mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 25.09.2022 09:31 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Goldener Schnitt in der Praxis? vom 28.05.2009


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Goldener Schnitt in der Praxis?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
dark__sith
Threadersteller

Dabei seit: 28.05.2009
Ort: -
Alter: 45
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 28.05.2009 14:16
Titel

Goldener Schnitt in der Praxis?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich habe mir schon des Öfteren die Frage gestellt, wie das mit dem Goldenen Schnitt in der Praxis funktioniert...

Klar, wie man ihn anlegt, kein Problem, aber wenn man sich mal den Satzspiegel ansieht, der sich daraus ergibt und das dann mal mit Magazinen wie z. B. "Page" oder dem "Stern" vergleicht, sieht man doch große Unterschiede. Der Goldene Schnitt lässt ja sehr viel Freiraum, also irgendwo schon Platzverschwendung, oder? Ich meine kaum ein Magazin lässt einen Weißraum am Fußsteg, der dreimal so groß ist wie der Bundsteg...

Wie läuft das in der Praxis? Wird dann bei den Magazinen sozusagen "wie es passt" ein Raster angelegt, oder befolgen die andere Satzspiegel-Techniken? Weil die anderen mir bekannten Techniken wie die Neuner-Teilung oder die Fibonacci Zahlenreihe ja auch sehr viel Platz lassen...

* Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 62312
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 28.05.2009 14:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

leider werden viele grundelemente und -regeln nicht oft angewendet. ein magazin funzt auch ohne goldenenschnitt und anderen codes. häufig sagt dir schon dein auge wo was hin muss und wie es angeordnet werden soll. bei großen aufmacherthemen kommt das scon eher zum einsatz oder bei titeln. aber keiner setzt sich hin und rechnet es aus. es ist eher ein richtwert.

viele redakteure fürchten sich vor weißraum! der leser will ja schließlich keine weißen seiten bezahlen... Meine Güte!
 
Anzeige
Anzeige
dark__sith
Threadersteller

Dabei seit: 28.05.2009
Ort: -
Alter: 45
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 28.05.2009 15:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nefliete hat geschrieben:
viele redakteure fürchten sich vor weißraum! der leser will ja schließlich keine weißen seiten bezahlen... Meine Güte!



ja deshalb hatte ich mich ja auch gefragt wie das bei einer Magazingestaltung gemacht wird.

gibt es zu diesem Thema irgendwo etwas zum Lesen? Weblink? Lektüren? Also etwas Empfehlenswertes?
  View user's profile Private Nachricht senden
Druckfachmann

Dabei seit: 24.05.2007
Ort: Neumünster
Alter: 51
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 28.05.2009 16:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ganz einfach, die Kosten geben das Format und damit den Satzspiegel vor und nichts anderes. Gestaltung spielt da eine untergeordnete Rolle.
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 62312
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 28.05.2009 16:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Druckfachmann hat geschrieben:
Ganz einfach, die Kosten geben das Format und damit den Satzspiegel vor und nichts anderes. Gestaltung spielt da eine untergeordnete Rolle.


äh, was meinst n du jetzt? die kosten spielen beim satzspiegel doch keine rolle? die bleiben flexible...
 
Druckfachmann

Dabei seit: 24.05.2007
Ort: Neumünster
Alter: 51
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 28.05.2009 17:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Kosten spielen eine enorme Rolle. Es wurden Beispiele wie Page und Spiegel gebracht. Da gehen übers Jahr alleine die Papierkosten in die Millionen. Um also Kosten zu sparen (und wird reden hier über einige 1000 €) wird das fertige Seitenformat optimal an das Maschinenformat angepasst (hier zählt jeder mm) und damit auch der Satzspiegel.

Zitat ..." viele redakteure fürchten sich vor weißraum! der leser will ja schließlich keine weißen seiten bezahlen... "

ganz genau, allerdings haben die Redakteure nicht viel zu sagen, da kommt das Controling und rechnet vor, wieviel eingespart werden kann. Es geht hier immerhin um Kostenoptimierung und Gewinnmaximierung. Da muß die Gestaltung schon mal hintenanstehen *Schnief*
  View user's profile Private Nachricht senden
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 28.05.2009 17:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nefliete hat geschrieben:
Druckfachmann hat geschrieben:
Ganz einfach, die Kosten geben das Format und damit den Satzspiegel vor und nichts anderes. Gestaltung spielt da eine untergeordnete Rolle.


äh, was meinst n du jetzt? die kosten spielen beim satzspiegel doch keine rolle? die bleiben flexible...

Je mehr Weißraum, je weniger Bild und Text/Seite. Bei gegebenem Inhalt bedeutet das mehr oder größere Seiten --> höhere Druckkosten.
  View user's profile Private Nachricht senden
Benutzer 62312
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 28.05.2009 17:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also ich arbeite in einem verlag an 4 versch. magazinen und die kosten werden hier anders gespart. aber vlt verstehe ich euch auch nicht.

das format ist immer 210 x 280 aber alle hefte haben einen eigenen satzspiegel. die gestaltung und titelgestaltung spielen hier eine wichtige rolle. der druck ist immer gleich und wird natürlich auch optimiert. aber das "controlling" hat dabei nix zu melden. das ist ein völlig anderer posten.

mehr freiraum bedeutet aber bessere lesbarkeit usw.

meinen wir also das gleiche oder reden wir aneinander vorbei?


EDIT: ich gehe da von regelm. ausgaben aus, die haben eine fest seitenzahl.


Zuletzt bearbeitet von am Do 28.05.2009 17:36, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
 
Ähnliche Themen Goldener Schnitt - mal wieder...
Satzspiegelkonstruktion Goldener Schnitt
Goldener Schnitt / Satzspiegel / Einzelseite
Frage zu Aufgabe Goldener Schnitt...
Hilfe! Berechnung goldener Schnitt
Berechnung Goldener Schnitt und Satzspiegel
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.