mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 16.01.2019 03:23 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Farbe erscheint zu dunkel und matt cmyk - Indesign vom 12.01.2019


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Farbe erscheint zu dunkel und matt cmyk - Indesign
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Ikiska
Threadersteller

Dabei seit: 04.09.2018
Ort: Kassel
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 12.01.2019 11:52
Titel

Farbe erscheint zu dunkel und matt cmyk - Indesign

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo liebe Leute,
nach vielen Versuchen die Farbeinstellungen in Indesign zu verstehen schreibe ich euch hier. Ich arbeite gerade an einem Druckdokument, also in CMYK in Indesign.

Wähle ich über die Farbfelder das Margenta aus, erscheint es mir leuchtend und Pink. Wähle ich aber über die RGB-Farbraumansicht eine Farbe, die exakt neben dem ausgewählten Margenta liegt, wird das Feld viel dunkler und matter als ausgewählt und sie wird auch leuchtender angezeigt.

Gern verlinke ich ein Bild

Ich arbeite mit CS6

Grüße, Ikiska
  View user's profile Private Nachricht senden
JonathanB

Dabei seit: 18.04.2017
Ort: Berlin
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 12.01.2019 12:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die von Dir ausgewählte Farbe ist aber auch meilenweit von reinem Magenta entfernt. Inwiefern meinst Du eine Farbe ausgewählt zu haben, die "exakt neben dem ausgewählten Margenta(sic) liegt"?
Rechts im ColorPicker ist das Mischungsverhältnis zu sehen: 23%C 71%M – Das entspricht dem etwas blassen und ins bläuliche gehenden Farbton Deiner Fläche.

Kannst Du einmal einen Screenshot von dem leuchtenden Magenta, das Du zuerst ausgewählt hast machen?


Zuletzt bearbeitet von JonathanB am Sa 12.01.2019 12:10, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Ikiska
Threadersteller

Dabei seit: 04.09.2018
Ort: Kassel
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 12.01.2019 14:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Aber genau das ist ja der Punkt - oben im Feld wird mir ja angezeigt, welche Farbe ich auswähle, bestätige ich mit OK wird sie viel dunkler als in der Vorauswahl.

Hier wähle ich zuerst das Magenta aus den Farbfeldern

Die Vorschau zeigt mir ja an, dass es auch ein leuchtendes pink ist.

Und hier aus dem Farbwähler der Toolleiste, also aus dem RGB-Farbraum

* Keine Ahnung... * und dann erscheint ein hässliches grau-pink
  View user's profile Private Nachricht senden
JonathanB

Dabei seit: 18.04.2017
Ort: Berlin
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 12.01.2019 16:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Farbe, die du auswählst liegt außerhalb der in CMYK darstellbaren Farben. Du willst das Magenta weiter ins bläuliche verschieben. Dazu muss Cyan hinzugemischt werden. Dadurch wird es aber dunkler, also muss gleichzeitig das Magenta abgetönt werden. In der Kombination erhälst du einen weniger farbkräftigen Farbton.
Du landest außerdem beim Klicken in den Farbwähler ganz woanders als Dein Ausgangsfarbton, weil Du von einer CMYK-Farbe zu einer RGB wechselst, die dann wieder in eine CMYK-Entsprechung umgerechnet wird. Dabei bist Du dann der Interpretation von Indesign unterworfen, die auch noch diverse Farbprofile berücksichtigt.

Ich würde dir empfehlen eher direkt über die cmyk-Regler deinen zweiten Farbton zusammenzumischen, statt über den Farbwähler.
  View user's profile Private Nachricht senden
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 64
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 12.01.2019 17:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich glaube, dass hier Grundlagen zu Farben, Farbräumen und Farbmanagement fehlen.
Dazu empfehle ich die kostenlose Broschüre von Cleverprinting.de
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
aue

Dabei seit: 01.11.2016
Ort: -
Alter: 56
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 13.01.2019 16:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

In jeder Bildschirmdarstellung einer späteren Drucksache werden die Farben lediglich simuliert. Ich arbeite auch heute noch mit dem guten alten Farbatlas, um CMYK-Farbwerte zu beurteilen. Alles andere ist eine (mehr oder weniger gute) Schätzung.
  View user's profile Private Nachricht senden
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Zierikzee
Alter: 57
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 14.01.2019 13:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Grundsätzlich würde ich mal davon Abstand nehmen, RGB-Farben in ID zu definieren.
Es geht ja anscheinend um Druck (daher CMYK), da hat RGB in den technischen Farben nix zu suchen.

Was anders ist das mit Bildern, die bleiben in RGB (es sei denn es liegen besondere Verwendungsfälle vor)

Cleverprinting du solltest lesen.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
eugen.schuetz

Dabei seit: 21.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 14.01.2019 13:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Schlüsselwort ist schon von Frank gefallen: Colormanagement!

Lese dir die Unterlagen von Cleverprinting durch und wenn du noch Fragen hast, schreibe hier nochmal.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen eps aus fh in indesign erscheint zerschnitten
NCS Farbe in CMYK
CMYK Farbe in Pantone
Indesign-PDF - VektorLogo erscheint nicht im Ausdruck
INdesign: Logotext erscheint nicht nach PDF Ausgabe
Hilfe: Schatten wird hell statt dunkel in Indesign?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.