#Crossposting_in_Webforen
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Einfache Möglichkeit um den Druck "Nutzen" anzulegen
der E-STRICH
(Freehand MX) Strich verlängern
Q-Strich? ID CS2 vs. CS3
Unterschrift als Strich scannen
Wann benutze ich welchen Strich?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.