mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 07.12.2019 14:29 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Kontur und Blitzer vom 20.10.2015


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Kontur und Blitzer
Autor Nachricht
PinkCadillac
Threadersteller

Dabei seit: 20.10.2015
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 20.10.2015 13:00
Titel

Kontur und Blitzer

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

ich habe ein Bild in Photoshop gemacht, welches ich in InDesign platziere:
Schach
Das exportierte Beispiel-JPG ist in RGB, die PSD-Datei ist aber in CMYK angelegt. Da das Bild nach der Platzierung anscheinend trotz PSD-Format im exportierten PDF gerastert wird, habe ich es mit 1600 DPI angelegt (ausgedruckte Größe beträgt nur 1,7cm x 0,75cm).

Besteht hier beim Offset-Druck (gestrichenes Papier) die Gefahr von Blitzern an den sprunghaften Farbübergängen, also z.B. in der unteren Zeile von schwarzer Kontur (C=0 M=0 Y=0 K=100) zu grüner Schriftfarbe (C=100 M=0 Y=100 K=45)?

Falls ja, wie kann man diese Blitzer verhindern? Es gibt in Photoshop wohl eine Überfüllen-Funktion, allerdings scheint mir diese Funktion nach dem Lesen vieler Informationen keine Lösung zu sein. Art und Umfang des Überfüllens hängen wohl von diversen Faktoren wie z.B. Druckraster, Papiersorte oder der Größe der zu druckenden Objekte ab.

Oder gibt es eine Möglichkeit, den Ebenen-Effekt "Abgeflachte Kante und Relief" in InDesign dem Aussehen in Photoshop nachzuempfinden? Ich bekomme es in InDesign jedenfalls nicht hin, dass die Schrift in der oberen Zeile so aussieht wie in dem JPG.

Aufgrund eines früheren Test-Ausdrucks mit ähnlich aufgebauter Schrift bei einer großen Online-Druckerei vermute ich, dass Blitzer auch dann auftreten können, wenn ich die grüne Schrift direkt in InDesign anlege und mit einer nach außen ausgerichteten, überdruckenden, schwarzen Kontur (C=0 M=0 Y=0 K=100) versehe. In meinen PDFs konnte ich da die gleichen sprunghaften Farbübergänge zwischen Kontur und Schriftfarbe erkennen. Das Überdrucken sorgt nur dafür, dass eine hinter der Schrift liegende Farbe unter der Kontur weiter gedruckt wird, was dann wohl bei farbigen Hintergründen Blitzer beim Übergang vom Hintergrund zur Kontur verhindert. Bei reinem schwarzen Text auf farbigem Hintergrund wäre das sicherlich hilfreich! Wenn ich die Kontur mittig ausrichte, habe ich je nach Größe von Schrift und Kontur das Problem, dass die Fläche der Kontur farblich nicht mehr homogen wirkt. Es wäre sehr nett, wenn mir jemand erklären könnte, wie man bunte Schrift mit schwarzer Kontur auf einem weißen oder andersfarbigen Hintergrund so anlegt, dass es später in der Druckerei keine Blitzer zwischen Kontur und Schriftfarbe gibt.

Schöne Grüße...Hans
  View user's profile Private Nachricht senden
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 20.10.2015 13:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Da kann es nicht mehr Blitzer geben, als du per Design schon selbst veranlasst hast.

Am Übergang vom Grün zum Schwarz, könnte, wenn überhaupt ein Blitzer entstehen wenn Cyan und Gelb versetzt sind. Beim Gelb ist es eh egal, beim Cyan wäre es relevant, da sich aber keine Lücke zwischen 100 und 45% Schwarz bilden kann, wird der Blitzer durch versetztes Cyan nie so deutlich ins Auge fallen wie der, den du durch deine helle Reliefkante am Übergang von roter Schrift zu grüner Outline selber fabriziert hast.

Eigentlich gehört die grüne Fläche im unteren Bereich bis auf die Mitte der Schwarzen Kontur, die eh überdruckt, ausgedehnt, dann kann da erst recht nichts geschehen - insbesondere in der von dir erwähnten Abmessung des Bildes.


Zuletzt bearbeitet von Mialet am Di 20.10.2015 13:59, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
miss-jk

Dabei seit: 16.01.2006
Ort: MUC
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 20.10.2015 14:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Außerdem ist das Herstellen eines solchen Effekts in Photoshop vollkommen überflüssig.
Das geht in InDesign 1 zu 1 genauso.

. o O (Mal abgesehen davon, dass es grauenvoll aussieht * Wo bin ich? * )
  View user's profile Private Nachricht senden
PinkCadillac
Threadersteller

Dabei seit: 20.10.2015
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 20.10.2015 14:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mialet hat geschrieben:
Eigentlich gehört die grüne Fläche im unteren Bereich bis auf die Mitte der Schwarzen Kontur, die eh überdruckt, ausgedehnt, dann kann da erst recht nichts geschehen - insbesondere in der von dir erwähnten Abmessung des Bildes.


Sollte ich demnach die bereits ausprobierte mittig ausgerichtete Kontur verwenden, oder gibt es einen Trick, wie man bei nach außen ausgerichteter Kontur die innere Fläche eines einzelnen Objekts ausdehnen kann? Das wäre bei breiteren Konturen interessant, denn bei mittig ausgerichteter Kontur schrumpft das Objekt etwas.
  View user's profile Private Nachricht senden
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 20.10.2015 15:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

PinkCadillac hat geschrieben:
Sollte ich demnach die bereits ausprobierte mittig ausgerichtete Kontur verwenden, oder gibt es einen Trick, wie man bei nach außen ausgerichteter Kontur die innere Fläche eines einzelnen Objekts ausdehnen kann? Das wäre bei breiteren Konturen interessant, denn bei mittig ausgerichteter Kontur schrumpft das Objekt etwas.


Ich würde Inhaltsfläche und Outline duplizieren und die Aufgaben verteilen. Fläche bekommt eine leichte Outline in Flächenfarbe nach aussen und liegt unten, die Kontur kannst du dann auch auf aussen stellen, und oben drüber legen und ebenfalls überdrucken lassen.

Mit einem einzigen Objekt ginge es auch mit einem Grafikstil der eine Linie besitzt, die zu einem kleinen Teil aus Flächenfarbe+100K besteht.
Wenn dem Objekt dieser Stil als Outline zugewiesen wird, und die Richtung des Pfades korrekt ist, dann ergibt sich die kleine Überdruckenzone an der Grenze von Fläche zu Outline automatisch.
  View user's profile Private Nachricht senden
hilson

Dabei seit: 05.09.2005
Ort: Pforzheim
Alter: 49
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 20.10.2015 15:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang




Allerdings mit zwei Textrahmen gelöst. Aber immer noch besser, als in PS.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
PinkCadillac
Threadersteller

Dabei seit: 20.10.2015
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 20.10.2015 18:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

vielen Dank für eure Hilfe. Ich habe den Ebeneneffekt inzwischen fast so wie in Photoshop hinbekommen (muss nur noch etwas mit den Abständen und Größen herumspielen) und kann somit auf das Raster-Gedöhns verzichten.
Die Lösung mit mit dem Übereinanderlegen gefällt mir, das mit dem Grafik-Stil kommt dann später, wenn ich in InDesign und Pfaden etwas fitter bin.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen IND CS5 Kontur innen - Blitzer
Blitzer in TIFFs
wieder mal: Blitzer
Freistellen in Photoshop - Blitzer im Druckbild
Blitzer / Über-/Unterfüllen – schon wieder... ID/PhS
Beschneidungspfad-Blitzer in Indesign (CS4)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.